Suchergebnis

 Im Essinger Kindergarten Sankt Christophorus sollen drei zusätzliche Gruppen entstehen.

Plätze für Kinderbetreuung werden knapper

In Essingen werden die Plätze für Kinderbetreuung immer knapper. Der Gemeinderat hat daher beschlossen, bereits 2020 Nägel mit Köpfen zu machen und zwei Millionen Euro in den Ausbau und in die Sanierung des Kindergartens Sankt Christophorus zu investieren. Es sollen drei zusätzliche Gruppen entstehen.

Nach Auskunft von Bürgermeister Wolfgang Hofer steht der Prognose des Statistischen Landesamtes zufolge in Essingen einem Bedarf von 240 bis 260 Plätzen im Bereich der drei bis- sechsjährigen Kinder ein aktuelles Angebot von 220 ...

 Bürgermeister Wolfgang Hofer hat mit Gemeinderäten und Bürgern die Gemeinde Essingen erkundet.

In Essingen tut sich einiges

„Wir haben heute keine Tour de France und auch kein gelbes Trikot, sondern eine gemütliche Radtour um Essingen zu erkunden.“ Mit diesen Worten hat Bürgermeister Wolfgang Hofer am Samstag die Radrundfahrt mit dem Gemeinderat und mit rund 70 interessierten Bürgern eröffnet. Die Teilnehmer konnten sich zwei Stunden lang davon überzeugen, dass in Essingen auch unabhängig von der Remstal-Gartenschau viel in Bewegung ist.

Treffpunkt war der Parkplatz bei der Remshalle.

 Der Fanfarenzug der Haugga-Narra Essingen war der Gastgeber für das Landestreffen am Sonntag anlässlich der Remstal-Gartenschau

Spielleute lassen es richtig krachen

Sie lassen es mitunter gehörig krachen, sind immer gut drauf und spielen „Rivers of Babylon“ oder deutsche Schlager schon einmal im schrägen Sound: die Spielmanns- und Fanfarenzüge. Am Wochenende ist Essingen Schauplatz des Verbandstreffens Baden-Württemberg mit 15 Gruppen gewesen. Höhepunkte waren ein fulminantes Konzert im Schlosspark und am Sonntag ein bunter Umzug durch die Straßen der Remsgemeinde.

Dabei legten sich die Gruppen gehörig ins Zeug;

Der erste Entwurf des Kitaneubaus in Birkenhard sieht einen breiten Innenhof vor, abgeschirmt vom Gebäude.

So soll die Kita in Birkenhard aussehen

Der Bedarf an Betreuungsplätzen ist weiterhin hoch: Jetzt will die Gemeinde Warthausen in Birkenhard eine neue Kindertagesstätte bauen für etwa 130 Kinder im Alter von unter und über drei Jahren. In der Ratssitzung wurde der erste Entwurf vorgestellt. Der kam bei im Gemeinderat gut an. Die Räte äußerten allerdings Bedenken wegen der Kosten und legten eine Obergrenze von 6,3 Millionen Euro fest.

Noch steht das „Mammutprojekt“ Kitaneubau in Birkenhard am Anfang: Im Februar hat ein Lenkungsausschuss erste Entwürfe angeschaut und einen ...

Das Café Heuerles öffnet wieder

Das Café Heuerles im Foyer des Essinger Rathauses geht in seine nächste Runde. Nachdem es in den vergangenen Jahren so guten Anklang gefunden hat, will es auch jetzt wieder zum gemütlichen Beisammensein einladen.

Die Landfrauen Essingen-Lauterburg machen den Beginn am Freitag, 14. September, um 14 Uhr zusammen mit der Modellfluggruppe Essingen mit einer Präsentation der Modellbau-AG.

Immer freitags, im Zeitraum vom 14. September bis zum 9.


Eine der Stationen war auch das Grundstück an der Alten Heidenheimer Straße. Hier an der Trasse der ehemaligen „Schättere“ zwis

Wohnungsbau im Spannungsfeld

Immer mehr Menschen wollen in Aalen leben. Die Kreisstadt mit wohl bald 70 000 Einwohnern ist für viele nicht nur Arbeitsplatz, sondern wird auch als Wohnort immer beliebter. Das treibt die Wohnungsbau Aalen seit einiger Zeit verstärkt um. Eine Rundfahrt des Aufsichtsrats hat jetzt zu geplanten und bereits abgeschlossenen Bauvorhaben geführt.

Das Thema Wohnungsbau liegt in einem Spannungsfeld: Zum einen muss und will der größte Anbieter von Mietwohnungen im Stadtgebiet bezahlbaren Wohnraum anbieten.


Unser Bild zeigt die „Zappelkids“ des TSV Essingen bei ihrem Auftritt.

Mit dem Herzen dabei

Sehr lebendig und voller Freude hat sich die katholische Kirchengemeinde bei ihrem Gemeindefest präsentiert. Im Vordergrund stand zunächst ein Gottesdienst in der Herz-Jesu-Kirche.

Pfarrer Andreas Frosztega hob dabei die Bedeutung des Kirchenpatroziniums hervor und meinte, das Herz Jesu und die Liebe erkenne man nicht an schönen Worten, sondern an Taten. Zum Schluss sang die Gemeinde „Großer Gott wir loben dich“.

Beim weltlichen Teil des Festes im Gemeindehaus und rund um die Kirche herrschte reger Betrieb.


Das Prager Eltern-Kind-Programm wird in diesem Jahr 45 Jahre alt. Die Kurse der kleinen Elternschule Ostalb platzen aus allen N

Raus aus den Windeln, rauf auf die Matte

Wenn die großen Geschwister von Mats am Dienstag in die Schule und den Kindergarten gehen, ist für den acht Monate alten Jungen Pekip-Tag und er darf mit seiner Mutter Manuela das Haus in der Brühlgasse in Essingen besuchen. Hier trifft er seine Freunde Jette, Jakob, Lotte, Pablo, Jona und Leia, mit denen er gemeinsam die Umwelt entdeckt, die ersten Krabbelversuche unternimmt und seine Mutter eine Stunde lang ganz für sich alleine hat. Das Konzept des Prager Eltern-Kind-Programms (Pekip) feiert in diesem Jahr seinen 45.


Unbekannte wollten in einen Kindergarten in Essingen einbrechen.

Einbruchsversuch im Kindergarten

Unbekannte haben versucht, in Essingen in einen Kindergarten einzubrechen. Die Polizei sucht Zeugen.

Bemerkt wurde der Einbruchsversuch im Wilhelm-Busch-Weg am Donnerstagnachmittag gegen 15 Uhr. Die Täter wurden wohl gestört und brachen den Versuch ab. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 150 Euro.

Um Hinweise bittet das Polizeirevier Aalen,Telefon 07361 / 5240.


Einmal im Jahr ist es soweit: Dann kommt der heilige Nikolaus.

Seit 1959: Der dienstälteste Nikolaus der Ostalb

Für den Westhausener Erich Hoffmann ist die Rolle des Nikolaus zu einer Lebensaufgabe geworden. Seit 1959 schlüpft der ehemalige Kirchenpfleger und langjähriges Kirchengemeinderatsmitglied in das Gewand des Heiligen Nikolaus und bringt den Kindergartenkindern etwas Gutes mit.

„Ich bin ein braver Nikolaus“, sagt Erich Hoffmann von sich selbst. Von einem belehrenden und unartige Kinder in den Sack steckenden Nikolaus hält Hoffmann nicht viel.