Suchergebnis

Ein 20-Jähriger braucht Geld, um seine Spielsucht zu stillen. Das besorgt er sich mit Betrügereien.

Als 10-Jähriger mit Glücksspiel begonnen: Lindauer betrügt online, um weiter zu zocken

Etwa zehn Jahre alt war er, als er zum ersten Mal ein Glücksspiel ausprobierte. Jetzt hat die Spielsucht eines 20-Jährigen juristische Konsequenzen. Der Lindauer brauchte Geld zum Spielen. Beschafft hat er sich das durch Internet-Betrügereien.

Seit er ein Kind war, ist der 20-Jährige aus dem Landkreis Lindau durch seinen Vater mit dem Thema Glücksspiel konfrontiert. Er selbst spielt bereits seit er etwa zehn Jahre alt ist, mittlerweile hauptsächlich online.

Polizeihauptmeister Achim Kruzinski freut sich auf viele Teilnehmer beim Online-Vortrag „Sicherheit im Alltag und in der digital

„123456“ ist kein sicheres Passwort

Polizeiliche Präventionsprogramme sind wichtig. Sie sind auch sehr gefragt – nicht zuletzt gerade bei älteren Mitbürgern. Und sie sind im Polizeipräsidium Ravensburg fester Bestandteil des Angebotsspektrum. Dass geschulte Polizeibeamtinnen und Polizei-beamte auf Seniorennachmittagen oder anderen Präsenzveranstaltungen sprechen, das ist derzeit leider nicht möglich. „Wir gehen dahin, wo die Menschen sind – notfalls auch auf alternativen Wegen.“ Dieses Motto hat man sich in Zeiten der pandemischen Einschränkungen auf die Fahnen geschrieben, auch ...

Geschäftsstelle von Schwäbisch Media ist geschlossen

Die Geschäftsstelle von Schwäbisch Media in der Karlstraße 16 bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Für Fragen ist die Geschäftsstelle per E-Mail an empfang@schwaebische.de und unter den Telefonnummern 0751 / 2955 1900 oder 0751 / 2955 1901 zu erreichen.

Traueranzeigen können beim Bestatter oder per E-Mail an empfang@schwaebische.de aufgegeben werden. Kleinanzeigen können online unter schwäbische.de/anzeigen selbst aufgegeben werden. Bei Fragen wenden sich Interessierte bitte per E-Mail an kleinanzeigen@schwaebische.

Auf dem Onlineportal Ebay Kleinanzeigen macht eine neue Betrugsmasche die Runde. Kriminelle erschleichen sich mit den Identitäte

Geschäfte mit falschen Identitäten bei Kleinanzeigen: "Es wirkte alles vertrauenswürdig"

Die Anzeige versprach ein gutes Geschäft. Ein nicht einmal vier Monate alter GPS-Radcomputer zum Preis von 350 Euro – ein Gerät, das neu knapp 300 Euro mehr kostet – angeboten auf dem Onlineportal Ebay Kleinanzeigen. Dirk Schuster (Name von der Redaktion geändert) nimmt Kontakt mit dem Verkäufer auf. Man wird sich schnell handelseinig. Der Verkäufer bittet um Überweisung des Betrags auf ein Bankkonto bei der Onlinebank N26. „Es wirkte alles vertrauenswürdig“, berichtet Schuster im Gespräch mit der „Schwäbischen Zeitung“, fordert zur Sicherheit ...

Hundewelpen von einem illegalem Tierhändler

Haustier-Handel im Internet: Tierschützer uneins über Verbot

Angesichts des in der Corona-Pandemie verstärkten illegalen Handels mit Haustieren sind Tierschützer in Bayern uneins über ein Verbot von Tierverkäufen im Internet. Während der Deutsche Tierschutzbund ein solches Verbot „dringend“ fordert, wehren sich andere Tierschützer dagegen - und erhalten Rückendeckung von der zuständigen Bundesministerin.

„Wir haben die meisten unserer Plätze für Tiere über eBay-Kleinanzeigen gefunden“, sagt die Vereinsvorsitzende der Münchner Auslandstierhilfe Fortuna, Friederike Rajmann.

Gebrauchte Kleidung

Pre-Owned oder Vintage: Gebrauchte Mode ist im Kommen

Ob Otto, Zalando oder H&M, immer mehr Modehändler entdecken ein neues Geschäftsfeld für sich: gebrauchte Kleidung.

Neben den aktuellen Kollektionen bieten sie mit schmeichelnden Bezeichnungen wie „Second Love“, „Pre-Owned“ oder „Vintage“ neuerdings auch gebrauchte Klamotten an von der Markenjeans bis zum Designerkleid.

Das plötzliche Interesse an gebrauchter Ware hat einen guten Grund. Eine aktuelle Studie prognostiziert, dass die die Secondhand-Ware künftig für viele Kunden eine deutlich größere Rolle spielen könnte ...

Die VHS Wangen bietet von Montag, 1. Februar, ein „Sonder-Online-Frühjahrssemester“ an.

VHS Wangen bietet Online-Frühjahrssemester an

Die VHS Wangen bietet von Montag, 1. Februar, ein „Sonder-Online-Frühjahrssemester“ an. Sie geht dabei laut einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung mit zahlreichen Angeboten online und ermöglicht Stammkunden wie VHS-Neulingen die Teilnahme an Seminaren, Übungen und Vorträgen von daheim aus.

Das Kursprogramm ist im Internet zu finden unter www.vhs-wangen.de. „Wir haben darauf verzichtet, ein gedrucktes Programmheft in einer Auflage von 5000 Stück herzustellen, weil zur Zeit der möglichen Drucklegung im Dezember überhaupt nicht ...

 Die VHS Bad Waldsee hat ihr neues Semsterprogramm veröffentlicht.

Blick richtet sich auf elementare Themen des Lebens

Die Volkshochschule (VHS) Bad Waldsee hat unter dem Motto „Einfach leben“ ihr neues Semsterprogramm vorgestellt. Laut Pressemitteilung der Stadt Bad Waldsee will das Team um Leiterin Beate Scheffold mit den rund 300 Kursen in Bad Waldsee und Bergatreute die Aufmerksamkeit auf die elementaren Themen des Lebens lenken.

So wird zum Beispiel in der Reste-Küche clever gekocht, beim Waldbaden werden Körper und Geist in Einklang gebracht und im Workshop „Minicamper selber bauen“ erfährt man alles rund um den Umbau eines Campers.

Clubhouse

Hype um neue Audio-App: Clubhouse überholt Telegram in den Downloadcharts

Bis zu 50 Euro für „Clubhouse-Invite“. Nicht nur bei eBay-Kleinanzeigen waren am Wochenende die Einladungen zur neuen Audio-App Clubhouse knapp und begehrt. Nachdem sich der Twitter-Konkurrent im vergangenen Sommer in den USA viral verbreitete, ist nun der Hype um die Social-Media-App aus dem US-Bundesstaat Utah in Deutschland angekommen. Dabei kann die App derzeit nur auf dem iPhone verwendet werden, nicht auf Android-Smartphones.

Den Rummel um Clubhouse kann man auch an den Top-Listen der Downloads im App-Store von Apple ablesen.

Ehemalige Kirche schon bald Luxus-Wohnung oder Hostel?

Es ist eine Immobilienanzeige der Extraklasse: Fast 700 Quadratmeter, mit Hauptschiff, Nebenräumen, gotischen Fenstern und einem ausgebauten „City-Appartement“.

Die Konstanzer Stiftskirche St. Johann in der Innenstadt steht zum Verkauf, seit sechs Monaten ist die Anzeige auf Ebay Kleinanzeigen und anderen Portalen erschienen. Für stolze 2,9 Millionen Euro ist die Luxusimmobilie zu haben.

„Die Chancen stehen gut, dass das Objekt verkauft wird“, sagt der Projektleiter der Immobilien-Anzeige auf Nachfrage von Schwäbische.