Suchergebnis

Fährehafen Meersburg erhält den Blauen Anker

Die Internationale Wassersportgemeinschaft Bodensee (IWGB) hat die Fährehäfen in Konstanz-Staad und Meersburg erneut mit dem „Blauen Anker“ ausgezeichnet. Bereits 2017 hatten die beiden Häfen die Auszeichnung erhalten – als erste öffentliche gewerbliche Häfen am Bodensee. Der „Blaue Anker“ ist ein Zertifikat, das nach erfolgreicher Überprüfung an umweltbewusst geführte Hafenanlagen am Bodensee verliehen wird.

Nach der erstmaligen Verleihung in 2017 wurden die Anlagen dieses Jahr im Rahmen des „Aufrechterhaltungsaudits” geprüft, wie ...

Bei der Jugendmedienwoche ist Programm angesagt.

Freie Plätze bei der Jugendmedienwoche

Bald ist wieder Jugendmedienwoche. Rund um die Herbstferien gibt es Kurse, Workshops, Vorträge und vieles mehr zur kreativen und gesunden Nutzung moderner Medien. Noch gibt es Plätze bei einigen Angeboten. Jugendliche und Erwachsene haben noch die Chance, sich für einen Tageskurs oder Vortrag anzumelden, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamtes.

Organisiert wird die Jugendmedienwoche durch das Landratsamt Bodenseekreis in Kooperation mit mehreren Partnern.


 Das Landgericht Konstanz spricht einen 59-Jährigen aus dem westlichen Bodenseekreis in zweiter Instanz vom Vorwurf der fahrläs

Fahrlässige Tötung: Freispruch in zweiter Instanz

Das Landgericht Konstanz hat einen 59-Jährigen aus dem westlichen Bodenseekreis in zweiter Instanz vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung freigesprochen. Das Amtsgericht Überlingen hatte ihn im Februar in erster Instanz für schuldig befunden. Ein Jahr zuvor hatte er in Daisendorf mit seinem VW-Bus einen Radler angefahren. Der 54-Jährige starb an den Verletzungen, die er durch den Unfall erlitten hatte.

Der Unfall ereignete sich an der Einfahrt zum Rewe-Markt.


 Zur offiziellen Eröffnung des frisch restaurierten Fürstenhäusle der Dichterin Hülshoff erschienen (von links vorn nach hinten

Jeder darf’s sehen: Fürstenhäusle erstrahlt wie neu

Altes Haus, neues Konzept: Die Renovierungsarbeiten im Fürstenhäusle in Meersburg sind abgeschlossen. Das Haus wurde innen und außen komplett restauriert. Insgesamt haben die Arbeiten 930 000 Euro gekostet. Davon hat die staatliche Toto-Lotto GmbH des Landes Baden-Württemberg 418 000 Euro finanziert. Mit einem Festakt im neuen Schloss Meersburg haben die Finanzministerin des Landes, Edith Sitzmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten in Baden-Württemberg, Michael Hörrmann, Bürgermeister Robert Scherer sowie Georg Wacker, ...


 Auf der Fähre von Meersburg nach Konstanz gab und gibt es immer lohnswerte Motive für die Film-oder Fotokamera.

4,2 Millionen Menschen schippern jährlich über den See

Die Fährverbindung Konstanz-Meersburg feiert ihren 90. Geburtstag: Die Stadtwerke laden die Bevölkerung deshalb am Samstag zum Tag der offenen Tür ein.

Am 30. September 1928 fuhr die erste Fähre zwischen Konstanz und Meersburg. Was als höchst umstrittenes Großprojekt begann, ist schon lange eine Erfolgsgeschichte: Heute nutzen jährlich rund 4,2 Millionen Personen und mehr als 1,5 Millionen Autos die schnelle Verbindung über den See.

Beim Tag der offenen Tür erwartet die Besucher von 10 Uhr bis 18 Uhr ein vielseitiges ...

 Von links: Konstanzer OB Uli Burchardt drückt den Knopf zum Start des Brennvorgangs für das erste Bauteil der Fähre, mit dabei

Neues Fährschiff für Konstanz-Meersburg fährt mit Erdgas

Der Bau der neuen Fähre der Stadtwerke Konstanz nimmt jetzt richtig Fahrt auf: In der Hamburger Werft Pella Sietas hat die Fertigung des ersten Bauteils stattgefunden, teilten die Stadtwerke in einem Schreiben mit. Eine Delegation der Stadtwerke und des Aufsichtsrates war in Hamburg dabei.

„Mit der neuen Fähre machen die Stadtwerke einen entscheidenden Schritt in die Zukunft, da das Schiff mit Erdgas betrieben wird. Es ist schön, dass wir bei der Ausschreibung mit Pella Sietas einen Partner gefunden haben, der das Projekt nach ...

Aus Baden-Württemberg fuer den Tag des offenen Denkmals "„entführt“: die MS Schaben, die aufwendig restauriert wurde. Der Treppe

Holzplanken verleihen der „Schwaben“ mehr Seele

Auf Kiel wurde sie bereits 1935 gelegt, offiziell in Betrieb aber ging sie erst 1937, nachdem die Nachricht vom Absturz und Brand des Zeppelins „Hindenburg“ zur Verschiebung der Schiffstaufe geführt hatte: die MS Schwaben. Am Tag des offenen Denkmals zog es viele Besucher an Bord, um das teilweise restaurierte Schiff, das seit März dieses Jahres wieder in Betrieb ist, näher kennenzulernen.

Unter den Besuchern ist auch ein Mann, der vor rund 70 Jahren als kleiner, ausgemergelter Junge mit anderen Kindern für einen Tag mit diesem ...


Die Spitalkirche St. Peter und Paul war ehemals eine Kapuzinerinnenkirche und zeugt von der Bedeutung Markdorfs als Wallfahrtso

Vielfältige Verbindungen am Tag des offenen Denkmals

Der Tag des offenen Denkmals steht dieses Jahr unter dem Titel „Entdecken, was uns verbindet“. Am kommenden Sonntag, 9. September, werden deutschlandweit Denkmale vorgestellt. Hier ein Überblick über das Programm im westlichen Bodenseekreis.

Bermatingen: Unter dem Motto „Was uns in Bermatingen mit Geschichte verbindet“ wird eine Besichtigung des Gasthauses Adler angeboten. Das ehemalige Amtshaus ist schon im Jahr 1390 als „Tafern“ des Klosters Salem erwähnt worden.

Muss wegen einer Starkwindwarnung ab 18 Uhr mehrfach Hilfe leisten: die Wasserschutzpolizei.

Wasserschutzpolizei rückt mehrmals zu Rettungseinsätzen aus

Im Laufe des späten Mittwochnachmittages hat der Deutsche Wetterdienst für den Bodensee eine Starkwindwarnung mit Windböen bis 60 Kilometer pro Stunde vorhergesagt. Um die Schifffahrt zu warnen, sind wie gewöhnlich von der Wasserschutzpolizei am Bodensee die Sturmwarnleuchten in Betrieb genommen worden. Dennoch musste die Wasserschutzpolizei zu einigen Hilfseinsätzen ausrücken, wie die Polizei mitteilt.

Kurz nach 18 Uhr wurde im Obersee vor Meersburg ein hilfloser Surfer gesichtet.


Eveline Dargel und Brigitte Mohn vom Kreisarchiv, Zimmermeister und Restaurator Sebastian Schmäh, Christine Johner von der Stad

Alles, was verbindet

Der Tag des offenen Denkmals steht dieses Jahr unter dem Titel „Entdecken, was uns verbindet“. Am Sonntag, 9. September, werden deutschlandweit Denkmale vorgestellt, davon 18 im Bodenseekreis. Die meisten davon sind normalerweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Das Kreisarchiv Bodenseekreis koordiniert die Aktion, in die auch Stadt- und Gemeindeverwaltungen, Geschichts- und Kulturvereine und Helfer vor Ort eingebunden sind.

„Wir haben das Thema Brückenschlagen von verschiedenen Seiten bearbeitet und bieten wieder viele ...