Suchergebnis

Coronavirus - Impfstoffstudie in den USA

Corona-Newsblog: Möglicher deutsch-chinesischer Corona-Impfstoff wird in China getestet

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 970 (37.514 Gesamt - ca. 34.700 Genesene - 1.847 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.847 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 8.250 (212.022 Gesamt - ca. 194.600 Genesene - 9.168 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

Masken im Klassenraum

Experten empfehlen Maske auch im Klassenzimmer

Wissenschaftler und medizinische Fachgesellschaften haben zum Start ins neue Schuljahr in mehreren Bundesländern vor erneuten Schulschließungen gewarnt und empfehlen zumindest für ältere Kinder in Schulen das Tragen einer Maske - auch im Unterricht.

Eine Umfrage unter Eltern bestätigte zugleich, dass der Unterrichtsausfall der vergangenen Monate durch das Lernen zu Hause kaum kompensiert werden konnte.

MASKE IM UNTERRICHT AB DER FÜNFTEN KLASSE

„Das Recht auf Bildung ist ein Menschenrecht“, heißt es gleich im ...

Die Stadt Aulendorf ist bei Kindergarten- und Krippenplätzen knapp aufgestellt. Ein Neubau ist in Planung.

Mehr Kinder unter drei Jahren in der Kita

39 Prozent der Kinder zwischen einem und drei Jahren werden in Aulendorf in einer Kindertageseinrichtung betreut. Damit nehmen dort immer mehr Eltern dieses Betreuungsangebot wahr. Zum Vergleich: im Kindergartenjahr 2016/17 lag die Betreuungsquote der sogenannten U3-Kinder noch bei knapp 27 Prozent. Insgesamt ist die Stadt in Sachen Kinderbetreuung weiterhin auf Kante genäht. Ohne Tagesmütter wäre der Druck noch höher.

In Aulendorf gibt es zehn Kindertageseinrichtungen mit insgesamt 22 Gruppen.

 Die Krise zeigt auch: Das Arbeitsleben der eltern verändert sich immer schneller. Die Gemeinderäte wünschen sich daher flexible

Trotz Corona-Einbußen: Keine Erhöhung der Kita-Elternbeiträge

Vor rund einem Monat haben die Gemeinderäte bereits debattiert, jetzt folgt die Entscheidung – in diesem Jahr wird es in Achberg keine Erhöhung der Kindergartengebühren geben. Diese Entscheidung ist auch im Sinne des Kirchengemeinderats, der den Gemeinderäten vergangene Wochen seine Sicht der Dinge präsentierte.

„Unsere Oberschmerzgrenze sind 1,9 Prozent für 2020. Wenn der Gemeinderat eine Nullrunde fahren will, haben wir da nichts dagegen.

Feiern im Freien: Tübingen verdoppelt Ordnungsdienst

Wegen der Zunahme von Corona-Neuinfektionen im Südwesten sind in Tübingen am Wochenende in Zukunft doppelt so viele Sicherheitsleute unterwegs. Die Nachtstreife wird mit einem privaten Sicherheitsdienst verstärkt, um die Feiernden auf die geltenden Abstandsregeln hinzuweisen, wie die Stadt am Dienstag mitteilte. Die Regelung gelte ab sofort in den Nächten zu Freitag, Samstag und Sonntag. Zudem sollen Mitarbeiter der mobilen Jugendarbeit vermehrt eingesetzt werden.

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Dienstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 910 (37.455 Gesamt - ca. 34.700 Genesene - 1.847 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.847 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 8.215 (211.281 Gesamt - ca. 194.000 Genesene - 9.156 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

Ein Absperrband signalisiert Kindern im Kindergarten St. Benedikt in Ochsenhausen, wo für ihre Gruppe die Grenzen liegen.

"Unbehagen steigt": Erzieherinnen aus der Region kritisieren Corona-Maßnahmen des Landes

Schließung, Notbetreuung, eingeschränkte Wieder-Öffnung – die Arbeit von Erzieherinnen und Erzieher in Kindergärten und Kindertagesstätten hat in den vergangenen Monaten stark unter dem Eindruck teilweise sich rasch verändernder Corona-Verordnungen des Landes gestanden.

Welche Gefahren die Erzieherinnen dabei sehen und was sie an den Corona-Maßnahmen des Landes kritisieren, geht aus einer jüngst veröffentlichten Pressemeldung hervor. In ihr skizziert Claudia Kutscher, Leiterin des katholischen Kindergartens St.

Ein Schulkind mit Maske

Australische Corona-Studie: Risiko in Schulen gut zu managen

Das Risiko für Corona-Ausbrüche in Schulen und Kindergärten lässt sich einer Studie aus Australien zufolge mit Maßnahmen wie Kontaktverfolgung Infizierter gering halten. Dieses effektive Verfolgen sei der Schlüssel dafür, eine Ausbreitung in Schulen und Kitas zu verhindern.

Obwohl mit dem Virus infizierte Lehrer, Betreuer und Kinder ihre jeweilige Einrichtung aufgesucht hätten, als sie bereits infektiös waren, seien dort nur wenige weitere Menschen infiziert worden, berichten Forscher im Fachjournal „The Lancet Child &

 Spielzeit für die Jüngsten im Sandkasten bei Tagespflegerin Veronika Wortner in Unterankenreute.

Eine Kita im Garten: Neue Wege in der Kinderbetreuung

Die vorhandenen Krippenplätze für die Jüngsten unter drei Jahren werden in der Gemeinde Schlier in den nächsten drei Jahren nicht ausreichen. Das sagen die Zahlen des Kindergartenbedarfsplans. Aus dieser Not heraus hat der Gemeinderat beschlossen, für die häusliche Kindertagespflege neue Anreize zu schaffen und sie ab September finanziell zu fördern. Dabei geht die Kommune einen ungewöhnlichen Weg, indem sie auch Plätze, die nicht sofort belegt werden können, mit einer Platzfreihaltepauschale bezuschusst.

Kreuz

Missbrauch durch Logopäden: Kirche geht auf Betroffene zu

Mehr als ein Jahr nach Bekanntwerden des Missbrauchsskandals in einer Würzburger Kita will die evangelische Kirche als Träger auf die betroffenen Familien zugehen. „Wir wollen gemeinsam mit den Familien überlegen, wie wir ihnen individuell helfen können“, sagte der Würzburger Dekan Wenrich Slenczka am Montag. „Das kann ein Gespräch sein, das kann eine Therapie sein oder auch Materielles.“ Mehrere Medien hatten zuvor darüber berichtet.

Ein Logopäde der kirchlichen Einrichtung soll mehrere Jungen mit Behinderung über Jahre hinweg ...