Suchergebnis

 Wohnraum und Platz für Gewerbe ist am Bodensee bekanntlich knapp – auch in Kressbronn. Der Bebauungsplan „Seestraße“ soll dafür

In der Seestraße entstehen Wohnungen und Gewerbeflächen

Die Entwicklung eines Bebauungsplans „Seestraße“ und die Beauftragung des Büros Kienzle Vögele Blasberg (KVB) mit der Ausführung sind schon im Januar beschlossen worden. In der jüngsten Gemeinderatssitzung legte Planer Wolfgang Schilling einen Entwurf vor.

Das Gebiet „Seestraße“ umfasst rund 25 000 Quadratmeter und schließt den oberen Teil der gleichnamigen Straße bis zur Bahnlinie wie auch die den entsprechenden Teil der Lindauer Straße durch den Ort und das darüber liegende Gebiet ein.

 Die jungen Musiker und ihr Dirigent Thomas Wolf nehmen den verdienten Beifall des Publikums entgegen.

Musizierfreudige Jugend brilliert mit Qualität

Qualität und Musizierfreude haben den Auftritt des Kreiverbandsjugendblasorchesters (KVJBO) Ravensburg in der Seibranzer Turn- und Festhalle ausgezeichnet.

Das junge Orchester hat ein breites Repertoire geboten. Der noch fast unbekannte Marsch „Attila“des Militärmusik-Altmeisters Julius Fucik, Filmmusik aus „The Lord of the Rings“ von Johan des Meij und ein aus einem Gitarrenstück entstandenes Konzert für Solotrompete (Solist Alexander Weber).

 Die Münchner Lach- und Schießgesellschaft ist ein Kabarett mit langer Tradition.  1999 gehörten zur Mannschaft (von links) Gesc

Münchner Lach- und Schießgesellschaft will neu durchstarten

Ursulastraße 9, Altschwabing. Die Adresse ist berühmt unter Freundinnen und Freunden des gepflegten Humors. Kneipen und Gaststätten reihen sich im Amüsierviertel Münchens aneinander. Mittendrin liegt eine Institution – die Lach- und Schießgesellschaft. Was gab es hier für Sternstunden! Legenden wie Dieter Hildebrandt oder Bruno Jonas legten auf der jahrzehntelang beliebtesten und bekanntesten Kabarettbühne der Republik zielsicher die Finger in die Wunden der Politik.

Treffen des Fördervereins von „Concordia“ im September

Der Förderverein des Musikvereins „Concordia“ Michelwinnaden e.V. hielt am 24.09.2021 die Generalversammlung für das Vereinsjahr 2020 ab.

Nach der Begrüßung begann der Vorsitzende Daniel Schmid seinen Bericht mit einer Bestandsaufnahme zur Jugendausbildung welche beim Musikverein vom Förderverein organisiert wird. Der Förderverein betreut insgesamt 33 Nachwuchsmusiker.

Aus Coronagründen bietet der Förderverein keine Musikalische Früherziehung an.

 Wertvolle Aussicht: Die Bodenseeregion ist bekanntlich ein teures Pflaster. Um die Wohnungsnot zu lindern, setzt die Gemeinde K

Mangelware Wohnraum: Wie Kressbronn dem Problem entgegensteuern will

Bezahlbarer Wohnraum ist in den Gemeinden am See bekanntlich Mangelware. Die Gemeinde Kressbronn versucht, mit kommunalem Wohnungsbau entgegenzusteuern. Jetzt soll im geplanten Baugebiet Bachtobel ein Haus mit zwölf Wohnungen und einem Café entstehen.

Der Gemeinderat segnete das Projekt in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich ab und stimmte auch der Ausschreibung eines Wettbewerbs zu. Die Zielgruppe Mieter 65plus ist dagegen vom Tisch.

WFV-Vorstandsmitglied Klaus Moosmann (Dritter von links) und der Bezirksvorsitzende Siegfried Kühner (Vierter von links) mit den

TSV Hochdorf gewinnt WFV-Ehrenamtspreis

„Ohne Ehrenamt läuft nichts“: Dieser Spruch ist bei der zentralen Ehrenamtsveranstaltung des Württembergischen Fußballverbands (WFV) im Bezirk Riß sofort ins Auge gefallen. Der Verband übergab den WFV-Ehrenamtspreis 2020 im Sportheim des TSV Hochdorf, der den ersten Platz belegte.

„Ohne eure ehrenamtliche Tätigkeit könnte kein Verein bestehen, deshalb Ehre wem Ehre gebührt“, mit diesen Worten leitete der Bezirksvorsitzende und Ehrenamtsbeauftragte Siegfried Kühner die Veranstaltung ein.

BBF 2021

Diskussionen und Impressionen: Alle Highlights des BBF 2021 auf einen Blick

Am Mittwoch hat das Bodensee Business Forum im Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen stattgefunden, veranstaltet von der Schwäbischen Zeitung. Unter dem Motto "Vernetzen statt verzweifeln" wurden wichtige, aktuelle und zukunftsweisende Themen aus Politik und Wirtschaft in den Blick genommen. 

Hier lesen Sie Zusammenfassungen der wichtigsten Podien des Tages und finden Verweise auf die weiterführende Berichterstattung. 

Redner und Programm beim Bodensee Business Forum 2021 Zu den Rednern zählten unter anderem der ...

 Dank der Vorarbeiten von Timo Riedel (links) und Dietmar Häfele – hier vor dem Schaltkasten der Isnyer Rathaussirene beim „Warn

Isny installiert wieder Sirenen

Schon im kommenden Jahr soll auf der gesamten Isnyer Gemarkung ein Netz mit Sirenen aufgebaut werden, die möglichst flächendeckend die Bevölkerung im Katastrophenfall zeitnah und lautstark alarmieren. Das hat der Technik-, Immobilien- und Umweltausschuss (TA) in seiner Sitzung am Montag einstimmig beschlossen.

Im Finanzhaushalt 2022 werden dafür 200 000 Euro eingeplant, wobei die Stadtverwaltung mit einer „pauschalen Bezuschussung von bis zu 162 750 Euro“ rechnet.

 Immer da, wenn er gebraucht wird: Daniel Weber.

Aus dem Urlaub ins Kißlegger Tor

In der Fußball-Bezirksliga ist ein starkes Drittel aller Vereine aus dem württembergischen Allgäu – ganz oben spielt aber aktuell keine dieser Mannschaften mit. Mit dem SV Beuren hat sich am Samstag vorerst der aussichtsreichste Vertreter von seinen Ambitionen auf einen Spitzenplatz verabschieden müssen, das 1:5 gegen Tabellenführer TSV Heimenkirch schaffte klare Verhältnisse. Im Duell zweier früherer Landesligisten gewann der FC Leutkirch knapp gegen die SG Kißlegg und verschaffte sich damit etwas Luft nach unten.

 Der Regisseur Klaus Wagner leitete die Klosterfestspiele bis 2011.

Gedenken an Klosterfestspielregisseur Klaus Wagner

Zehn Jahre sind seit dem plötzlichen Tod des Regisseurs Klaus Wagner (1930-2011) vergangen und bei der Hommage, die am Samstag in der Aula der PH Weingarten stattfand, wurde wieder einmal deutlich, wie schmerzlich der Regisseur der Klosterfestspiele Weingarten, die er von 2004 bis 2011 leitete, vermisst wird. Das Gedenken mit dem Titel „Reise ins Land der Erinnerung mit Weltliteratur unter der Linde“ fand unter der Regie von Madeleine Lienhard, Schauspielerin, Sängerin und über 36 Jahre lang Lebensgefährtin von Klaus Wagner, statt.