Suchergebnis

Milot Rashica

Werder lässt Milot Rashica zu Norwich City ziehen

Fußball-Zweitligist Werder Bremen hat einen Abnehmer für seinen Stürmer Milot Rashica gefunden.

Der Nationalspieler des Kosovo spielt in der kommenden Saison in der Premer League für Aufsteiger Norwich City. Nach Angaben des britischen Pay-TV-Senders Sky soll die Ablösesumme bei umgerechnet etwa elf Millionen Euro (9,4 Millionen Pfund) liegen.

Der Angreifer war Anfang 2018 von Vitesse Anheim an die Weser gekommen. In 100 Pflichtspielen erzielte er 27 Tore.

«Toter Winkel»

Mein Sohn ein Nazi? - Das Drama „Toter Winkel“

Eine bürgerliche Idylle: Karl Holzer (Herbert Knaup) lebt mit seiner Familie zufrieden in einer deutschen Kleinstadt. Der Friseur hat eine gute Ehe, einen Sohn und ein Enkelkind.

Alles droht zusammenzubrechen, als ein Freund aus Kindertagen von Sohn Thomas stirbt. Das Gerücht kursiert, der Tote sei in schwere Verbrechen mit rechtsterroristischem Hintergrund verwickelt gewesen. Es dauert nicht lange, bis auch Thomas unter Verdacht gerät.

Gerald Asamoah

Asamoah fordert beim FC Schalke 04 „Demut“

Der ehemalige Nationalspieler Gerald Asamoah erwartet nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga die richtige Einstellung bei den Profis des FC Schalke 04.

«Unser Trainer hat es neulich anschaulich beschrieben, als er der Mannschaft sagte: Spätestens, wenn du in der Kabine sitzt und von draußen der Bratwurstgeruch reinströmt, weißt du, was los ist. Wir werden nicht mehr überall auf einem Rasenteppich spielen. Wir müssen die 2. Liga annehmen», sagte der Leiter der Lizenzspielerabteilung dem «Kicker».

Erleichtert und wieder im Kreis ihrer Lieben: Mire G. ist am 12. Juni wieder nach Deutschland zurückgekehrt.

Ein Schrecken mit Ende nach Aufsehen erregender Abschiebung von Mire G. und Sali K.

Eine Mischung aus Vorfreude und Bangen überkam die Kinder und Enkel von Mire G., als die ganze Familie im Stuttgarter Flughafen auf ihre Großmutter und Mutter wartete. „Sie kam als letzte Person aus dem Flieger. Wir dachten schon, sie ist gar nicht im Flugzeug“, sagt Emrach G. der SZ.

Letztlich obsiegte die Erleichterung und Freude. Mire G. ist wieder zu Hause. Jetzt wohnt sie bei einem ihrer Kinder im Haus in der Nähe von Riedlingen. Das ist eine Auflage der deutschen Behörden, nachdem ihr am Freitag der deutsche Pass im Kosovo ...

Touristen in Griechenland

Bundesregierung hebt Reisewarnung für Risikogebiete auf

Nach mehr als einem Jahr hebt die Bundesregierung die Reisewarnung für touristische Reisen in Corona-Risikogebiete am 1. Juli auf. Das betrifft derzeit fast 100 Staaten weltweit ganz oder teilweise, darunter zum Beispiel die Nachbarländer Frankreich, Niederlande, Dänemark und Belgien.

«Nach langen Monaten des Lockdowns dürfen wir uns auf mehr Normalität freuen, das gilt auch für das Reisen», erklärte Außenminister Heiko Maas (SPD) die Entscheidung.

Einreise nach Österreich

Ganz Österreich ab Sonntag kein Corona-Risikogebiet mehr

Wegen sinkender Corona-Infektionszahlen streicht die Bundesregierung am Sonntag ganz Österreich sowie Teile Griechenlands, Kroatiens und der Schweiz von der Liste der Risikogebiete. Das teilte das Robert Koch-Institut am Freitag mit. Wer aus diesen Gebieten auf dem Landweg nach Deutschland kommt, muss künftig keinerlei Einreisebeschränkungen wegen Corona mehr beachten.

Auch die Urlaubsinseln Madeira in Portugal und Zypern sowie zwölf weitere Länder auf dem Balkan, in Osteuropa, Asien und Nordamerika werden von der Risikoliste ...

Mire G. kann wieder auf die Rückkehr hoffen. Für ihren Mann kommt es zu spät.

Abgeschobene Mire G. ist bald wieder bei ihren Kindern

Lange hatten die Angehörigen von Mire G. gebangt. Jetzt kommt endlich Bewegung in die Angelegenheit: Der Antrags auf ein Visum wird bweilligt. Das heißt, dass die 64-Jährige, die im Oktober 2020 mit ihrem Mann in den Kosovo abgeschoben worden war, nach Erledigung weniger Formalitäten bald zurück nach Riedlingen kommen kann.

Freude beim Bundestagsabgeordneten Die Mitteilung hat den SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Gerster bewegt. Sie war ihm jedenfalls so wichtig, dass er am Mittwochnachmittag sogar als Vorsitzender die Sitzung ...

Theresa Stoll

Theresa Stoll erkämpft Bronze bei Judo-WM

Olympia-Hoffnung Theresa Stoll hat bei den Judo-Weltmeisterschaften in Budapest die erste Medaille für das deutsche Team erkämpft.

Im Duell um die Bronzemedaille setzte sich die 25-Jährige vom TSV Großhadern in der Kategorie bis 57 Kilogramm gegen die Kanadierin Christa Deguchi durch.

Das zweite kleine Finale und damit ebenfalls Bronze hatte Nora Gjakova aus dem Kosovo gewonnen. Im Kampf um Gold und Silber stehen sich die Japanerin Momo Tamaoki und die Kanadierin Jessica Klimkait gegenüber.

Werder-Geschäftsführer

Filbry: Keine Insolvenzgefahr bei Werder

Geschäftsführer Klaus Filbry sieht bei Werder Bremen trotz des Abstiegs aus der Fußball-Bundesliga keine Insolvenzgefahr.

«Die kurzfristigen Verbindlichkeiten sind abgesichert», sagte der 54-Jährige dem Multimedieprojekt «Deichstube» und verteidigte den viel kritisierten Sport-Geschäftsführer Frank Baumann: «Ich weiß, dass viele gerade in Frank einen Sündenbock sehen. Aber er hat in alle Spielerverträge eine Zweitliga-Klausel eingebaut, die eine deutliche Senkung der Gehälter um 40 bis 60 Prozent beinhaltet.

Eine Zeltstadt wurde aufgebaut, in der die Anlage ihren Platz hat.

Corona-Einsatz der Bundeswehr - Ulmer Soldaten retten in Indien Menschenleben

Die Sauerstoff-Erzeugungsanlage, die Fachleute des Sanitätsdienstes der Bundeswehr in den vergangenen Tagen in der indischen Hauptstadt Neu-Delhi aufgebaut haben, ist seit Dienstag in Betrieb und produziert aus Außenluft am Tag 400 000 Liter Sauerstoff. Das 13-köpfige Team, darunter Soldaten vom Sanitätsregiment 3 aus Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) hat die indischen Spezialisten eingewiesen und bereitet sich auf die Rückkehr nach Deutschland vor.

Oberstabsfeldwebel Dirk Abel hat in seinem Soldatenleben schon viel erlebt.