Suchergebnis

Ein Kreuz als Symbol für Protest?

Ein Kreuz das falsche Symbol für Protest? - Das sagen User von Schwäbische.de

In die Debatte rund um das Volksbegehren "Rettet die Bienen" ist neuer Schwung gekommen.

Die grün-schwarze Landesregierung will durch eigene Ziele für einen besseren Artenschutz das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ überflüssig machen.

Die Maßnahmen, die im Volksbegehren gefordert werden, gehen deutlich über das hinaus, was im gleichnamigen Volksbegehren in Bayern enthalten war und das inzwischen in ein Gesetz gegossen wurde.

Zum Themendienst-Bericht «In Dirndl und Lederhose auf dem Oktoberfest - Modetipps für Feiernde» vom 24. August 2017: Dirndl und

Ob Plastik-Dirndl oder lokale Tracht - darum boomt Brauchtum aktuell wieder

Wer sich mit Trachten, Traditionen und den damit verbundenen Auswüchsen beschäftigt, landet schnell bei der Dirndlschleife.

Wie man sie bindet, weiß Monika Hoede, Leiterin der Trachtenkultur-Beratungstelle in Krumbach/Schwaben. Die 56-Jährige legt die dunkelrote Schleife um die Schneiderbüste und unter die Zierlaschen des Rokokomieders.

Dann schnürt sie den Knoten eng in der Mitte der Taille, um schließlich die Schleife in einer Bewegung zu binden.

 Eine Aktivistin spricht in Stuttgart mit einem SUV-Fahrer.

Sollen SUVs aus Städten verbannt werden? So diskutiert das Netz

Für große Aufregung hat unser Artikel über eine gegen SUVs gerichtete Flyeraktion in Sigmaringen sowohl in der Kommentarspalte schwaebische.de, als auch auf unserer Facebookseite gesorgt. Überwiegend kritische Stimmen, aber auch ein paar Befürworter haben ihre Meinung zur Aktion der anonymen Aktivisten bei uns kund getan:

„Alte Autos verpesten die Luft genau so, wenn nicht sogar schlimmer. Was für eine bescheuerte Aktion“, kommentiert unser Leser Markus O.

Christoph Metzelder

Kinderporno-Verdacht: Ermittlungen gegen Christoph Metzelder

Gegen den ehemaligen deutschen Fußball-Nationalspieler und Vize-Weltmeister Christoph Metzelder (38) wird wegen des Verdachts der Verbreitung von Kinderpornografie ermittelt. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Hamburg. Die „Bild“-Zeitung hatte zuvor berichtet.

Ermittler hätten am Dienstag in Düsseldorf zwei Durchsuchungsbeschlüsse des Amtsgerichts Hamburg vollstreckt, berichtete Staatsanwältin Liddy Oechtering am Mittwoch. Die Beweismittel - Datenträger - seien mitgenommen worden und müssten nun ausgewertet werden.

Christoph Hebbecker

Keine Macht dem Hass: Dieser Sonderermittler bringt Internet-Hetzer vor Gericht

Der Moment, für den Staatsanwalt Christoph Hebbecker arbeitet, kommt am Tag der Hauptverhandlung. Der 34-jährige Jurist steht auf und verliest in der sterilen Atmosphäre des Gerichtssaals eine Serie von Hasskommentaren.

Der Angeklagte hat sie in der Anonymität des Internets gepostet - in dem Glauben, niemals dafür belangt werden zu können. Doch jetzt verbinden sich die rechten Hetzparolen mit seinem Namen und Gesicht, und er muss dafür Rechenschaft ablegen.

Aggressionen außer Kontrolle: Auch Rettungskräfte und Helfer werden bedroht und bei ihrer Arbeit behindert.

Pöbeln, prügeln, demütigen: Warum Menschen verrohen - und wie das Internet den Trend befeuert

Was ist los mit den Menschen, mit ihrem Scham- und ihrem Schuldgefühl? Sanitäter reanimieren ein kleines Kind und werden von einem Autofahrer angepöbelt, weil ihm der Rettungswagen im Weg steht. Gaffer stoppen an Unfallstellen und machen Handyfotos, während die Opfer blutend um ihr Leben kämpfen. In Neu-Ulm schlägt ein junger Mann einem Sanitäter ins Gesicht, würgt und beißt ihn. Einen Notarzt und einen Polizisten traktiert er mit Faustschlägen.

Im Internet wird verbal zugeschlagen: „Wie hässlich du bist“, heißt es in den ...

Patti Smith

Patti Smith kämpft gegen Hasskommentare auf Instagram

Patti Smith (72), amerikanische Rocksängerin und Schriftstellerin, wehrt sich gegen Hasskommentare auf ihrem Instagram-Account.

„Wer in meinen Kommentarspalten rach- oder streitsüchtig wird, dem schreibe ich, dass ich sie lösche“, sagte Smith („Because The Night“) der „Welt am Sonntag“. „Auf meinem Instagram-Account bedeutet Meinungsfreiheit nicht, dass jeder dort Wut und Hass auf andere ausspucken kann. Sowas erlaube ich nicht.“

Sie selbst habe sich lange nicht für soziale Medien interessiert.

Soziale Medien im Wahlkampf

Wie Roboter im Internet Meinung machen

Die Frisur sitzt, aber der Schal bereitet Probleme. Reza Kazemi zupft sich hektisch am roten Kaschmir, den er zu Hemd und offenem Sakko trägt.

Gleich soll sein Vortrag über politische Kampagnen im Internet beginnen. Die Zuhörer in einem kleinen Konferenzraum des Brüsseler Europaparlaments warten bereits.

Kazemi nennt sich „Spin-Doctor“ - ein Politikberater, der Aufträge von Parteien annimmt. Sein Job: Menschen zum richtigen Kreuzchen zu bewegen.

Gwyneth Paltrow

Gwyneth Paltrows Tochter beschwert sich über Instagram-Foto

Die Tochter von Schauspielerin Gwyneth Paltrow, Apple Martin, hat sich darüber beschwert, dass ihre Mutter einen Schnappschuss der beiden auf Instagram veröffentlicht hat.

„Mama, wir haben das besprochen. Du darfst nichts ohne meine Zustimmung posten“, schrieb die 14-Jährige laut übereinstimmenden US-Medienberichten in die Kommentarspalte. Die 46-Jährige antwortete: „Man kann nicht einmal dein Gesicht sehen!“ US-Medien belegen dies mit einem Screenshot, da der Kommentar mittlerweile gelöscht wurde.

 Marc (Tahar Rahim) und Clara (Zoe Kazan) nähern sich einander behutsam an.

Berlinale-Eröffnung mit „The Kindness of Strangers“

Mit der Weltpremiere von „The Kindness of Strangers“ hat am Donnerstag die 69. Berlinale begonnen. Es ist einer von 17 Filmen, die im Wettbewerb um den Goldenen und die Silbernen Bären konkurrieren. Das neue Werk der dänischen Regisseurin Lone Scherfig passt perfekt zum diesjährigen Motto „Das Private ist politisch“: Der fast zweistündige Film geht der Frage nach, was wäre, wenn wir Fremde nicht einfach ignorieren oder ablehnen, sondern ihren Geschichten mit Offenheit und Mitgefühl begegnen würden.