Suchergebnis

 Franziska Schließer

Was Wangens neuer SPD-Vorstand vor hat

Mehr Präsenz in den sozialen Medien, Engagement bei den Jungsozialisten (Jusos) und die Förderung des Parteinachwuchses: Das sind drei von mehreren Punkten, die sich der neue, stark verjüngte Vorstand der Wangener SPD Franziska Schließer und Matthias Hermann auf die Fahnen geschrieben hat.

Und auch lokal will man sich (wieder) einbringen: Traditionell nehmen die Sozialdemokraten an der Gemarkungsputzete teil, in diesem Jahr kommen Einsätze beim unter fehlenden Helfern leidenen Wangener Kinderfest hinzu.

 Dieses Jahr ist es wieder soweit: Viele dürften sich beim Heimatfest auf ein kühles Getränk im Biergarten freuen.

Endlich wieder Heimatfest: „Das Herz schlägt dieses Jahr besonders hoch“

Zwei Jahre mussten die Laupheimer ohne Kinder- und Heimatfest aushalten, jetzt geht es wieder los. Die „Schwäbische.de“ hat darum bei Menschen, die mit dem Heimatfest in Verbindung stehen nachgefragt, auf was freuen Sie sich am meisten freuen, wie sie das Fest verbringen und was ihr liebster Platz während der Feierlichkeiten ist.

Veranstaltungen und persönliche Begegnungen Eva-Britta Wind, Erste Bürgermeisterin: Am meisten freue ich mich auf die Vielfalt und die Vielzahl der Veranstaltungen und auf die persönliche Begegnungen.

 Beim Kinderfest Mitte der 60er-Jahre wurde auf einem Pferdewagen eine Viehversteigerung. Hans Ehinger hinten im Wagen mit dem K

Regelmäßige Wiederholungen erwünscht: Für viele Waldseer waren Kinderumzüge ein Highlight

Beim großen Bürgerfest in Bad Waldsee stehen am Sonntagnachmittag die Kinder im Fokus. Erstmals seit Jahrzehnten findet ab 14 Uhr ein großer Kinderumzug statt. Damit will die Stadt eine vergangene Tradition wieder aufleben lassen, denn solche Umzüge gab es bereits früher einmal alle drei Jahre im Rahmen eines Kinderfests. Eventuell sollen Kinderumzüge wieder regelmäßig stattfinden. Ob dies eine gute Idee ist? Die „Schwäbische Zeitung“ hat sich umgehört.

 Peter Zengerle zieht mit einem historischen Schlüter-Traktor den Festwagen der Bierbrauer.

Auftakt mit Dirndl und Lederhose – „Rocka“ Florian Pfisterer zum Finale

Am Freitag, 8. Juli, werden um 19.30 Uhr auf dem Festplatz am Rain alle Augen auf Bürgermeister Rainer Magenreuter gerichtet sein, der in Isny traditionell das erste Bierfass für das Kinder- und Heimatfest ansticht. Begleitet werden die Hammerschläge von freudiger Erwartung in der ganzen Stadt: Endlich wieder vier ausgelassene Tage für Klein und Groß.

Von Freitagnachmittag bis Montagabend reißt der Zug der feiernden Kinder und Erwachsenen, Isnyern und Gästen aus Nah und Fern zum Festplatz am Rain nicht ab.

 Als Prinz nahm Hans Ehinger (Zweiter von links) Anfang der 60er-Jahre beim Kinderumzug teil.

Für viele Waldseer waren Kinderumzüge ein Highlight

Beim großen Bürgerfest in Bad Waldsee stehen am Sonntagnachmittag die Kinder im Fokus. Erstmals seit Jahrzehnten findet ab 14 Uhr ein großer Kinderumzug statt. Damit will die Stadt eine vergangene Tradition wieder aufleben lassen, denn solche Umzüge gab es bereits früher einmal alle drei Jahre im Rahmen eines Kinderfests. Eventuell sollen Kinderumzüge wieder regelmäßig stattfinden.

 Jetzt ist es fix: Das Altstadtfest im Rahmen des Wangener Kinderfests kann über die Bühne gehen.

Wangens Kinderfest kann steigen – aber eingeschränkt, weil immer noch Helfer fehlen

Noch sind es 129 freie Schichten. „Viel zu viele“, sagt Reinhard Syska, stellvertretender Vorsitzender der Kinderfestkommission. Dennoch hoffen Syska und Vorsitzender Markus Orsingher momentan, dass das größte Wangener Fest vom 21. bis 24. Juli möglichst in seiner bewährten und bekannten Form über die Bühne gehen kann.

Noch offen ist, ob – sollte Regen für das Altstadtfest vorhergesagt sein – am Freitagabend das Festzelt geöffnet werden kann.

So war das früher: Die Tiefenbacher geben beim Festumzug mit der Gruppe „Saat und Ernte“ einen Einblick in das bäuerliche Leben

So war der Festumzug beim Bad Buchauer Adelindisfest

Endlich wieder Adelindisfest! Darauf haben die Bewohner Bad Buchaus und der Federseegemeinden vier lange Jahre gewartet. Dicht gedrängt säumten denn auch die Besucher am Sonntag die Umzugsstrecke. Der historische Festumzug als Höhepunkt des dreitägigen Buchauer Heimat- und Kinderfests fiel in diesem Jahr etwas kleiner aus, etwas anders und anders schön.

Bei schönstem Hochsommerwetter hatten sich die Zuschauer schon frühzeitig auf den Weg gemacht, um einen schattigen Platz mit guter Sicht auf das Umzugsgeschehen zu ergattern.

Corona macht dieses Jahr keine Sommerpause

Von den Corona-Infektionszahlen im Frühjahr sind wir noch weit entfernt. Dennoch: Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder. Bundesweit, aber auch im Landkreis Lindau. Einige Bundesländer fordern bereits die Rückkehr zu strengeren Maßnahmen. Über die aktuelle Lage in Lindau.

Schon jetzt zeichnet sich ab: Dieser Sommer wird, anders als im vergangenen Jahr, nicht coronafrei. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt bundesweit auf 618,2 (Stand Freitag).

 Tanz, Gesang und Spiele gab es auf dem Fest- und Spielplatz beim Wanderheim.

Großer Festtag für die kleinen Dewanger

Jede Menge strahlende Gesichter konnte man beim Dewanger Kinderfest sehen. Vereine, Schule, beide Kindergärten und die Kita hatten einiges aufgefahren in Sachen Spaß, Spiel und Wettkampf. Der Platz rund ums Wanderheim hatte sich in einen Fest- und Spielplatz verwandelt, auf dem es nur so wuselte.

Los ging es bei bestem Festwetter auf dem Schulhof der Schwarzfeldschule mit einer Übung der Jugendfeuerwehr Dewangen unter der Leitung von Florian Herrmann.

 Vor der Eröffnung des Kinderfests drehten die Knirpse eine Runde im Carl-Zeiss-Stadion.

Oberkochener Carl-Zeiss-Stadion ist fest in Kinderhand

Bestens gelaunt und voller Freunde haben am Samstag die Kinder ein fröhliches Oberkochener Kinderfest inszeniert, das von strahlendem Sonnenschein, lebhaften Jungen und Mädchen und von einem bunten Programm geprägt gewesen ist.

Bereits am Vormittag herrschte ein reger Betrieb im Carl-Zeiss-Stadion, wo sich die beteiligten Kindergartenkinder und Grundschüler der Dreißentalschule versammelt hatten – alle fein herausgeputzt in bunten T-Shirts.