Suchergebnis

 Mit dem Durchschneiden des Bandes und dem Salut durch die Bürgerwehr wurde am Samstagnachmittag das Sommerprojekt Blühendes Ner

„Blühendes Neresheim“ gestartet

Mit einem Salut hat die Bürgerwehr Neresheim am Samstagnachmittag die Sommeraktion „Blühendes Neresheim“ offiziell eröffnet.

Leider könne, bedingt durch Corona, diese Sommeraktion und die Eröffnung des neu gestalteten Stadtgarten nicht so gefeiert werden, wie es ursprünglich vorsehen gewesen sei, äußerte Bürgermeister Thomas Häfele zu Beginn der Feierlichkeit. Angedacht sei gewesen, dies mit einem großen Fest mit allen Bürgern das ganze Wochenende zu feiern.

Hochstimmung im Garten der Familie Reichl – hier wird mit Freunden und Nachbarn gefeiert.

In Löwental versteht man zu feiern

In der Siedlung Löwental versteht man zu feiern – auch in Corona-Zeiten. Weil der Kampf gegen das Virus das traditionelle Sommerfest mit der damit verbundenen Ansammlung von vielen Festbesuchern unmöglich macht, hat man am Sonntag unter dem Motto „Löwental auf de Gass“ mal was ganz anderes gemacht. Insgesamt waren fast 30 Familien der Anregung des Siedlergemeinschaft gefolgt, zeitgleich in ihrem Privatgarten ihr ganz eigenes Fest zu gestalten und dazu Nachbarn und Freunde einzuladen.

Müll und Reste einer Grillparty liegen neben dem Mülleimer des „Pionierstegs“ an der Argen.

Illegale Müllentsorgung nimmt in Corona-Zeiten zu

In Zeiten der Corona-Pandemie nimmt das Pflichtbewusstsein, was die Handhabung beziehungsweise fachgerechte Entsorgung von Wohlstandsmüll angeht, offensichtlich ab. So und nicht anders ist es zu erklären, dass zunehmend sinnlos und ohne darüber nachzudenken, an beliebten Erholungsplätzen in den Seegemeinden persönlicher Unrat in der Natur entsorgt wird.

„Wir bitten die Bürger, ihren Müll richtig zu entsorgen, um unsere Region sauber zu halten.

Tim Meyer

DFB-Mediziner Meyer: „Volle Stadien, das wird noch dauern“

Die vergangenen Wochen waren bei Tim Meyer (52) von einer großen persönlichen Anspannung geprägt. Der Chefmediziner des DFB hatte als Leiter einer Taskforce das Hygienekonzept für die Geisterspiele der Bundesliga in der Corona-Pandemie erstellt. Es funktionierte, die Saison konnte sportlich beendet werden. „Viele Sportereignisse wurden und werden abgesagt, die Bundesliga hat wieder gespielt und keine fußballbedingten Infektionen verzeichnet“, sagt der Nationalmannschaftsarzt im Interview der Deutschen Presse-Agentur, in dem er über die neue ...

 Er hat sich schon immer für Pflanzen interessiert, gerne im Garten gearbeitet und auch Gartenplanungen für Freunde erstellt: Da

Laupheim im Jahr 2030: So lautet die Vision des Oberbürgermeisters

Abgase, Monokulturen, versiegelte Flächen – dies sind nur wenige Beispiele für menschliche Eingriffe in die Natur. Sie gehen zulasten der Ökosysteme, der Artenvielfalt in der Tier- und Pflanzenwelt und verringern auch die Varianten innerhalb einer Art.

Kurzum: Sie gehen zulasten der Biodiversität. Diese zu erhalten, das hat Oberbürgermeister Gerold Rechle zu einem Schwerpunkt seiner Politik erklärt. Nach seiner Amtseinführung hat er – in Zusammenarbeit mit den Gemeinden Maselheim und Schemmerhofen – die Hochschule für Wirtschaft ...

 Seit Montag gilt im ÖPNV und beim Einkaufen: „Maske auf“. Die Diskussion darüber wird auch in der Redaktion fortgesetzt.

Corona-Lage: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Freitag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Zum Aktualisieren hier klicken

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 6.534 (31.919 Gesamt - ca. 24.000 Genesene - 1.385 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 1.353 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 27.377 (160.758 Gesamt - ca. 126.900 Genesene - 6.

 Müllsammel-Aktionen zählen zu vorbildhaften Projekten.

Stadt lobt wieder einen Umweltpreis aus – das ist zu beachten

Die Stadt Laichingen möchte auch in diesem Jahr einen Umweltpreis verleihen. Ziel ist die Förderung des Bewusstseins für den Natur- und Umweltschutz. Beispielhafte und nachahmungswürdige Maßnahmen sollen öffentlich anerkannt werden.

Antragsteller für den Umweltpreis können laut Stadtverwaltung natürliche sowie juristische Personen, Vereinigungen und Gruppen sowie kirchliche Organisationen sein – also beispielsweise Schulklassen, Bürgerinitiativen, Jugendgruppen, Vereine und Verbände sowie Parteien.

 Zur Donau hin ist auf der Heuneburg ein Teil der um 600 v. Chr. gebauten Lehmziegelmauer rekonstruiert worden.

Baden-Württemberg entdeckt sein keltisches Erbe neu

Vor dem äußeren Graben anhalten, die Augen schließen und sich gedanklich in die Vergangenheit zurücktreiben lassen – in eine Zeit vor rund 2600 Jahren, als auf der Heuneburg keltisches Leben brodelte: Händler ziehen mit ihrer Ware durch ein monumentales Steintor, Schmiede hämmern im Handwerkerviertel, Kinder toben in den Gassen, Vieh läuft zwischen den Hütten, Krieger ziehen zur Oberstadt. Und von ihr aus leuchtet die weiß getünchte Lehmziegelmauer der dortigen Befestigungsanlage weit übers Land an der oberen Donau zwischen Sigmaringen und ...

 Kurz vor Ostern sind die Ergebnisse der Kirchengemeinderats-Wahl in den katholischen Gemeinden in Ravensburg veröffentlicht wor

Viele neue Gesichter gewählt

Kurz vor Ostern sind die Ergebnisse der Kirchengemeinderats-Wahl in den katholischen Gemeinden in Ravensburg veröffentlicht worden. Insgesamt werden 125 Frauen und Männer in den nächsten fünf Jahren das Leben der Gemeinden mitbestimmen und mitgestalten, darunter sind auch 14 Pastoralräte der polnischen und kroatischen Gemeinde. Wie die katholische Seelsorgeeinheit Ravensburg mitteilt, wurde aufgrund der Pandemie ausschließlich mittels Briefwahl abgestimmt.

 Er ist das musikalische Herzstück der Landesakademie in Ochsenhausen: der Bilbliothekssaal. Doch Konzerte werden hier in den ko

Traurige Stille: Wie lange der Betrieb an der Landesakademie ruht

„Nichts kann zum Verständnis von Musik mehr beitragen, als sich hinzusetzen und selbst Musik zu machen.“ Dieses Zitat von Leonard Bernstein begrüßt die Besucher auf der Homepage der Landesakademie Ochsenhausen. Doch Musik erklingt in diesen Tagen in der Akademie keine.

Weder bei Proben, noch bei Konzerten. Corona hat das sonst so bunte Treiben in den Räumen der ehemaligen Benediktinerabtei lahmgelegt. „Teilweise ist es wirklich traurig, wie ruhig es ist“, sagt Akademiedirektor Prof.