Suchergebnis

 Michael Ruggaber

Klinikum bekommt neue Hauptabteilung

Die steigende Nachfrage hat eigenen Angaben zufolge den Ausschlag gegeben, dass das Klinikum Friedrichshafen eine weitere Hauptabteilung bekommt. Die Plastische-, Ästhetische- und Handchirurgie startet unter Leitung von Dr. Michael Ruggaber am 1. März als 13. Klinik.

Es ist knapp zehn Jahre her, dass die Sektion Plastische-, Ästhetische- und Handchirurgie als wichtiger Partner des Brustzentrums Bodensee im Klinikum Friedrichshafen ihre Arbeit aufnahm.

 Ein Toter und ein Vermisster nach einem Badeunfall von einem Boot aus in der Reutiner waren der größte Einsatz der Waserschutzp

Badeunfall mit einem Toten und einem Vermissten überschattet den Rückblick der Wasserschutzpolizei

Wegen Corona war die Sportschifferei auf dem Bodensee zeitweise verboten. Weil es zudem weniger Stürme gab, verlief das Jahr für die Wasserschutzpolizei ruhiger. Es gab aber einen schweren Badeunfall.

Ein Toter, ein Vermisster und ein Schwerverletzter waren die Folgen des Unfalls, zu dem es am 19. August bei einem Boot kam, das in der Reutiner Bucht lag. Acht Menschen waren auf dem Boot, als anderthalb Kilometer vom Ufer entfernt zwei ins Wasser stiegen.

Erschreckende und beeindruckende Bilder: So sieht der Kampf gegen Corona aus

Ein Mann in existenzieller Not. Ängstlich und fragend schaut er hoch zu einer Krankenschwester, die seine Hand hält. Die ihm vielleicht zuredet, die ihm Antworten gibt. Die ihm auf alle Fälle zur Seite steht. Das Foto zeigt Walter Brummel, Leiter eines großen Einzelhandelsgeschäfts in Friedrichshafen. Es ist einige Wochen alt und die gute Nachricht: Brummel lebt. Er ist dem Tod, der ihm so nahkam, entronnen.

Nun sitzt der 56-Jährige, zugeschaltet bei einer Videokonferenz des Uniklinikums Tübingen, in seinem Zimmer in einer ...

 Mitarbeitende des Klinikums Friedrichshafen der prio 1 und 2 sollen alle ein Impfangebot erhalten.

Kliniken in Friedrichshafen und Tettnang impfen auch die Geschäftsführung

Nicht nur das Pflegepersonal des Medizin Campus Bodensee (MCB), auch Mitarbeitende der Verwaltung und Geschäftsführung erhalten mittlerweile ein Impfangebot. Das bestätigt Pressesprecherin Susann Ganzert auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“. Von „Vordrängeln“ bei der Impfung könne dabei nicht die Rede sein. Alle impfwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Prioritätsstufen 1 und 2 sollen bis Ende kommender Woche geimpft sein.

Der MCB habe in den vergangenen Wochen große Anstrengungen unternommen, um möglichst viele ...

 Im Kreisimpfzentrum an der Messe wird kein Corona-Test vor der Impfung gemacht.

Impfungen, Tests, Patienten: So ist die Corona-Lage im Bodenseekreis

Wer einen Termin im Kreisimpfzentrum hat, muss keinen negativen Corona-Test mitbringen. Ob die Impfung auch mit Krankheitssymptomen möglich ist, wird vor Ort entschieden. Impf-Termine werden teilweise auch recht spontan frei. In den Kliniken des Medizin Campus Bodensee gibt es gute Neuigkeiten von den Corona-Stationen zu berichten. Eine Übersicht.

Kein Corona-Test im KIZ Es wird im Kreisimpfzentrum kein Testergebnis verlangt oder vor Ort getestet, erklärt Robert Schwarz, Sprecher des Bodenseekreises: „Es wäre vom Wirkmechanismus ...

Symbolbild Thema Polizei, Einsatzfahrzeug, Schriftzug Polizei Symbolbild zum Thema Polizei am 22.01.2020 in Siegen/Deutschland.

47-Jähriger hält Polizei auf Trab

Gleich mehrere Anzeigen erwarten einen 47-Jährigen, der am Donnerstag für mehrere Polizeieinsätze verantwortlich war. Der Mann war im Laufe des Tages wegen Betäubungsmittel-Intoxikation in das Klinikum in Friedrichshafen eingeliefert worden. Bei seiner Entlassung gegen 21.12 Uhr entwendete er laut Polizeibericht ein elektrisches Zweirad, das vor dem Eingang des Krankenhauses stand, und fuhr damit weg. Der 47-Jährige konnte zwar bei der eingeleiteten Fahndung nicht angetroffen werden, fiel jedoch am späten Donnerstagabend im Bereich Markdorf ...

Corona-Geburten: Eine Hebamme berichtet von traurigen Vätern und starken Müttern

Manches lässt sich nicht verschieben in bessere, virusfreie Zeiten – so auch die Geburt eines Kindes. Welche Veränderungen Corona für Kliniken, junge Familien und Hebammen mit sich bringt und welche Auswirkungen das Virus auf die Geburtsvorbereitung und Nachsorge hat, berichten die Hebammen Grit Meißner, Heike Mehnert und Dorothea Stolz.

Ohne Frage, eine Geburt ist einzigartig. Ein Moment voller Kraft, voller Anstrengung, voller Stolz, voller Magie.

 Die Grünen wollen darüber diskutieren, ob der Betrieb des Flughafens sich rechnet oder ob eine alternative Nutzung des Geländes

Flughafen: Grüne sehen Chance für Neuausrichtung

Der Flughafen Friedrichshafen ist in das Insolvenzverfahren gerutscht und soll saniert werden. Ob Bewahrer oder Kritiker des Flughafens – beide Seiten sind nun gefordert, sich mit der wirtschaftlichen Situation und den Erfolgsaussichten auseinanderzusetzen, schreibt der Ortsverband der Häfler Grünen. Eines sei klar: Eine Fortführung des Flughafens führt nicht nur zum längst absehbaren Schuldenschnitt und damit Verlusten für die Eigentümer und Gläubiger, sondern fordert sicherlich weiteres finanzielles Engagement über das erst vor einem halben ...

Sich kümmern, da zu sein: Das ist in der Begleitung Sterbender wichtig, auch für ihre Angehörigen. Corona hat hier vieles auf de

Angehörige dürfen wieder zu sterbenden Covid19-Patienten

In den Statistiken zur Pandemie ist immer auch die Zahl der Menschen aufgeführt, die mit oder an Corona gestorben sind. Hinter dieser nüchternen, anonymen Ziffer stecken Schicksale. Zwar hat der Medizin Campus Bodensee die Besucherregelungen für seine Häuser in Tettnang und Friedrichshafen in dieser Woche angepasst. Aber bis vor kurzem hieß dieses Schicksal von Covid-19-Patienten, einsam, also ohne Beisein Angehöriger sterben zu müssen. Bei einer Freundin aus dem östlichen Bodenseekreis hat die Tettnangerin Doris Bretzel das vor einigen Wochen ...

Corona-Impfung

Corona-Impfung: gemischte Gefühle bei Pflegenden am See

Laut einer Umfrage der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin von Anfang Januar möchte sich die Hälfte der Pflegenden in den Krankenhäusern und Altenheimen das Impfmittel gegen das Coronavirus nicht verabreichen lassen. Das hat bundesweit für Diskussionen gesorgt. Als repräsentativ gilt diese Umfrage mit 2305 Teilnehmenden allerdings nicht. Die Baden-Württembergische Krankenhausgesellschaft geht Stand Dezember von rund 70 Prozent Befürwortern unter dem Klinikpersonal aus.