Suchergebnis

Das Spendenlager im ehemaligen Alten- und Pflegeheim wird nun aufgelöst. Das Archivbild zeigt die Ehrenamtlichen vom Helferkreis

Helferkreis löst Spendenlager auf

Das vom Aulendorfer Helferkreis Asyl betriebene Spendenlager im ehemaligen Alten- und Pflegeheim wird aufgelöst. Grund dafür ist laut Helferkreis, dass der Bedarf der Flüchtlinge an Kleidern, Haushaltsgeräten und Geschirr sowie von Möbeln derzeit im Wesentlichen gedeckt sei. Die Ehrenamtlichen wollen sich nun verstärkt auf andere Schwerpunkte der Integration der Menschen konzentrieren, denn die eigentliche Arbeit, um die Geflüchteten in die Gesellschaft miteinzubeziehen, hat nun erst richtig begonnen.


Auf diese Annoncen reagierte eine 80-jährige Spaichingerin.

80-Jährige fällt nicht auf Pelzkäufer herein

Möglicherweise großes Glück gehabt hat eine 80-jährige Spaichingerin, die jüngst auf zwei Zeitungsannoncen reagierte. In denen suchten Interessenten unter anderem nach „Pelzen aller Art“. Zwei Männer besuchten die Frau und führten mit ihr ergebnislose Verkaufsverhandlungen. „Es kann durchaus sein, dass dies der Vorbereitung für einen späteren Einbruch diente“, meint dazu Dieter Popp von der Pressestelle des Polizeipräsidiums Tuttlingen.

Mit Aufnahmen teurer Pelze und der Überschrift „Achtung, Achtung!


Das K.d.C. zieht um. Zudem soll es in Kooperation mit den Maltesern einen Kleiderladen geben.

Weniger Möbel, mehr Kleidung

Langzeitarbeitslose brauchen eine Aufgabe, die ihnen Struktur gibt. Bedürftige Menschen brauchen günstige Kleidung und Möbel. Um diese Bedürfnisse zusammen zu bringen, gibt es das Kaufhaus der Caritas (K.d.C.). Dessen Arbeit richten die Verantwortlichen jetzt neu aus.

Das K.d.C. ist aktuell in der Industriestraße 70 untergebracht. Zum 31. Dezember 2017 hat der Vermieter die Räumlichkeiten gekündigt. Zudem gebe es immer weniger Menschen, die die Arbeiten dort verrichten können, sagt Josef Rettenmaier, Sozialdezernent des ...


Vorsicht beim Verkauf von gebrauchten Privatwagen, rät die Polizei.

Nicht umgemeldete Fahrzeuge sorgen für Ärger

Ärger mit einem verkauften, aber noch nicht umgemeldeten Fahrzeug haben in jüngster Zeit mehrere private Fahrzeugverkäufer gehabt, wie das Polizeipräsidium Tuttlingen in einer Pressemitteilung meldet.

So meldeten sich in letzter Zeit vermehrt Verkäufer von Gebrauchtwagen beim Polizeipräsidium . Allesamt hatten ihren Gebrauchtwagen über entsprechende Kleinanzeigen in der Presse oder in Online-Portalen zum Verkauf angeboten. In den Kaufverträgen vereinbarten die Verkäufer mit ihrem Käufer, dass der noch zugelassene Pkw innerhalb einer ...

Ein Bild aus besseren Tagen: HSV-Fans feiern - über ihnen die Bundesliga-Uhr

Stadionuhr des HSV zum Verkauf angeboten

Der Hamburger SV taumelt dem Abstieg aus der Fußball Bundesliga entgegen. Es wäre der erste in der Geschichte des Clubs. Seit 1963 spielen die Hamburger als einzige Mannschaft ununterbrochen in der Fußball Bundesliga. Dies dokumentiert eine Uhr, die im Stadion der Hamburger angebracht ist.

Doch diese könnte bald nutzlos sein. Steigt der Hamburger SV im Mai aus der 1. Bundesliga ab, verliert die Uhr ihre Bedeutung. Das hat ein Fan des HSV zum Anlass genommen, Kasse zu machen.

Gefälschte Paypal-Mails

Kleinanzeigenportale: Abzocke mit falschen Paypal-Mails

Verkäufer auf Kleinanzeigenportalen müssen derzeit mit gefälschten Paypal-Zahlungsbestätigungen rechnen. Darauf weist die Polizei Niedersachsen hin.

Dahinter stecken Betrüger, die nach vorherigem E-Mail-Verkehr angeben, eine angebotene Ware kaufen und per Paypal bezahlen zu wollen. Dann schicken sie die gefälschte Zahlungsdienst-Bestätigung.

Diese ist dann mit dem eigentlichen Betrugsversuch verbunden: Die Hintermänner fordern nämlich einen Versand der Ware - etwa nach Afrika - und behaupten, nicht nur den ...

Gespräche über den Gartenzaun gibt es nach wie vor, manchmal allerdings erst nach dem Umweg über das Internet.

Startup will Nachbarn miteinander vernetzen

Du weißt, dass du im Zeitalter der Digitalisierung angekommen bist, wenn du dich mit deinen Nachbarn nicht mehr über den Gartenzaun, sondern über ein Online-Portal unterhältst. In den vergangenen Wochen hatten auch in Aalen Anwohner einen analogen Zettel im Briefkasten: „Hallo liebe Nachbarn in Grauleshof, Oststadt und Zebert, eine Gruppe von Anwohnern, die ihre Nachbarn besser kennenlernen und die Gemeinschaft untereinander stä

Leihamt Augsburg

Nach 415 Jahren: Ältestes Leihamt wird geschlossen

Deutschlands ältestes Leihamt wird geschlossen. Die Stadt Augsburg wird den Betrieb ihrer Pfandleihe Ende 2018 nach dann 415 Jahren einstellen. Die Kommune begründet dies mit der privaten Konkurrenz und mit den Möglichkeiten des Handels via Internet.

In den vergangenen Jahrzehnten hatten bereits andere Städte ihre Ämter für Kleinkredite an Bürger geschlossen. Derzeit gibt es bundesweit nur noch vier Leihhäuser unter kommunaler Regie - die drei anderen sind nach der 1603 gegründeten Augsburger Pfandleihanstalt eingerichtet worden.

Manche Menschen sehen in Welpen vor allem ein gutes Geschäft. Das Bild zeigt einen jungen Rhodesian-Ridgeback.

Illegaler Handel mit Hundewelpen floriert

Das illegale Geschäft mit Hundewelpen boomt. 200 000 Tiere werden Schätzungen zufolge jährlich in den deutschsprachigen Raum geschleust. Zuletzt sorgten zwei Fälle aus dem bayerischen Schwaben für Aufsehen.

Mit rührenden Hundebildern werden potenzielle Kaufinteressenten meist im Internet angelockt, übergeben werden die geschwächten Tiere dann in Wohnungen, Gartengrundstücken oder aus dem Kofferraum heraus. Mehrere hundert Euro müssen die oft unwissenden Käufer für die illegal aus Osteuropa beschafften Welpen hinblättern - und ...

Connie Loncar mit einigen ihrer spanischen Schützlinge, die ein neues Zuhause suchen.

Urlaubstage zwischen Leid und Hoffnung

La Línea de la Concepción im Süden Andalusiens kennen viele deutsche Urlauber, als letzten spanischen Vorposten vor der Halbinsel Gibraltar. Jährlich zieht es Connie Loncar aus Öpfingen in die 63 000-Einwohner-Stadt, die nahe der Grenze zwischen Mittelmeer und Atlantik liegt. Allerdings reist die Öpfingerin nicht zum Badeurlaub oder als Kultur-Touristin in den Süden der iberischen Halbinsel, sie engagiert sich dort für den Tierschutz. Connie Loncar hilft mit ihrer Organisation „Salva“ im dortigen Tierheim vor allem ausgesetzten Hunden.