Suchergebnis

Philippe Coutinho am Ball

Erstes Coutinho-Tor für Bayern bei „Traumspiel“ in Vilshofen

Philippe Coutinho hat einen Tag nach seiner Premiere in der Fußball-Bundesliga sein erstes Tor für den FC Bayern München erzielt. Der 27 Jahre alte Brasilianer traf am Sonntag beim 13:1 (4:1) des deutschen Rekordmeisters im sogenannten „Traumspiel“ gegen den Bayern-Fanclub Vilshofen Rot Weiß in der 35. Minute zum 4:0.

Ein richtiger Test war der Spaßkick mit Volksfestcharakter natürlich nicht. Am Samstagabend war Coutinho beim 3:0 in Gelsenkirchen gegen den FC Schalke 04 in der zweiten Spielhälfte eingewechselt worden.

SSV Ulm 1846 - Eintracht Frankfurt

Blamagen in der ersten Runde des DFB-Pokals

Fünf Mal schon erwischte es auch den Titelverteidiger in der ersten Runde des DFB-Pokals - so wie Eintracht Frankfurt vor einem Jahr. Die Hessen trafen auf den SSV Ulm 1846 und verloren gegen den Regionalligisten sensationell mit 1:2.

Vor dem Auftakt dieser Saison erinnert die Deutsche Presse-Agentur in einer Auswahl an große Überraschungen in der ersten Pokalrunde.

1984: SC Geislingen - Hamburger SV 2:0

Damals war der Hamburger SV noch groß: Doch selbst mit Stars wie Uli Stein, Manfred Kaltz oder Felix Magath ...

20 Jahre danach: FC-Bayern-Legenden gegen ManUnited

20 Jahre nach dem Champions-League-Drama des FC Bayern gegen Manchester United kommt es zu einer Neuauflage. Wie die Münchner am Donnerstag mitteilten, treffen am 26. Mai in Old Trafford zum Jahrestag die Legenden-Mannschaften beider Vereine aufeinander. Der Erlös der Partie soll an die ManUnited-Foundation für wohltätige Zwecke gehen. Neben Kapitän Lothar Matthäus haben viele weitere Akteure von damals ihre Teilnahme zugesagt, unter anderem Stefan Effenberg und Giovane Elber.

 Die Kicker haben die Chance, auf dem Rasen der Bayernstars zu spielen.

Meisterschaft im Straßenfußball am Sonntag in Weingarten

Die interkulturellen Straßenfußball-Ligen von „Buntkicktgut“ veranstalten erstmals bundesweit Qualifikationsturniere für das „German Final“, bei dem zusammen mit Bayern-Legende Klaus Augenthaler die Spieler für das „Team Germany“ benannt werden. Die kicken dann beim „World Final“ in der Allianz Arena gegen internationale Jugendauswahlmannschaften, heißt es in einer Pressemitteilung. Am Sonntag, 17. März, läuft in Weingarten das Finale der Südwest-Qualifikation.

 Kein Kavaliersdelikt: Der Fisch leidet, wenn man mit ihm posiert.

Angler kassieren wegen Bild mit Riesenwels erneut Niederlage vor Gericht

Auch Fische können leiden. Und das tun sie, wenn sie ohne Grund aus dem Wasser gehoben werden. Das Landgericht Kempten hat das Urteil des Lindauer Amtsgerichtes bestätigt, das Hobby-Fischer wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz zu Geldstrafen verurteilt hatte. Zwei Männer aus dem Landkreis Lindau hatten mit einem stattlichen Wels vor der Kamera posiert, bevor sie das Tier wieder in den Kleinen See setzten. Die Kammer schloss sich der Gutachterin an, die davon überzeugt ist, dass der Fisch darunter gelitten hat.

Peter Bosz

Leverkusen trennt sich von Trainer Herrlich und holt Bosz

Als Rudi Völler am Samstagabend bei Heiko Herrlich persönlich vor der Tür stand, war der Trainerwechsel bei Bayer Leverkusen beschlossene Sache. Herrlich muss ungeachtet eines beachtlichen Schlussspurts gehen, als Nachfolger wurde einen Tag vor Heiligabend Peter Bosz verkündet.

„Ich habe ihm alles erklärt. Wir haben ihn lange gestützt. Die Entwicklung war aber nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben“, begründete Sport-Geschäftsführer Völler am Sonntag die Entscheidung des Fußball-Bundesligisten gegen Herrlich.

Torwart Ron-Robert Zieler

Pfaff zu Zieler: „Nie den Ball aus den Augen lassen“

Bayern Münchens früherer Torwart Jean-Marie Pfaff hat Stuttgarts Keeper Ron-Robert Zieler nach dessen kuriosem Eigentor gegen Werder Bremen Tipps gegeben. In einem Interview der „Süddeutschen Zeitung“ (Montag) sagte Pfaff: „Lerne daraus, Junge. Das Leben geht weiter. Schau mich an!“ Zieler hatte den Ball beim 2:1-Sieg seines Teams am Samstag zum zwischenzeitlichen Bremer Ausgleich nach einem Einwurf seines Mitspielers Borna Sosa über den Fuß ins eigene Tor rutschen lassen.

Jean-Marie Pfaff

Pfaff nach Zielers Eigentor: „Nie Ball aus den Augen lassen“

Bayern Münchens früherer Torwart Jean-Marie Pfaff hat Stuttgarts Keeper Ron-Robert Zieler nach dessen kuriosem Eigentor gegen Werder Bremen Tipps gegeben.

In einem Interview der „Süddeutschen Zeitung“ sagte Pfaff: „Lerne daraus, Junge. Das Leben geht weiter. Schau mich an!“ Zieler hatte den Ball beim 2:1-Sieg seines Teams am Samstag zum zwischenzeitlichen Bremer Ausgleich nach einem Einwurf seines Mitspielers Borna Sosa über den Fuß ins eigene Tor rutschen lassen.

Pokalsensation

Pokalauftakt als Stolperfalle: Die großen Clubs sind gewarnt

Der DFB-Pokal zieht seinen Reiz aus Sensationssiegen der Amateure gegen die Profis. Und diese Coups der Underdogs gibt es in der deutschen Pokalgeschichte zuhauf. Auffällig oft dabei: der Hamburger SV.

Im vergangenen Jahr unterlag der HSV mit 1:3 beim Drittligisten Osnabrück. Bundesligist FC Augsburg verlor mit 0:2 beim damaligen Drittligisten 1. FC Magdeburg. Vor dem Pokalauftakt dieser Saison erinnert die Deutsche Presse-Agentur in einer Auswahl an Erstrunden-Überraschungen der deutschen Pokalhistorie.


Strecken zum Weiterkommen: Toni Kroos, Joshua Kimmich, Julian Draxler und Leon Goretzka (von links) im Training. Ehemalige deut

Weltmeister machen Weltmeistern Mut

Es gilt, das früheste Aus der deutschen WM-Geschichte zu verhindern. Wenn die Nationalmannschaft am Samstag (20 Uhr/ARD und Sky) ihr frühes Finale gegen Schweden absolviert, dürfte nicht nur bei einigen Fans die Angst mitspielen. Nicht nötig – wenn es nach früheren Weltmeistern geht. In der „Schwäbischen Zeitung“ machen die Weltmeister von einst der Klasse von 2018 Mut. Sie alle sagen: „Wir schaffen das!“

Jürgen Klinsmann, Weltmeister 1990, Bundestrainer WM 2006: „Bei fast jeder Weltmeisterschaft – vor allem auch bei den Turnieren ...