Suchergebnis

 Der Landkreis Biberach erhält aus dem Bund-Länder-Digitalpakt für die nächsten fünf Jahre 3,32 Millionen Euro Fördermittel.

Landkreis Biberach erhält 3,32 Millionen Euro aus dem Digitalpakt

Der Landkreis Biberach als Schulträger der beruflichen Schulen, des Kreisgymnasiums Riedlingen, der Schwarzbach-Schule und der Fachschule Landwirtschaft erhält aus dem Bund-Länder-Digitalpakt für die nächsten fünf Jahre 3,32 Millionen Euro Fördermittel.

Mit dem Geld will der Landkreis die digitale Infrastruktur weiter ausbauen und die Schulen mit digitalen Endgeräten und Arbeitsmitteln ausstatten. Bei 80 Prozent Zuschuss beträgt das Investitionsvolumen gut 4,1 Millionen Euro.

 Im Ruhestand hat Helga Ross ihren ersten Roman veröffentlicht.

Deutschlehrerin wird eine Autorin

In der Region ist Helga Ross vor allem bekannt als ehemalige Deutschlehrerin am Kreisgymnasium Riedlingen, wo sie in ihren vielen Dienstjahren zahlreiche Schüler auf die Abiturprüfung in Deutsch vorbereitet hat. Seit 2016 ist Helga Ross im Ruhestand und hat Zeit und auch große Lust, weiterhin mit Sprache umzugehen. So ist in akribischer Arbeit im Verlauf von zwei Jahren ihr erster Roman erschienen.

Motiviert zum Schreiben hat sie auch die Tatsache, dass ihre Schülerinnen und Schüler bei Interpretationen ihr häufig die Frage ...

Die Kicken- und Lesen-AG des Kreisgymnasiums jubelte mit Lehrer Benjamin Tyrs und dem VFB-Maskottchen Fritzle.

Klasse auf dem Platz, klasse beim Lesen

Zum dritten Mal in Folge war das Kreisgymnasium Riedlingen bei „Kicken und Lesen“ erfolgreich, einem Projekt der Baden-Württemberg Stiftung in Kooperation mit dem VfB Stuttgart und dem SC Freiburg.

Ausgewählt aus einer Vielzahl weiterer Projekte kombinierten 17 Schüler der Klassenstufen fünf und sechs ihre Begeisterung für Fußball mit dem Spaß am Lesen. Ziel war es, die eigene Lesekompetenz zu verbessern. Das diesjährige Thema des Riedlinger Projekts lautete „WM 2018: Macht nichts – Wir werden Weltmeister im Lesen.

Security steht auf einer Jacke

Kampf dem Vandalismus: Stadt setzt jetzt auf Sicherheitsdienst

Die Vandalen sind wieder los: Den Sommer über war es weitgehend ruhig, was Zerstörungen an Gebäuden und Plätzen in Riedlingen betraf. Doch die ruhige Zeit scheint vorbei. Es gebe wieder „erhebliche Schäden an öffentlichen Plätzen“, berichtete Bürgermeister Marcus Schafft am Montagabend den Gemeinderäten. Die Konsequenz: Die Stadt beauftragt einen Sicherheitsdienst. Ab 11. Oktober werden dessen Mitarbeiter ihre Runden drehen in Riedlingen.

„Wir hatten einen relativ ruhigen Sommer“, berichtete Schafft.

 Die VHS bietet mehrere Aqua-Fitness-Kurse an.

Von Aqua-Fitness bis Weihnachtsbäckerei - das bietet das neue VHS-Programm

Die Volkshochschule (VHS) Donau-Bussen bietet für das Herbst-/Wintersemester eine Vielzahl an neuen Kursen. Das Programmheft erscheint am Freitag, 6. September, und ist in der VHS-Geschäftsstelle, in den Rathäusern, Banken und Geschäften der Stadt Riedlingen und den Umlandgemeinden erhältlich.

Mit mehr als 180 Veranstaltungen werden neben Sport, kulturellen Veranstaltungen, Ernährungskursen und der Jungen VHS auch ganz neue Kurse angeboten.

 Dr. Raphael Reinke mit seinem Sohn Esra bei einem Besuch in Riedlingen.

Dieser Riedlinger hat im Ausland sein Glück gefunden

In die Welt hinaus hat es den heute 35-jährigen Raphael Reinke schon früh gezogen. So bewarb er sich 2001 bei Youth for Understanding um einen Auslands-Aufenthalt und verbrachte die elfte Klasse in Amerika und das sogar als Stipendiat des parlamentarischen Patenprogramms.

Nach der Rückkehr aus Ohio in seine Heimatstadt Riedlingen und an das Kreisgymnasium war ihm klar: Ich will auf jeden Fall wieder ins Ausland.

Gelegenheit bot ihm der Zivildienst nach dem Abitur 2004, das er – wie weitere vier seiner Schulkameraden - ...

Kerstin Wagner im Porträt

Sie stellt in einem Jahr 24.000 Menschen für die Bahn ein

Vor vielen Jahren schon hat Kerstin Wagner ihre Heimatstadt Riedlingen verlassen. In verschiedenen Ländern der Welt hat sie gewohnt und gearbeitet, nun pendelt sie zwischen den Großstädten München und Berlin. Mobilität ist für sie normal, Kerstin Wagner arbeitet bei einem der größten Arbeitgeber Deutschlands, der Deutschen Bahn, und leitet dort die Personalgewinnung. Im vergangenen Jahr hat sie mehr als doppelt so viele Menschen eingestellt als Riedlingen Einwohner hat.

Junge Frau lernt am Tisch

Abenteuer: Für ein Jahr hilft diese Abiturientin Kindern in Tansania

Zwei junge Frauen sind gerade dabei, ihr Leben für eine gewisse Zeit komplett umzustellen: Luisa Hansen aus Altheim geht für neun Monate nach Südafrika, Pauline Rieth aus Unlingen für ein Jahr nach Tansania. Nicht als Urlauberinnen, nicht auf Entdeckertour, nicht – nur – aus Abenteuerlust vertauschen beide ihr beschauliches, behütetes Zuhause mit dem Fremden; sie haben sich über den entwicklungspolitischen Freiwilligendienst „weltwärts“ zur Arbeit in Afrika entschlossen.

 Bald der letzte Arbeitstag: (von links) Ulrike Knapp, Hermann Jaksche und Renate Schweizer verabschieden sich vom Gymnasium Men

Beim ersten Sportabi war er genauso nervös wie die Schüler

Mit dem Ende des Schuljahres gehen die Lehrerinnen Ulrike Knapp und Renate Schweizer und Lehrer Hermann Jaksche in Ruhestand. Die drei unterrichten am Gymnasium Mengen und haben über Jahrzehnte den Wandel in der Schullandschaft hautnah mitbekommen.

Hermann Jaksche weiß noch gut, wie es im Jahr 1981 für ihn als junger Lehrer am Gymnasium Mengen losging. „Sie machen dann Bio“, wurde ihm mitgeteilt. Gleich von Anfang an war er für die Schüler des Biologie-Leistungskurses (LK) verantwortlich.

Rosa Widik mit dem Liederkranz Riedlingen als Veranstalter des Treffens der Riedlinger Chöre.

Gesang verbindet Stadt und Teilorte

Unter dem Leitgedanken „Füreinander und miteinander singen“ hat der Liederkranz Riedlingen in diesem Jahr das traditionelle Singen der Riedlinger Chöre organisiert. Sechs Chöre der Stadt und ihrer Teilgemeinden boten im Innenhof des Kreisgymnasiums einen bunten Querschnitt durch die Vielfalt der Chorliteratur.

Nach der Begrüßung der Chöre und Gäste durch Corona Kübler als Vorsitzender des Liederkranzes Riedlingen hat der Phantomchor Riedlingen mit Blanka Wiedergrün das gesungene Zusammensein eröffnet.