Suchergebnis

Sebastian Korinth

Sebastian Korinth

Sebastian Korinth (Jahrgang 1983) ist seit Februar 2013 als Redakteur für die Berichterstattung in der Stadt Pfullendorf sowie den Gemeinden Wald, Illmensee und Herdwangen-Schönach zuständig.
 Gammertingens Bürgermeister Holger Jerg kritisiert die lauten Motorräder im Laucherttal – und denkt über einen Beitritt zur „In

Bürgermeister nimmt Stellung zu Beschluss gegen Motorradlärm

Der Bundesrat hat mit großer Mehrheit für Maßnahmen zur Reduzierung von Motorradlärm gestimmt. SZ-Redakteur Sebastian Korinth fragte bei Gammertingens Bürgermeister Holger Jerg nach, was er sich von dieser Entscheidung erhofft.

Sie haben erst vor Kurzem die lauten Motorradfahrer im Laucherttal kritisiert. Wie beurteilen Sie vor diesem Hintergrund die Entscheidung des Bundesrats?

Wichtig ist mir noch einmal zu betonen, dass es nicht darum geht, Motorradfahrer generell an den Pranger zu stellen.

 Aktuell müssen Hebammen für die Beratung vor allem auf das Telefon zurückgreifen.

Wie Hebammen in der Corona-Krise junge Eltern unterstützen

Um junge Eltern trotz des allgemeinen Mangels an Hebammen zu unterstützen, bietet der Landkreis Sigmaringen Sprechstunden in Gammertingen, Sigmaringen und Bad Saulgau an. Vor einem Jahr wurde das Angebot in Gammertingen ausgebaut. Hebamme Melanie Gottwalt, die dort als Ansprechpartnerin zur Verfügung steht, spricht mit SZ-Redakteur Sebastian Korinth über Themen, die Mütter und Väter bewegen, Telefon-Beratung in Zeiten der Corona-Krise und ihr persönliches Highlight in der Sprechstunde.

Voraussichtlich ab 25. Mai heißt das Kinderhaus Schatzkiste wieder Nachwuchs willkommen – zumindest einen Teil davon. Die Hinwei

Öffnung der Kindergärten spaltet Gemeinden

Schon ab Montag dürfen die Kindergärten und Kindertagesstätten die Betreuung der Kleinen in einen eingeschränkten Regelbetrieb ausweiten. Das hieße, 50 Prozent der Kinder dürften wieder gleichzeitig kommen. So stellen es sich zumindest Kultusministerium, Städte-, Gemeinde- und Landkreistag laut Pressemitteilung vom Donnerstag vor.

Wie das genau aussehen könnte, überlassen sie allerdings den Kommunen und Trägern. In der Gemeinderatssitzung in Inzigkofen hat sich Bürgermeister Bernd Gombold über dieses Vorgehen beklagt: „Das ist ...

Von Januar bis Mai 2020 wird an der Sigmaringer Straße in Gammerrtingen die ehemalige Textilfabrik Schey abgerissen. Diese Aufna

Fabrikbrache weicht den Abrissbaggern

Um Platz zu schaffen für die neue Stadt- und Kulturhalle ist in Gammertingen in den vergangenen Monaten die ehemalige Textilfabrik Schey abgerissen worden. SZ-Redakteur Sebastian Korinth hat die Baustelle regelmäßig besucht und den Fortschritt der Arbeiten in Bildern dokumentiert.

 Sina Korinth (vorne) arbeitet sich im Kindergarten Christkönig ein und wird dabei von Christina Denkinger unterstützt, die den

„Ich freue mich extrem auf die Kinder“

„Ich bin so ein Mensch: Ich muss ständig was tun, immer in Bewegung sein“, sagt Sina Korinth (29), seit 1. April neue Leiterin des katholischen Kindergartens Christkönig in der Mörikestraße in Wehingen, von sich selbst. „Ich muss mich immer weiterbilden. Das bin einfach ich.“

Sina Korinth kommt aus Rottweil, wo sie noch heute wohnt. Sie ist mit zwei jüngeren Geschwistern aufgewachsen. Schon mit 16, 17 Jahren habe sie gewusst, dass sie Erzieherin werden wollte, erzählt sie im Gespräch mit unserer Zeitung.

 Gammertingens Bürgermeister Holger Jerg greift in Zeiten der Corona-Krise zum Mund- und Nasenschutz. „Wir verzeichnen eine sehr

Open-Air-Kino fällt aus, Stadthallen-Bau steht

Bei der Anzahl der Coronavirus-Infektionen im Landkreis Sigmaringen belegt die Stadt Gammertingen den traurigen Spitzenplatz. Bürgermeister Holger Jerg spricht mit SZ-Redakteur Sebastian Korinth über mögliche Gründe dafür, die Auswirkungen der Krise auf geplante Projekte und Eltern, die sich von der Politik im Stich gelassen fühlen.

Gammertingen verzeichnet im Landkreis Sigmaringen die meisten Corona-Fälle. Liegt das allein an den vielen Infektionen beim sozialen Dienstleistungsunternehmen Mariaberg oder gibt es eine weitere ...

 Drastische Maßnahmen sollen die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen. Die Folge: Die Stadt Sigmaringen wirkt zeitweise wie aus

Sigmaringen steht still

Strikte Ausgangsbeschränkungen sollen die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland eindämmen. Das öffentliche Leben steht nahezu still – auch in Sigmaringen. SZ-Redakteur Sebastian Korinth war mit der Kamera unterwegs.

 Susanne Seßler

„Die Entscheidung fällt Anfang April“

Nicht zu jedem neuen Schuljahr kann die Bilharzschule eine Montessori-Klasse anbieten. Klappt es dieses Mal? Sebastian Korinth hat bei Leiterin Susanne Seßler nachgefragt.

Andernorts in der Region boomen die Montessori-Schulen. Warum sind die Sigmaringer Eltern aus Ihrer Sicht so skeptisch?

Zum einen, denke ich, steckt noch viel Unwissenheit dahinter, wie der Unterricht konkret aussieht. Bei uns kommt erschwerend hinzu, dass wir keine reine Montessori-Schule sind, sondern den Unterricht parallel zur Regelklasse anbieten – ...

Narren ziehen durch die Gammertinger Straßen

Angeführt vom Fanfarenclub Gammertingen sind am Dienstagnachmittag 2500 Hästräger durch Gammertingen gezogen. Sie spielten Musik, zeigten akrobatische Einlagen oder trieben Schabernack mit dem Publikum am Straßenrand. SZ-Redakteur Sebastian Korinth war mit der Kamera dabei.

Karin Henkel

Antike Rächerin Medea als Flüchtende am Residenztheater

Medea, die grausame Rächerin, die ihre Feinde mordet und sogar ihre Kinder tötet - seit mehr als 2000 Jahren fasziniert der mythologische Stoff Autoren, Komponisten und Künstler. Am Residenztheater in München ist nun eine Neuauflage der Tragödie des antiken Dichters Euripides zu sehen. Karin Henkel hat „Medea“ neu inszeniert, als spannendes Theaterstück und mit vielen aktuellen Bezügen. Besonders beeindruckend: Das Bühnenbild, das aus Licht und waberndem Nebel faszinierende Illusionen schafft.