Suchergebnis

Der Ortsverband Ehingen der CDU sieht sich für die Zukunft gut gerüstet.

Ehinger CDU sieht sich als Wahlkampflok

Heinz Wiese, der alte und neue Vorsitzende des Ehinger CDU-Ortsverbands, hat am Donnerstagabend bei der Hauptversammlung im Gasthaus Schwert zwei Losungen ausgegeben. Zum einen sieht er den Ortsverband als Wahlkampflok, um Wahlen zu gewinnen. Zum anderen sei es Aufgabe des Ortsverbands, Mitglieder zu halten und neue zu gewinnen. Gastredner war Ehingens OB Alexander Baumann, der über die Kommunalpolitik sprach.

Egal ob Kommunalwahlen, Landtagswahlen oder Bundestagswahlen – für den ehemaligen Bundestagsabgeordneten Heinz Wiese steht ...

Stadtverwaltung hat 22,5 Personalstellen mehr

Mit 22,5 Stellen mehr in ihrem Personalplan ist die Stadt Aalen in das Jahr 2018 gestartet. Um 20 neue Stellen hatte die Verwaltung bereits selbst den Plan für die Haushaltsberatungen im vergangenen Herbst aufgestockt. 2,5 weitere Stellen waren auf Vorschlag der Fraktionen mit der Verabschiedung des Haushalts und des Personalplans beschlossen worden. Wie diese verteilt sind, hat Bürgermeister Karl-Heinz Ehrmann jetzt im Gemeinderat im Detail erläutert.


Auch die Isnyer SPD-Mitglieder stimmen über die Berliner Koalitionsvereinbarung zur Bildung einer Großen Koalition und der neue

Isnyer Blick auf Berliner Turbulenzen

Mit über 90 Mitgliedern ist der Isnyer SPD-Ortsverein nach eigenen Angaben einer der drei größten im Landkreis Ravensburg. Auch die hiesigen Mitglieder stimmen über den Koalitionsvertrag ab, den die Parteispitze in Berlin mit der CDU für eine neue Große Koalition („GroKo“) und künftige Bundesregierung ausgehandelt hat. Wie es politisch weitergeht, wollte die SZ von der Isnyer Parteispitze wissen. Immerhin haben die Verhandlungsergebnisse zu schweren Zerwürfnissen geführt in der einstigen Volkspartei SPD, deren Umfragewerte weiter sinken.

Eine Wählerin in einem Wahllokal

Keine Wahlrechtsreform vor Kommunalwahl 2019

Das Kommunalwahlrecht wird in Baden-Württemberg vorerst nicht angetastet. Vor der Kommunalwahl wird es nach Einschätzung des Innenministeriums keine Änderung des Wahlrechts geben, sagte ein Sprecher von Innenminister Thomas Strobl (CDU) der dpa. Die „Schwäbischen Zeitung“ (Dienstag) zitierte den Sprecher mit den Worten: „Man hat sich geeinigt, vor der Kommunalwahl 2019 keine Änderung des Wahlrechts anzugehen“.

Die kommunalen Spitzenverbände hatten eine Änderung des Zählmodus gefordert.


Der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU) hat dem Änderungsvorschlag des Städtetags aus verfassungsrechtlich

Kommunalwahl bleibt von neuer Diskussion unberührt

Mit der Kommunalwahl 2014 hat sich in Baden-Württemberg das Auszählverfahren der Stimmen geändert. Das neue Verfahren nach Sainte-Laguë/Schepers sehen Experten als gerechter an. Dennoch will Grün-Schwarz das Verfahren „weiterentwickeln“, wie sie es im Koalitionsvertrag festgeschrieben haben. Bis zur Landtagswahl 2019 ändert sich allerdings nichts.

Nicht nur bei einer möglichen Reform des Landtagswahlrechts sind Grüne und CDU gespalten, wie zuletzt zu sehen war.

Alfons Ströbele

Alfons Ströbele ist dritter Bürgermeister-Stellvertreter

Der Ummendorfer Gemeinderat Alfons Ströbele (Liste CDU/Freie Wähler) ist von seinen Ratskollegen zum dritten stellvertretenden Bürgermeister gewählt worden. Der Rathauschef Klaus B. Reichert hatte bisher zwei ehrenamtliche Stellvertreter, nämlich Thomas Dörflinger (Liste CDU/Freie Wähler) als ersten und Johannes Lutz (Liste Aktive Bürger) als zweiten.

Die Personalie Alfons Ströbele war dabei unumstritten, er wurde bei eigener Enthaltung einstimmig gewählt.

Eine durchschossene Scheibe in der Innenstadt von Macerata: Dort hat ein 28-jähriger Italiener am Samstag auf Afrikaner geschoss

Angriff auf Afrikaner erschüttert Italien

In der Kleinstadt Macerata in den Marken hatte ein 28-jährige Italiener, der im vergangenen Jahr bei Kommunalwahlen unweit von Macerata Kandidat der Lega Nord war, die Menschen in Schrecken versetzt: Aus einem Auto gab der Schütze an verschiedenen Plätzen der Stadt Schüsse ab und verletzte sechs Menschen aus Gambia, Nigeria, Ghana und Mali. Einige von ihnen wohnen schon länger in Italien, andere sind Asylbewerber, wie ein Polizeisprecher sagte. Der 28-Jährige hat nach eigenen Angaben aus Hass auf Menschen mit dunkler Hautfarbe gehandelt.

Seit 1978 dient der Ochsenhauser Hof in der Gymnasiumstraße als Begegnungsstätte für die ältere Generation.

Schwierige Suche nach Ehrenamtlichen

Der Ochsenhauser Hof, die Begegnungsstätte für Ältere in Biberach, hat auch für die kommenden vier Jahre ein Kuratorium, das sich um die Verwaltung und die Programmgestaltung kümmert. Der Hospitalrat hat es in seiner jüngsten Sitzung gewählt. Die Suche nach den vier ehrenamtlichen Mitwirkenden der älteren Generation gestaltete sich diesmal jedoch besonders schwierig.

„So zäh wie dieses Mal war es noch nie, seit ich hier bin“, sagte Christian Walz vom Seniorenbüro der Stadt bei der Sitzung des Hospitalrats.

Geehrt für seine langjährige Parteizugehörigkeit: Winfried Ruetz (Mitte). Mit ihm freuen sich (von links nach rechts) der Landta

Manfred Ehrle fordert konstruktives Miteinander

Ins neue Jahr gestartet ist am Freitagnachmittag auch der CDU-Ortsverband Langnau/Laimnau in den Räumen der Dorn Spritzguss GmbH in Hiltensweiler. Der Ortsverbandsvorsitzende Manfred Ehrle zeigte sich in seiner Begrüßungsrede kämpferisch.

Es habe sich ausgezahlt, dass man bezüglich der Hängebrücke Unterlangnau hart geblieben sei. Dadurch sei das Projekt vorangekommen, warf er einen Blick zurück. Weiter sagte Ehrle: Betriebe im ländlichen Raum müssten Weiterentwicklungsmöglichkeiten haben und auch in Bezug auf Wohnraum müssten die ...


Marcus Schafft

„Mehr Offenheit zum Dialog im Gemeinderat erhofft“

Am 3. Februar 2014 ist Marcus Schafft als Bürgermeister der Stadt Riedlingen vereidigt worden. Vier Jahre sind vergangen, die Hälfte seiner Wahlzeit ist um. In einem kleinen Rückblick hat Marcus Schafft mit der SZ Bilanz gezogen.

Ein kurzer Rückblick auf die ersten vier Jahre der Amtszeit: Was ist aus Ihrer Sicht in der Gesamtschau gelungen, wo hatten Sie sich mehr erhofft? Was ist nicht gelungen?

Ich finde, wir haben ein ehrgeiziges Investitionsprogramm gut in der Umsetzung.