Suchergebnis

 Vom 20. bis 23. September findet in Crailsheim das Fränkische Volksfest statt.

Fränkisches Volksfest steht vor der Tür

Den Höhepunkt des öffentlichen Lebens in Crailsheim stellt das im Jahr 1841 vom württembergischen König Wilhelm I. anlässlich seines silbernen Krönungsjubiläums zum ersten Mal gefeierte Fränkische Volksfest dar. Zusammen mit rund 400 000 Gästen aus nah und fern feiert die ganze Stadt vom 20. bis zum 23. September vier Tage lang durch.

Das Fränkische Volksfest zählt zu den größten Heimat- und Brauchtumsfesten im Lande. So ist es auch zu erklären, dass jedes Jahr aktuelle und attraktive Fahr- und Schaugeschäfte den Weg nach Crailsheim ...

 Gut beschirmt schauten die Gäste am Straßenrand der Oldtimer-Parade zu.

Regen vermiest Fridinger Stadtfest

Tradition und Geschichte wird in Fridingen großgeschrieben – so auch bei der 37. Auflage des Fridinger Stadtfestes am Wochenende in der historischen Altstadt. Allerdings sind mehrere Programmpunkte wegen des schlechten Wetters ausgefallen, andere haben bei Regen stattgefunden.

Bei Regen tourten die Oldtimer durch die historische Altstadt. Eine nicht enden wollende Kolonne, bestehend aus alten museumsreifen Traktoren von den Herstellern Kramer, über Fahr bis hin zum Fendt, hatte die Rundfahrt durch den Ortskern bei allen ...

Viele Besucher sind am Samstag bei gutem Wetter zum Krämermarkt nach Winterstettenstadt gekommen. Händler haben dort an rund 50

Die schönsten Eindrücke vom Krämermarkt

Viele Besucher sind am Samstag bei gutem Wetter zum Krämermarkt nach Winterstettenstadt gekommen. Händler haben dort an rund 50 Ständen ihre Waren angepriesen. Die Kostümgruppe Schenk-Konrad hat den Markt traditionell eröffnet und ließ die geschichtliche Vergangenheit von Winterstettenstadt wieder aufleben. Mit dabei waren auch die Krieger der Gruppe der „Hrafnar Wikinger“. Reges Markttreiben herrschte schon um zehn Uhr, als die historisch gekleidete Kostümgruppe, angeführt vom Fanfarenzug „Graf Humbrecht Hummertsried“, durch die Marktstraße ...

Die Kostümgruppen ziehen durch die Marktstraße zum Auftritt. Burgkaplan Elli Renn führt die Gruppe Ulrich von Winterstetten an.

Krämermarkt lockt nach Winterstettenstadt

Winterstettenstadt - Viele Besucher sind am Samstag bei gutem Wetter zum Krämermarkt nach Winterstettenstadt gekommen. Händler haben dort an rund 50 Ständen ihre Waren angepriesen. Die Kostümgruppe Schenk-Konrad hat den Markt traditionell eröffnet und ließ die geschichtliche Vergangenheit von Winterstettenstadt wieder aufleben. Mit dabei waren auch die Krieger der Gruppe der „Hrafnar Wikinger“.

Reges Markttreiben herrschte schon um zehn Uhr, als die historisch gekleidete Kostümgruppe, angeführt vom Fanfarenzug „Graf Humbrecht ...

Historische Kostüme, altes Handwerk, eine bunte Auswahl an Waren, Musik und reichlich Essen – all das gibt es beim Krämermarkt m

Krämermarkt und Hockete in Winterstettenstadt

In Winterstettenstadt herrscht am Samstag und Sonntag, 17. und 18. August, geschäftiges Treiben beim Markt mit Hockete. Beim Krämer- und Kinderflohmarkt am Samstag von 9 Uhr an gibt es neue Waren genauso wie alte Handwerkskunst, etwa vom Seiler und vom Korbmacher. Eine Kleintierausstellung ergänzt das Angebot der Händler aus der Region.

Um 10 Uhr betritt die Kostümgruppe Schenk Konrad mit dem Fanfarenzug Graf Humbrecht, von echten Schwertkämpfern begleitet, die Bühne und berichtet von früher.

 Christian Mauch hat seinen Vater Karl-Friedrich beerbt, der seit 1963 bei den Krämermärkten in Tuttlingen dabei war. Der Sohn ü

Der Herr der Hosenträger

Es riecht nach Schupfnudeln und heißer Roter, Leder und Magenbrot: In Tuttlingen ist Krämermarkt. Die Donaustadt besitzt das Marktrecht seit 1415. Seit 55 Jahren ist Familie Mauch mit einem Stand in der Bahnhofstraße dabei. Vater Karl-Friedrich hat mit Krawatten und Langbindern gehandelt, die heutige Generation hat Gürtel, Hosenträger, Hüte und Holzbrettle im Angebot. Christian Mauch sagt: „Man merkt, dass es in Tuttlingen internationale und zahlungskräftige Kunden gibt.

 Margita Kohler

Geschäft auf Krämermarkt läuft schleppend

Der Krämermarkt auf der Bopfinger Ipfmess hat lange Tradition. Egal ob Socken, Sonnenbrillen, Vesperbrettchen oder Gewürze – die bunten Stände bieten so ziemlich alles an, was das Käuferherz begehrt. Doch wie zufrieden sind die Marktbeschicker mit dem Geschäft in diesem Jahr – eine Umfrage.

Jürgen Kaudelka betreibt einen Stand für Tee und Gewürze auf der Ipfmess und das schon seit 28 Jahren. Des Geschäft auf allen Märkten laufe zunehmenden schlechter.

 Der Krämermarkt hat auf der Ipfmess eine lange Tradition. Noch vor 150 Jahren hatte die Mess die Rolle eines Einkaufsmarktes. D

Der Krämermarkt hat auf der Ipfmess eine lange Tradition

Die Ipfmess, eine Mischung aus Volksfest, Messe und Krämermarkt, fasziniert das zahlreiche Publikum jedes Jahr aufs neue. Das Vergnügen auf der Mess erlebt eine dauerhafte Hochkonjunktur. Dagegen hat es der klassische Krämermarkt immer schwerer noch ordentliche Geschäfte auf der Ipfmess zu machen.

Im Jahre 1866 haben sich 98 Schausteller und Krämer für die Ipfmess angemeldet. Fast alle kamen auch. Eine erhaltene vollständige Liste der damaligen Anmeldungen liegt im Stadtarchiv Bopfingens und gibt Auskunft darüber, um welche Art von ...

 Der Musikverein Hüttlingen unterhielt die Besucher am Sonntag beim Frühschoppenkonzert.

Muffigelfesttage ziehen die Massen an

Der gewohnt strahlende Sonnenschein – den hat es bei den 17. Muffigelfesttagen diesmal natürlich auch gegeben. Wie bei einem richtigen Sandwich gehört dazwischen auch eine kräftige Einlage. Die lieferte diesmal der Samstagabend und ausgerechnet bei „Gerda und ihrer strahlenden Crew“. Da mischte sich strömender Regen in ein ansonsten genüssliches Wochenende.

Der Regen kam so „hälinga“, wie der Schwabe es ausdrückt, dass man im Rathaus ernsthaft an einen Abbruch dachte.

 Viele Menschen bei Bierbankfest

Die „Original Südtiroler Spitzbuam“ eröffnen die Muffigelfesttage

Seit 17 Jahren gibt es die Muffigelfesttage – ein dreitägiges Festival mit viel Musik, mit Darbietungen der Vereine auf der Bühne im Ortsmittelpunkt, mit dem in diesem Jahr neu gestalteten Muffigellauf des TSV als Landschafts- und Panoramalauf, mit dem verkaufsoffenen Sonntag von 13 Uhr an, Krämermarkt und Vergnügungspark. Selbstverständlich gehören auch Empfänge besonderer Gäste dazu.

Das geschieht traditionell im Rathaus für die Delegation der Partnergemeinde aus Cotignola durch die Gemeindeverwaltung und den Partnerschaftsverein ...