Suchergebnis

Detlef Willand (Zweiter von rechts) bei einer Ausstellung im Neresheimer Rathaus 2019. Bei ihm stehen Hauptamtsleiter Klaus Stie

Ein Meister des Holzschnitts: Detlef Willand ist tot

Am 3. Januar ist der im Kleinwalsertal lebende und arbeitende Bildschnitzer Detlef Willand im Alter von 86 Jahren gestorben.

Detlef Willand war auch in Ellwangen und seiner Umgebung sehr präsent. Diese Beziehung kam besonders durch seine Schwester Monika Willand, die langjährige Leiterin der Ellwanger Musikschule, zustande, die in Ellwangen lebt. Willand hat so auch mehrfach in Ellwangen ausgestellt.

Zum letzten Mal widmete ihm das Kulturamt aus Anlass seines 70.

Zwei Gondeln der neuen Nebelhornbahn

Störgeräusche bremsen neue Nebelhornbahn in Skisaison aus

Störgeräusche bremsen die für rund 55 Millionen Euro erneuerte Nebelhornbahn in Oberstdorf auch während der Skisaison weiter aus. Die Gondeln seien weiter nur mit knapp 20 statt wie geplant mehr als 25 Kilometern pro Stunde unterwegs, sagte der Sprecher der Oberstdorf Kleinwalsertal Bergbahnen, Jörn Homburg. «Wir arbeiten immer noch an dem Thema.»

Dabei sei die Seilbahn nicht insgesamt zu laut, betont Homburg. «Der absolute Geräuschpegel ist innerhalb der Bescheid-Vorgaben.

Schlammlawine im Kleinwalsertal: Ferienwohnung geräumt

Nach einem Erdrutsch in Folge starker Regenfälle ist im österreichischen Kleinwalsertal eine Ferienwohnung geräumt worden. Die Schlammlawine am Donnerstag habe die Erdgeschosswohnung in Hirschegg erheblich beschädigt, teilte die Polizei mit. Die fünf Gäste, darunter zwei Kleinkinder, und die Bewohner des Hauses hätten geschlafen, als Schlamm durch die Fenster in die frisch renovierte Wohnung floss und den Boden knöcheltief bedeckte. Verletzt worden sei bei dem Erdrutsch aber niemand.

 Weil Österreich Hochrisikogebiet wird, hat das auch Auswirkungen für Lindauerinnen und Lindauer.

Österreich wird Hochrisikogebiet – ungeimpfte Lindauer müssen sich im kleinen Grenzverkehr testen

Deutschland stuft Österreich ab Sonntag wieder als Hochrisikogebiet ein. Das betrifft auch ungeimpfte Lindauer, die nach Österreich pendeln.

Grundsätzlich gilt: Wer aus einem Hochrisikogebiet einreist und nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss für zehn Tage in Quarantäne und kann sich frühestens fünf Tage nach der Einreise mit einem negativen Test davon befreien. Das teilte die Landespressestelle in Vorarlberg am Freitag mit.

An den drei Kliniken des Ostalbkreises spitzt sich die Corona-Lage laut Landratsamt dramatisch zu.

Fast ganz Österreich wird am Sonntag Hochrisikogebiet

Eine Lockdown für Ungeimpfte ab Montag. Wie der ORF und andere österreichische Medien berichten, will Österreichs Kanzler Alexander Schallenberg am Sonntag „grünes Licht“ für einen solchen Lockdown geben. Das sagte der Kanzler am Freitag.

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) sprach sich in einer Pressekonferenz am Freitag klar für eine österreichweite Impfpflicht für Mitarbeiter in Gesundheitsberufen aus. In Oberösterreich und Salzburg gilt diese Impfplicht bereits ab Montag, über die restlichen Bundesländer soll am ...

Österreich vor schwieriger Wintersaison

Fast ganz Österreich und Tschechien Hochrisikogebiete

Wegen dramatisch steigender Corona-Infektionszahlen stuft die Bundesregierung ab Sonntag fast ganz Österreich, Tschechien und Ungarn als Corona-Hochrisikogebiete ein.

Das gab das Robert Koch-Institut am Freitag bekannt. Wer aus einem Hochrisikogebiet einreist und nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss für zehn Tage in Quarantäne und kann sich frühestens fünf Tage nach der Einreise mit einem negativen Test davon befreien. Mit Österreich und Tschechien werden erstmals seit vielen Wochen wieder zwei Nachbarländer Deutschlands ...

Heimvorteil bei Ausflugszielen für Kreisbewohner

Urlaub und Ausflüge in der Heimat erfreuen sich in diesem Jahr großer Beliebtheit. Auch im Herbst warten viele Ausflugsziele und Museen darauf, entdeckt zu werden. Für Übernachtungsgäste gibt es sowohl im Allgäu als auch am Bodensee attraktive Gästekartensysteme. Aber auch Einheimische können von den Gästekarten profitieren, wie das Landratsamt Lindau mitteilt.

Nun steht der Herbst vor der Türe und Einheimische wie Gäste suchen bei „Schlecht-Wetter“ spannende Alternativen zum heimischen Sofa.

Ehre, wem Ehre gebührt – Die Vorsitzende Roswitha Stützle mit den langjährigen Stützen der Musikkapelle Renhardsweiler Konrad Wi

Ehrenvorsitzender verabschiedet sich nach 55 Jahren

Mit dem Marsch „Freundschaftsklänge“ eröffneten die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Renhardsweiler ihre Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus Renhardsweiler. Sie bewiesen damit, dass sie in der durch Corona erzwungenen Ruhepause nichts verlernt hatten.

Schriftführerin Andrea Spatscheck eröffnete den Berichtsreigen mit der Verlesung des Protokolls. Wie sehr Corona auch beim Musikverein Renhardsweiler das Vereinsleben auf den Kopf gestellt hat, aber auch welche kreativen Ideen entwickelt wurden, um in Kontakt zu ...

 In Rotheidlen in der Gemeinde Bodnegg wird derzeit eine neue Filiale der Supermarktkette Feneberg gebaut.

Das kleine Rotheidlen bekommt den dritten Supermarkt

Ein Problem mit dem Thema Nahversorgung hat die Gemeinde Bodnegg nicht. Im kleinen Teilort Rotheidlen an der Bundesstraße 32 hat in diesen Tagen der Bau eines neuen Feneberg-Supermarktes begonnen. Für das kleine Rotheidlen ist das dann nach den Discountern Netto und Aldi der dritte Supermarkt innhalb weniger Meter. Die Eröffnung ist nach Angaben von Feneberg für das dritte Quartal 2022 geplant.

Laut Angaben der Supermarktkette mit Sitz in Kempten wird die neue Filiale in Bodnegg eine Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern haben und ...

 Silvia Gropper und Günter Leykum von Biggis Laufoase finishten gemeinsam.

Transalpine Run 2021

Läuferin von Biggis Laufoase Silvia Gropper finisht gemeinsam mit Teampartner Günter Leykum in sieben Tagen den Transalpine Run 2021.

Der Transalpine Run ist ein Etappenlauf, bei dem man in Zweier-Teams in sieben bzw. acht Tagen die Alpen überquert. Seit seiner ersten Austragung 2005 zählt er zu den anspruchsvollsten Bergläufen in Europa. Nachdem der TAR 2020 coronabedingt ausgefallen war, konnte in diesem Jahr der Lauf wieder stattfinden.