Suchergebnis

 Beim Kartoffelfest im Museum in Maihingen wird mit alten Traktoren geerntet.

Am Sonntag ist Kartoffelfest in Maihingen

Am Sonntag, 25. August, dreht sich auf dem Museumsgelände in Maihingen von 11 bis 17 Uhr alles um die Kartoffel: Ernten, Roden, Pflügen mit Oldtimer-Traktoren auf den museumseigenen Äckern oder lustige Spiele wie das Kartoffelwettschälen unterhalten Groß und Klein. Der schwerste „Kartoffelkönig“ wird prämiert, es gibt historische Sorten und Kartoffelspezialitäten.

Auf dem Museumsacker wird ab 13 Uhr die Ernte der Kartoffeln demonstriert.

Eine Frau schiebt ein Fass vor sich her

Vereine machen beim Roter Dorffest gemeinsame Sache - Erfolgsrezept seit 27 Jahren

Zum 27. Mal haben die Menschen am Wochenende das Roter Dorffest gefeiert. Mit seinem abwechslungsreichen Programm vor der Kulisse des Klosters erreichte der Dorffestausschuss wieder sein Ziel: Ein Fest zu organisieren, bei dem für alle Generationen etwas dabei ist und das, so Dorffestvorstand Stefan Sigg: „Zu oberschwäbischen Preisen.“

War am Samstagmorgen der Himmel noch regenverhangen und die Straßen und Flohmarktstände recht nass, so behielten zum Dorffesteinzug die Wolken ihre Wassermassen für sich und erlaubten einen fast ...

 Die Jagdhornbläsergruppe hat in der Kirche St. Verena ihr 65-jähriges Bestehen gefeiert.

Jagdhornbläsergruppe feiert 65-jähriges Bestehen

Die Jagdhornbläsergruppe Illertal-Ochsenhausen hat ihr 65-jähriges Bestehen in Form einer Hubertusmesse gefeiert. Die mit Jagdmotiven geschmückte Kirche St. Verena in Rot an der Rot war gut besucht.

Dekan Sigmund Schänzle ging sowohl während der Messe, als auch bei der Predigt auf die Jagd und vor allem auch auf die Schöpfungsgeschichte ein. So habe schon Franziskus die Schöpfung der Erde in all ihren Facetten bewundert. Der Jäger pflege und hege das Wild.


Eine Kiste Äpfel in jedem Klassenzimmer – das gibt es jetzt auch in Rot.

Für jedes Kind einen Apfel

Kindern möglichst früh zu vermitteln, dass Obst und Gemüse nicht nur gesund ist sondern auch lecker schmeckt – das ist das Ziel des EU-Schulfruchtprogramms. Seit einem Jahr betreibt der Handels- und Gewerbeverein (HGV) Rot an der Rot das Projekt Schulfrucht. 375 Kindergarten- und Schulkinder werden in Rot und den Teilgemeinden dadurch regelmäßig mit Obst und Gemüse versorgt. Am 17.Februar möchte der HGV Rot über das Programm die Öffentlichkeit informieren und eine erste Bilanz ziehen.

Gauwanderung mit dem Albverein Rot

Der Schwäbische Albverein Rot an der Rot lädt alle Gaumitglieder des Riss-Iller-Gaus sowie alle interessierten Wanderfreunde und Gäste am Sonntag, 4.September, zur Gauwanderung rund um Rot ein.

Die Wanderung beginnt mit einer Führung in der Pfarrkirche St. Verena, in der ehemaligen Klosterkirche gibt es Wissenswertes über Geschichte und Leben der damaligen Zeit in Mönchsroth. Die Wanderung führt über Zell auf einen Hochrücken zum Ursprung des Schweinsgrabens, einem Ort mit Geschichte und geologischen Besonderheiten.


Thomas Reichart ist 49 Jahre alt, verheiratet und Beamter.

Zweiter Bürgermeisterkandidat für Rot

Für das Bürgermeisteramt in Rot an der Rot gibt es einen zweiten Kandidaten. Thomas Reichart aus Memmingen hat diese Woche seine Bewerbung eingereicht. Zuvor hatte es nur eine einzige Kandidatin gegeben, Irene Brauchle aus Bad Wurzach.

Reichart leitet derzeit die Stadtkasse Memmingen. Der 49-Jährige ist in Memmingen aufgewachsen und ist der Stadt bis heute treu geblieben, sowohl beruflich als auch privat. Er ist verheiratet und hat einen 19-jährigen Sohn und eine 13-jährige Tochter.

Winterwanderung in und um Rot

Die Ortsgruppe Rot an der Rot des Schwäbischen Albvereins bietet am Sonntag, 24. Januar, eine Winterwanderung an. Treffpunkt ist um 13 Uhr in der Ökonomie in Rot. Vom Ausgangsort führt die Strecke ins Rottal bis Mettenberg-Geißhalde und dann vorbei am Schützenhaus zum Kreuzberg. Von dort geht es die Karrensteige hoch nach Mettenberg, zum Gewand Brühl am Waldrand und weiter zum Wald „Schachen“. Über die Ziegelhütte mit Blick auf die ehemalige Klosteranlage führt die rund zweieinhalbstündige Wanderung zurück zum Ausgangspunkt.


Irene Brauchle aus Hauerz hat ihre Kandidatur für die Bürgermeisterwahl in Rot an der Rot angekündigt.

Brauchle will Bürgermeisterin in Rot werden

Für die Bürgermeisterwahl in Rot an der Rot gibt es eine erste Bewerberin: Irene Brauchle will Nachfolgerin von Robert Balle werden, der nach 32 Jahren im Amt nicht ein weiteres Mal kandidiert. Wahltermin ist am 10. April.

Zwei Tage vor Beginn der Bewerbungsfrist am Samstag, 23. Januar, gab die 44-jährige Brauchle ihre Kandidatur öffentlich bekannt. Die parteiunabhängige Bewerberin arbeitet bei der Stadtverwaltung Bad Wurzach und leitet seit elf Jahren den Fachbereich Kinder, Jugend, Familie, Kultur und Freizeit mit rund 120 ...

Minister Christian Schmidt.

Stärker vermitteln, was Landwirte leisten

Knapp 100 Tage im Amt, hat der Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) aus dem Wahlkreis Neustadt an der Aisch Rot an der Rot besucht – der Wahlkampf hat es möglich gemacht. Zuerst hat es im Milchviehbetrieb Christof Dürrstein nach einer Führung durch die modernen Stallungen eine Diskussion mit rund 50 Landwirten gegeben, später hatten im Café „Alte Klostermühle“ Interessenten Zeit zum Nachbohren bei aktuellen Fragen.

Ein wichtiger Punkt war die Senkung der Preise für Eier, Butter und Geflügel.


Christian Schmidt

Minister Schmidt besucht am Samstag Rot an der Rot

Der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Christian Schmidt, besucht am Samstag, 17. Mai, zunächst den Milchviehbetrieb Christof Dürrstein in Rot an der Rot und hält im Anschluss ab 16.30 Uhr einen öffentlichen Vortrag im Café „Alte Klostermühle“, Klosterhof 13.

Dort gibt es auch Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen mit dem 56-jährigen Minister ins Gespräch zu kommen. Der aus Bayern stammende Bundeslandwirtschaftsminister ist seit Februar im Amt.