Suchergebnis

Die möglichen neuen Gewerbeflächen in Hirschlatt sind orange eingefärbt.

Warum die Häfler Räte weiter übers Gewerbegebiet bei Hirschlatt streiten

Die Idee, südlich von Hirschlatt 30 Hektar zum Gewerbegebiet zu machen, beschäftigt weiter die Kommunalpolitiker in der Region. Obwohl sich der Friedrichshafener Gemeinderat gegen diese sogenannte Optionsfläche ausgesprochen hat, hat sie die Versammlung der Regionalverbandes in die neue, noch nicht endgültige Fassung des Regionalplans geschrieben. Und jetzt? Die „Schwäbische Zeitung“ hat bei den Ratsfraktionen und im Rathaus nachgefragt.

Eigentlich ist Friedrichshafen ja nicht gerade als wirtschaftsfeindliches Pflaster verschrien.

Die Polizei sucht Zeugen.

Unbekannter zündet Bücher an

Über das vergangene Wochenende hat ein unbekannter Täter aus einem im Wartehäuschen der Bushaltestelle in der Gangolfstraße in Kluftern integrierten Bücherregal mehrere Bücher herausgenommen und im Freien angezündet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 100 Euro, so die Polizei.

Nehmen Songs für die CD auf: die Musiker aus Meckenbeuren.

„1000 Takte Blasmusik“: Musikverein Meckenbeuren nimmt CD auf

Nach intensiver Probenarbeit und coronabedingtem Bangen bis zum Schluss haben die Musiker des MV Meckenbeuren am Sonntag Lieder für die CD „1000 Takte Blasmusik/Bodensee“ eingespielt. In der CD-Reihe, welche vom Tonstudio Först aufgenommen wurde, wirken insgesamt acht Musikkapellen aus der Bodenseeregion mit. Die vier Titel des Musikvereins Meckenbeuren werden auf der ersten CD der Reihe zu finden sein, ebenso wie die Stücke der Musikkapellen Fischbach, Kluftern und Immenstaad, schreibt der Verein.

Einen Impulsvortrag gab Bernd Caesar (rechts). Zur anschließenden Diskussion hat die Vorstands-Doppelspitze des Ortsvereins der

SPD-Landtagskandidatin Jasmina Brancazio spricht sich klar für den Flughafen Friedrichshafen aus

Eine bunte Meinungsvielfalt zum Flughafen Friedrichshafen hat sich bei der Diskussionsrunde des Ortsvereins der SPD-Friedrichshafen ergeben, als dieser in seinem Salon Rouge zum Thema „‘Startbahn frei‘ auch in 2030?“ eingeladen hatte, wie es in der Pressemitteilung heißt.

In einem Impulsvortrag erläuterte der Vorstand im Ortsverein Kluftern Bernd Caesar, dass der 1915 eröffnete Flughafen Friedrichshafen traditionell und für die Region das „Tor zur Welt“ sei.

Markus Mock (Mitte) zeigt den Mitgliedern des Aktionsbündnisses, wo die geplante Straße zwischen Stüblehof und Bürgberg verlaufe

Aktionsbündnis „Stop Südumfahrung“ macht gegen die geplante Straße bei Markdorf mobil

Das Aktionsbündnis Stop Südumfahrung will verhindern, dass der Baubeschluss für die geplante Markdorfer Südumfahrung verwirklicht wird. Bei einem Pressegespräch haben die im Bündnis zusammengeschlossenen Vertreter von Organisationen, Verbänden und Landwirten ihre Argumente gegen die Straße erläutert. Die Straße soll von der B 33, Abzweig Haslacher Hof, bis zur Einmündung zwischen Wagner und Bahnunterführung auf die Kreisstraße Richtung Kluftern entstehen.

 Die Kreisstraße zwischen Ittendorf und Kippenhausen ist marode. Nun beginnt die Sanierung.

Die „schlechteste aller Kreisstraßen“ wird saniert

Die Kreisstraße 7782 zwischen Ittendorf und Kippenhausen wird saniert. Deshalb wird sie ab Montag, 26. Oktober, komplett gesperrt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Dezember, teilt das Landratsamt Bodenseekreis mit. Eine Umleitung wird eingerichtet. Sie soll von Kippenhausen aus über die B 31 und B 33 über Stetten nach Ittendorf und umgekehrt erfolgen. Von Markdorf aus wird der Verkehr über die L 307 und B31 über Kluftern und Fischbach nach Kippenhausen geleitet.

Kreisstraße wegen Bauarbeiten bis Dezember gesperrt

Die Kreisstraße 7782 zwischen Kippenhausen und Ittendorf ist wegen Instandhaltungsarbeiten ab Montag, 26. Oktober, komplett gesperrt. Die Vollsperrung wird voraussichtlich bis Mitte Dezember erforderlich sein, schreibt das Straßenbauamt.

Eine Umleitung erfolgt von Kippenhausen über die B 31 und B 33 über Stetten nach Ittendorf und umgekehrt. Von Markdorf aus erfolgt die Umleitung über die L 207 und B 31 über Kluftern und Fischbach nach Kippenhausen.

Theresia Wurst ist 30 Jahre in der Narrenzunft.

Narrenzunft Kluftern sagt die Fasnet 2021 ab

Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Hauptversammlung der Narrenzunft (NZ) Kluftern dieses Jahr erst verspätet statt. Corona ist auch dafür verantwortlich, dass die Veranstaltungen der kommenden Fasnet abgesagt werden. Das ist besonders bitter, da die NZ im Jahr 2021 ihr 50-jähriges Bestehen feiert.

Zunftmeister Andreas Lamm blickte in seinem Bericht auf die vergangene Fasnet zurück und zog ein positives Resümee. Die Narrenzunft Kluftern hat für die kommende Fasnet alle offiziellen Ereignisse in Abstimmung mit anderen Zünften – ...

Die B 31-neu ist auf einem Teilstück zwischen Immenstaad und Anschlussstelle Schnetzenhausen freigegeben. Was die Anlieger in He

Die Teilöffnung der B31-neu kommt noch nicht gut an

Seit dem 5. August ist die B 31-neu für den Pkw-Verkehr sowie Lkw als Anliegerfahrzeuge freigegeben. Schon im Vorfeld gab es dazu große Proteste von Anliegern, aber auch aus allen Fraktionen des Gemeinderates. Die Bilanz der Teilfreigabe fällt auch jetzt eher verhalten aus.

Entschieden hatte diese Teilfreigabe die Stadt Friedrichshafen zusammen mit dem Regierungspräsidium, dem Landkreis, der Polizei und der Deges GmbH als den Straßenbau vor Ort koordinierende Gesellschaft.

 Trainer Michael Warm (rechts) bereitet die Häfler Volleyballer auf den Bundesligastart am Samstag vor.

Häfler Volleyballer in verzwickter Lage: „Die Anspannung ist immens“

Sie reißen Kilometer um Kilometer ab, sind ständig auf Achse, führen täglich wichtige Gespräche und investieren enorm viele Arbeitsstunden. Der momentane Aufwand, den Verantwortliche und Spieler des Volleyball-Bundesligisten VfB Friedrichshafen betreiben, ist hoch. Alles dient dazu, der schwierigen Lage Herr zu werden und die heimatlose Zeit so gut wie möglich zu überbrücken. Die Häfler Volleyballer stehen nach Schließung der baufälligen ZF-Arena nun seit über zwei Wochen ohne verlässliche Trainings- und Spielmöglichkeit da.