Suchergebnis

 Einbezogen werden bei der geplanten Untersuchung, die im kommenden Jahr vorliegen soll, die Bereiche bei der Bundesstraße 29 vo

Pavel: B29-Ausbau könnte 2020 kommen

Dass eine vierspurige Bundesstraße einen Ort zerschneidet, sei unmöglich, und deswegen müsse es für Böbingen eine Tunnel- beziehungsweise Deckellösung geben. Diese Auffassung hat Landrat Klaus Pavel am Freitag im Umweltausschuss des Kreistags vertreten. Dabei ging es um den Ausbau der Bundesstraße 29 im Ostalbkreis. Den Aufwand in Böbingen bezifferte er auf 50 bis 70 Millionen Euro und versicherte, man sei auf einem guten Weg. Mit dem Land zusammen wolle man gute Argumente finden, um den Bund zu überzeugen.

 Diese Hürde wurde bei der Südwestdeutschen Meisterschaft im Turnierhundesport locker geschafft.

Leine los und ab auf den Parcours

Die Athleten hören auf Namen wie „Bobby“, „Spookie“, „Sissy“, „Sir Lancelot“ oder auch „Bloody Mary vom Schotterwald“. Sie sind Australian Shepherds, Labradors, Border Collies, Cockerspaniels, Rottweiler, Belgische Schäferhunde, Mischlinge und haben eins gemeinsam: Sie können es kaum abwarten, bei der Südwestdeutschen Meisterschaft im Turnierhundesport mit Herrchen und Frauchen an den Start zu gehen. Anlässlich seines 100-jährigen Jubiläums hatte der Verein der Hundefreunde (VdH) Aalen diese Großveranstaltung für sportliche Vierbeiner und ...

Eine rockige Mischung verspricht die zwölfköpfige Band WildOne am 30. März im Ostertag.

WildOne rocken im Ostertag

Die zwölfköpfige Coverrockband WildOne tritt am Samstag, 30. März, um 20 Uhr im Ostertag Aalen auf. Vorgruppe sind The Quips aus Oberkochen.

„Music is not what I do, it’s who I am…“. Dieses Motto beherzigen auch die Musiker der Coverrock-Formation WildOne, einer zwölköpfigen Band mit Musikern aus dem Ostalbkreis. Spielfreude, Bühnenpräsenz und eine zusammengewachsene Musikergemeinschaft: All dies lässt die Formation Auftritt für Auftritt das Publikum live miterleben.

Dietmar Schmid (links im Bild) vor seiner Skulptur „Tod und Auferstehung“. Seine steinernen Metamorphosen und Bilder als „Pigmen

Dem Menschen auf der Spur

Im Labor an der Hochschule Aalen war er Vorreiter auf dem Gebiet der Robotik. Der Mensch in all seinen Facetten und Lebensstationen von der Auferstehung bis zur Agonie beschäftigt ihn als Künstler aber schon seit langem. Künstliche Intelligenz und steinerne Archaik sind für Dietmar Schmid nichts, was sich ausschließt.

Im Gegenteil. Was er mit Hammer und Meißel, Stift, Pinsel oder einfach mit dem Finger als „menschlichem Pinsel“ erschafft, ist jetzt unter dem Titel „Der Mensch – piktural und skulptural“ im Landratsamt zu sehen.

 Die IG Metall hat am Mittwoch 391 Mitglieder, die seit vielen Jahren in der Gewerkschaft aktiv sind oder waren, geehrt.

IG Metall Aalen ehrt 391 Mitglieder

„Wer sich ein Leben lang engagiert hat, wer manchmal hart kämpfen musste, der soll auch mal richtig feiern“, so hat Roland Hamm, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Aalen, am Mittwochabend die Gäste in der Stadthalle begrüßt, wo die Gewerkschaft 391 ihrer Mitglieder für ihre langjährige Zugehörigkeit zur IG Metall geehrt hat.

Unter den Jubilaren war in diesem Jahr auch Josef Mischko. Er ist seit 25 Jahren Zweiter Bevollmächtigter der Aalener IG Metall und seit 40 Jahren Gewerkschaftsmitglied und konnte somit sogar ein ...


Der Kreisvergleich zwischen Aalen und Crailsheim hatte es wieder in sich.

Knapper Sieg für Aalen

Auch in diesem Jahr ist wieder ein Mehrwaffen-Kreisvergleich zwischen den beiden Schützenkreisen Aalen und Crailsheim ausgetragen worden. Dieser fand vor Kurzem im Schützenhaus des SV Laubach statt.

Beim Kreisvergleich treten Schützen in den Disziplinen Luftgewehr (unterteilt in Schüler, Jugend, Junioren und Erwachsene), Luftpistole, KK-Gewehr 3x10 und Großkaliberpistole an. Pro Disziplin beziehungsweise Altersgruppe sind fünf Schützen startberechtigt, von denen die besten vier gewertet werden.

Schützenkreis Aalen ehrt Kreissieger

Bei der Kreismeisterschaft des Schützenkreises Aalen sind die Sieger geehrt worden. Die Starterzahlen blieben zwar konstant, zwei Punkte machen den Schützen jedoch Sorgen.

Bedenklich sei die geringe Zahl an Nachwuchsschützen, die im Schüler- und Jugendbereich an den Start ging. Kreissportleiter Franz Möndel appellierte an die Vereine, ihre Bemühungen im Nachwuchsbereich beizubehalten und auszubauen. Auch im Bereich des Auflage-Schießens (ab 51 Jahre) gab es im Vergleich zu benachbarten Schützenkreisen wenige Starter.

Luftgewehr:Vierkampf an Spitze

Nach der vierten Runde der Luftgewehr Kreisliga stehen gleich vier Mannschaften punktgleich an der Tabellenspitze. Essingen führt mit den meisten Einzelpunkten die Liga an. Regelsweiler, Oberkochen und Aalen sind die direkten Verfolger.

SGes Aalen I – SV Essingen I 1:4. In der Spitzenpartie musste Aalen gegen Essingen die erste Niederlage hinnehmen. Bei Thomas Schicketanz lief es nicht wie gewohnt und er verlor gegen Tanja Wiedmann mit 369:386 Ringen.


Die IG Metall hat ihre Jubilare für 25 bis 70 Jahre Zugehörigkeit geehrt.

IG-Metall Aalen ehrt 549 Mitglieder

Am Donnerstagabend hat die IG Metall ihre diesjährigen Jubilare, insgesamt 549 an der Zahl, in der Aalener Stadthalle geehrt.

Roland Hamm, erster Bevollmächtigter der IG Metall Aalen, dankte den Jubilaren für ihren persönlichen Einsatz. „Gewerkschaften brauchen Mitglieder. Sie sind das Blut und das Hirn der Organisation“, so Hamm. Deshalb sei es Ehrensache, die, die nie oder nur selten imim Interesse der Öffentlichkeit stünden, sichtbar auszuzeichnen und ihnen öffentlich angemessen zu danken.

Auftakt verspricht spannende Saison

Aalen (an) - Aalen, Regelsweiler, Oberkochen und Laubach haben zum Auftakt der Luftgewehr-Kreisliga jeweils mit 3:2 gewonnen.

SV Utzmemmingen II – SGes Aalen I 2:3. Während der Begegnung wechselte die Führung ständig. Einzig bei den Paarungen auf Position I und II stand der Sieger frühzeitig fest. Thomas Schicketanz (387:361 gegen Martin Eichberger) und Maria Bucher (373:351 gegen Corina Pendelin) punkteten hier für Aalen. Auf Position III - V setzten sich Jonas Traber (343:339 gegen Eleonore Schulze) und Nina Lindner (326:324 gegen ...