Suchergebnis

Johannes-Wilhelm Rörig

Bericht: Regierungsbeauftragter droht EKD mit Gesprächsstopp

Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, hat sich nach einem „Spiegel“-Bericht aus Unzufriedenheit mit dem Tempo der Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs in der Evangelischen Kirche (EKD) mit dem Abbruch der offiziellen Gespräche mit der EKD gedroht.

Wie das Nachrichtenmagazin berichtet, lenkte der von der zuständigen Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs geleitete EKD-Beauftragtenrat zum Schutz vor sexualisierter Gewalt daraufhin ein und sagte zu, bis Ende September einen Entwurf für eine gemeinsame ...

Beim Gottesdienst

Steinmeier und Büdenbender besuchen Gottesdienst

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat den Kirchen und Religionsgemeinschaften für ihre seelsorgerische Arbeit und die Bereitschaft zu Einschränkungen in der Corona-Krise gedankt.

„In der Corona-Pandemie haben sie sich von Anfang an verantwortungsvoll und umsichtig verhalten“, sagte er am Sonntag nach dem Besuch eines Gottesdienstes in der St. Marienkirche in der Nähe des Alexanderplatzes in Berlin. „Sie nehmen Einschränkungen des religiösen Lebens in Kauf, um vor der Verbreitung von Corona zu schützen.

500 Menschen bei Elbtauffest in Hamburg gesegnet

Unter dem Motto „Moin Welt“ sind 500 Menschen bei einem großen Elbtauffest der Evangelischen Kirche in Hamburg gesegnet worden. „Die Taufe schließt nicht aus, sondern öffnet das Tor zur Welt“, sagte Bischöfin Kirsten Fehrs bei dem Open-Air-Gottesdienst. Insgesamt beteiligten sich 65 Gemeinden und 93 Pastoren, die im Anschluss an die Predigten an verschiedenen Taufstationen in der Elbe und am Strand die Zeremonien vollzogen. Laut Veranstalter handelte es sich dabei um das größte Tauffest Deutschlands.

Christmette

Kirchen in Sorge vor dem erstarkendem Rechtspopulismus

Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Marx, hat in seiner Weihnachtsbotschaft eindringlich vor dem Missbrauch religiöser Botschaften gewarnt.

Religionen könnten in der gegenwärtigen Zeit mit steigenden Unsicherheiten und Sorgen als „Schwungrad für Fundamentalismus und für ein Freund-Feind-Denken, ja für Hass und Gewalt“ missbraucht werden, sagte Marx am Heiligen Abend laut einem vom Münchner Erzbistum vorab verbreiteten Redemanuskript.

Kardinal Reinhard Marx

Kirchen warnen vor Missbrauch religiöser Botschaften

Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Marx, hat in seiner Weihnachtsbotschaft eindringlich vor dem Missbrauch religiöser Botschaften gewarnt. Religionen könnten in der gegenwärtigen Zeit mit steigenden Unsicherheiten und Sorgen als „Schwungrad für Fundamentalismus und für ein Freund-Feind-Denken, ja für Hass und Gewalt“ missbraucht werden, sagte Marx am Heiligen Abend laut einem vom Münchner Erzbistum vorab verbreiteten Redemanuskript.

Bischof Heinrich Bedford-Strohm

Evangelische Kirche mobilisiert gegen Missbrauch

Nach dem Bekanntwerden hunderter Missbrauchsfälle will die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) sexuelle Gewalt in ihren Einrichtungen systematisch bekämpfen und aufarbeiten. Auf der Jahrestagung des EKD-Kirchenparlaments stellte die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs dazu am Dienstag in Würzburg einen Elf-Punkte-Handlungsplan vor. Dazu gehören die Einrichtung einer zentralen unabhängigen Ansprechstelle sowie wissenschaftliche Untersuchungen. 1,3 Millionen Euro hat die EKD im Haushalt des kommenden Jahres für die Aufarbeitung von Missbrauch ...

Kreuz

Bedford-Strohm appelliert an Missbrauchsopfer: Meldet euch!

Nach dem Bekanntwerden hunderter Missbrauchsfälle will die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) sexuelle Gewalt in ihren Einrichtungen systematisch bekämpfen und aufarbeiten.

Bei der Jahrestagung des EKD-Kirchenparlaments stellte die Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs dazu in Würzburg einen Elf-Punkte-Handlungsplan vor. Dazu gehören die Einrichtung einer zentralen unabhängigen Ansprechstelle sowie wissenschaftliche Untersuchungen. 1,3 Millionen Euro hat die EKD im Haushalt des kommenden Jahres für die Aufarbeitung von Missbrauch ...

Tausende demonstrieren für Seenotrettung von Flüchtlingen

Mehrere Tausend Menschen haben in Hamburg und Berlin für die Seenotrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer demonstriert. In Berlin-Mitte zog der Demonstrationszug unter dem Motto „Berlin zum sicheren Hafen für Flüchtlinge“ zum Brandenburger Tor. In Hamburg zogen die Demonstranten von den Landungsbrücken zum Stadion des FC St. Pauli. Nötig seien sichere und legale Fluchtwege nach Europa sowie eine politische Lösung, damit alle europäischen Staaten ihrer Verantwortung bei der Aufnahme von Geflüchteten nachkämen, sagte die evangelische Bischöfin ...

Rettungshubschrauber

Messerattacke in Hamburg: Vater beim Haftrichter

Nach der tödlichen Messerattacke auf ein einjähriges Mädchen und seine Mutter mitten in der Hamburger Innenstadt wird der Ex-Mann der Frau heute dem Haftrichter vorgeführt.

Der 33 Jahre alte Tatverdächtige soll am Donnerstagvormittag seine kleine Tochter und seine Ex-Frau mit einem Messer tödlich verletzt haben - vor den Augen zahlreicher Fahrgäste am Bahnhof Jungfernstieg. Die Tatwaffe wurde in einem Mülleimer gefunden.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Familiendramas gehen weiter.

Bill Viola - Installationen

Mystisches Erleben: Video-Künstler Bill Viola in Hamburg

Scheinbar leblos liegt ein weiß gekleideter Mensch auf einer Art Podest, Unmengen von Wasser prasseln auf den Körper. Allerdings nicht von oben, sondern von unten, wie aus der Erde kommend.

Minutenlang kann man diesem Geschehen auf einer riesigen vertikalen Leinwand zuschauen. Plötzlich bäumt die gezeigte Person sich auf und wird von dem entgegengesetzten Regen förmlich in den Himmel getragen. Die Tropfen versiegen, bis nur die glitzernde Platte auf dem nassen Boden zurückbleibt.