Suchergebnis

Als Landschaftspfleger unterwegs: ein Schottisches Hochlandrind.

Schottische Hochlandrinder pflegen Hepbacher Ried

Die Niedermoorlandschaft zwischen Kluftern und Raderach bekommt neue Bewohner. Ab April dieses Jahres wird eine Herde mit etwa 20 Mutterkühen und Kälbern schottischer Hochlandrinder die rund 25 Hektar Feuchtwiesen und Niedermoorflächen beweiden. Dieses Projekt ist eine Partnerschaft des Landratsamtes und der Stadt Friedrichshafen, die in den vergangenen Jahren hier Flächen aufgekauft haben, um sie für Naturschutzzwecke nutzen und aufwerten zu können.

 Elias Braunschweiler, Posaunist beim MV Kluftern, schneidet Aufnahmen zusammen.

Frühlingskonzert digital: Musikverein Kluftern spielt im heimischen Wohnzimmer

Wenn die Leute heuer wieder nicht zu Musikverein (MV) Kluftern kommen können, dann kommt der Musikverein Kluftern einfach zu den Menschen. Anstatt das Frühjahrskonzert in gewohnter Weise gibt es in diesem Jahr eine Auswahl vergangener Auftritte auf YouTube und eine CD. Damit möchten die Musiker einen Vorgeschmack darauf bieten, was Konzertbesucher erwartet, wenn wieder Live-Auftritte erlaubt sind.

„Wir haben für die Generation, die nicht so medial unterwegs ist, Musik-CDs gebrannt“, berichtet Vereinsvorsitzender Christian Amman.

 Im Frühjahr 2020 macht die Caserne mit rotem Licht auf die Not der Veranstaltungsbranche aufmerksam. Die Caserne selbst gerät a

Friedrichshafen übt sich krisenbedingt in Bescheidenheit, will aber keinen Stillstand riskieren

Der Doppelhaushalt 2021/22 der Stadt Friedrichshafen ist unter Dach und Fach. Pandemiebedingt fällt er für Häfler Verhältnisse zwar etwas bescheidener aus als man es aus den fetten Jahren bis 2019 gewohnt war, ein echter „Nothaushalt“ ist es aber nicht. Stillstand dokumentiert das Zahlenwerk keinesfalls. Ob all die Projekte, die darin Platz gefunden haben, aber auch tatsächlich wie geplant abgearbeitet werden, ist allerdings eine ganz andere Frage.

 Mit genügend Abstand nehmen die Schüler der Klasse 6a auf dem Flur ihre Proben.

Nasebohren erlaubt: So laufen die Schnelltests an den Häfler Schulen

Erst kribbelt es ein wenig in der Nase, dann folgt bei einigen ein kurzes Brennen und schon haben es die 15 Jungen und Mädchen der Klasse 6a geschafft. Suhan, Lennard, Katerina und Aran sind vier von insgesamt knapp 300 Schülerinnen und Schülern, die an diesem Montagvormittag im Karl-Maybach-Gymnasium (KMG) das freiwillige Corona-Schnelltestangebot in Anspruch nehmen. Immer montags wird am KMG getestet.

Für die Zeit vor den Osterferien hat die Stadt Friedrichshafen 10 600 Schnelltests an die Schulen ausgegeben.

Die „neue“ St. Gangolf Kirche (links) wurde in den 1970er-Jahren als Anbau an die historische Kirche realisiert. Jetzt wird der

Posthume Würdigung eines großen Künstlers

Es war eine lange Zeit des Überlegens, Planens und Abwägens. Doch jetzt ist es soweit. In der neuen St. Gangolf Kirche in Kluftern wird derzeit nicht nur die längst fällige Erneuerung der Heizung in Angriff genommen. Mit der Umgestaltung des Altarraums, deren zentraler Baustein die neue Glaswand nach dem Entwurf des im Oktober 2016 verstorbenen Eriskircher Künstlers Diether F. Domes ist, geht für viele Mitglieder der Kirchengemeinde auch ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung.

 Das Baugebiet Reinachweg Süd in Ailingen soll in den Jahren 2023/2024 erschlossen werden.

Mangelware Bauplatz: Welche Bewerber bessere Chancen haben als andere

Schlechte Zeiten für Häuslebauer: Den Traum von den eigenen vier Wänden können sich in Friedrichshafen aufgrund mangelnder Bauplätze derzeit nur wenige erfüllen.

Gerade hat die Stadt zwar 16 Bauplätze im Baugebiet Ittenhausen Nord vergeben, die Nachfrage überstieg das Angebot aber um ein Vielfaches. Jetzt heißt es warten auf die Baugebiete Lachenäcker in Kluftern und Reinachweg Süd in Ailingen. Über beide wird in der nächsten Gemeinderatssitzung am Montag entschieden.

 Das bisher überwiegend als Parkplatz genutzte Gelände am Hinteren Hafen hat aus Sicht der SPD Potenzial für einen „einzigartige

SPD und Linke wollen sich von Corona keinen Sparkurs diktieren lassen

Dass die Einnahmen der Stadt Friedrichshafen in Corona-Zeiten nicht in den Himmel wachsen, ist den Mitgliedern der SPD/Linke-Fraktion im Gemeinderat natürlich bewusst. Ähnlich wie die Grünen wollen sie sich davon aber nicht die Planung des Doppelhaushalts 2021/22 diktieren lassen. „Auf Einschränkungen bei den Einnahmen müssen wir zwar reagieren, wir dürfen aufgrund der Pandemie aber nicht unsere strategischen Positionen aufgeben“, sagt Fraktionsvorsitzender Wolfgang Sigg.

Kamera läuft: Im Friseursalon von Carmen Crepinsek (rechts) in Kluftern spricht Pfarrer Hannes Bauer auch über „haarige Geschich

Gottesdienste im Friseursalon

Ein Friseursalon als Schauplatz für einen Gottesdienst? Oder das Atelier eines Malers und Bildhauers? Warum eigentlich nicht? Dieser Ansicht ist man jedenfalls in der Häfler Bonhoeffer-Kirchengemeinde. Dort hat man schon vor einigen Wochen die Reihe „Mein Beruf – meine Berufung“ gestartet und bei Youtube ins Netz gestellt.

Gottesdienste, die nicht nur in der Kirche, sondern auch am Arbeitsplatz von Frauen und Männern aus der Region gedreht werden, die von der Corona-Krise ganz besonders betroffen sind – und intensive Einblicke in ...

Das Baufeld ist schon frei: MWZ und künftiges Fabrikgelände aus dem Luft mit Blick in Richtung See.

Rolls-Royce Power Systems baut eine Motorenfabrik in Kluftern

Neben dem Materialwirtschaftszentrum (MWZ) in Kluftern wird Rolls-Royce Power Systems ein neues Montagewerk für die MTU-Baureihe 2000 errichten. Auch in den Werken 1 und 2 wird kräftig gebaut und investiert. Das wurde am Freitag bei der virtuellen Pressekonferenz bekannt, in der der Vorstand die Bilanz für das Jahr 2020 und seinen Ausblick auf das laufende Jahr vorgestellt hat.

Demnach sind bei RRPS mit seiner Kernmarke MTU zwar Umsatz und Gewinn im Vergleich zum Jahr 2019 spürbar gesunken, mit einem Gewinn vor Steuern von rund 200 ...

 In einigen Apotheken und manchen Kommunen im Kreis kann man sich testen lassen.

Corona-Schnelltests ab sofort in Apotheken und Kommunen am Bodensee möglich

Seit dieser Woche haben alle Bürger ein Anrecht auf einen kostenlosen Corona-Schnelltest pro Woche. Bei vielen Bürgern ist die Freude groß, doch Kommunen und Apotheken stehen vor einer großen Herausforderung.

„Die Stadt Friedrichshafen arbeitet mit Hochdruck an der Organisation von zwei Testzentren: Ein kleineres soll in der Innenstadt entstehen, ein größeres an einem zentralen Standort“, teilt Pressesprecherin Monika Blank mit. Voraussichtlich werden beide Zentren Mitte oder Ende nächster Woche stufenweise in Betrieb gehen.