Suchergebnis

Sebastian Vettel

Vettel verzweifelt am neuen Ferrari-Liebling

Sebastian Vettel zupfte immer wieder an seiner Unterlippe. Er zog den roten Kragen seiner Regenjacke im wohltemperierten Motorhome von Ferrari nach oben, als wolle er sich dahinter verstecken. Ein Lächeln suchten Beobachter vergeblich.

„Ich liebe noch immer, was ich mache, aber wenn du es nicht gut machst, kannst du auch nicht glücklich sein“, räumte Vettel ein. Dem viermaligen Formel-1-Weltmeister droht das schlechteste WM-Abschneiden, seit er für Ferrari fährt.

Ferrari-Pilot

Tifosi-Jubel: Ferrari-Pilot Leclerc Trainingsbester

Die Ferrari-Fahnen wehten, die Tifosi in rot freuten sich: Mit der Tagesbestzeit zum Auftakt des Großen Preises von Italien hat Charles Leclerc die Hoffnungen der Scuderia auf den ersten Formel-1-Heimsieg seit neun Jahren gestärkt.

Der 21 Jahre alte Monegasse fuhr in beiden Trainingseinheiten unter erschwerten Bedingungen jeweils die schnellste Runde auf dem Hochgeschwindigkeitskurs in Monza.

In der deutlich schnelleren Nachmittagseinheit verwies Leclerc WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton im Mercedes aber nur um 68 ...

Podium

Premierensieg für toten Freund: Leclerc gewinnt in Spa

Charles Leclerc zeigte mit dem Finger in den Himmel: Im Moment seines bisher größten Triumphs in der Formel 1 war er mit den Gedanken vor allem bei seinem toten Freund Anthoine Hubert.

An einem weiteren enttäuschenden Rennsonntag für seinen Ferrari-Teamkollegen Sebastian Vettel, der nur enttäuschter Vierter wurde, konnte der Monegasse seine Triumphfahrt zum ersten Karrieresieg beim Großen Preis von Belgien von der Pole Position aus nur mit verhaltener Freude genießen.

Sebastian Vettel

Darüber wird auch gesprochen im Formel-1-Fahrerlager

Im ersten Rennen nach der Sommerpause will Sebastian Vettel am Sonntag (15.10 Uhr/RTL und Sky) endlich seinen ersten Formel-1-Sieg seit einem Jahr einfahren.

Der Ferrari-Star rechnet in Spa-Francorchamps aber wie gewohnt mit starker Konkurrenz vor allem von Branchenführer Mercedes und Verfolger Red Bull. In den Tagen vor dem Großen Preis von Belgien gab es im Fahrerlager schon jede Menge Gesprächsstoff.

AUFGEREGTER DEBÜTANT: Nach seiner Beförderung startet Alexander Albon in Belgien erstmals für Red Bull.

Sebastian Vettel

Angriffslustiger Vettel will fitten Hamilton schlagen

Sebastian Vettel setzt auf neue Teile für seinen Ferrari und den Attacke-Modus. Ein Ende der Siegloszeit käme für den 32 Jahre alten Formel-1-Piloten genau richtig.

„Wir werden angreifen und versuchen, das Beste aus unserem Paket rauszuholen“, kündigte Vettel am Donnerstag im Fahrerlager auf dem Hungaroring an: „Wir sind in gewisser Weise voller Zuversicht.“

343 Tage nach seinem bislang letzten Grand-Prix-Erfolg hat der viermalige Weltmeister am Sonntag (15.

Kimi Räikkönen

Alfa Romeo legt Protest gegen Zeitstrafen ein

Der Formel-1-Rennstall Alfa Romeo Racing hat Einspruch gegen die Zeitstrafen für beide Piloten beim Großen Preis von Deutschland eingelegt, gab das Team im Fahrerlager von Budapest bekannt.

Kimi Räikkönen aus Finnland und Antonio Giovinazzi aus Italien waren wegen einer unerlaubten Technikhilfe am Start des Rennens nachträglich bestraft worden. Beide hatten jeweils 30 Sekunden zusätzlich bekommen und waren dadurch aus den Punkterängen gerutscht.

Sebastian Vettel

Sebastian Vettel: Erster Sieg seit August 2018 muss her

Das Ende der bitteren Siegloszeit käme für Sebastian Vettel jetzt genau richtig.

343 Tage nach seinem bislang letzten Grand-Prix-Erfolg hat der viermalige Formel-1-Weltmeister am Sonntag beim Großen Preis von Ungarn die letzte Chance, sich vor dem unerfreulichen Einjährigen am 26. August zu retten. An diesem Tag vor einem Jahr gewann er den Großen Preis von Belgien. Seitdem versucht es der gebürtige Heppenheimer in seinem Ferrari mit allen Mitteln, aber vor allem vergeblich.

Doch noch Punkte für Hamilton in Hockenheim

WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton hat beim Chaosrennen in Hockenheim nachträglich doch noch zwei Punkte für die Gesamtwertung bekommen. Der Mercedes-Pilot rückte in der Endabrechnung des elften Formel-1-Saisonlaufs von Platz elf auf Rang neun vor, nachdem die Rennkommissare beide Alfa-Romeo-Piloten mit einer 30-Sekunden-Zeitstrafe belegten. Der Finne Kimi Räikkönen und sein italienischer Teamkollege Antonio Giovinazzi wurden wegen einer unerlaubten Technikhilfe am Start des Rennens sanktioniert und rutschten damit aus den Punkterängen.

Lewis Hamilton

Strafe für Alfa Romeo: Doch noch Punkte für Hamilton

WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton hat beim Chaosrennen in Hockenheim nachträglich doch noch zwei Punkte für die Gesamtwertung bekommen. Der Mercedes-Pilot rückte in der Endabrechnung des elften Formel-1-Saisonlaufs am Sonntag von Platz elf auf Rang neun vor, nachdem die Rennkommissare beide Alfa-Romeo-Piloten mit einer 30-Sekunden-Zeitstrafe belegten. Der Finne Kimi Räikkönen und sein italienischer Teamkollege Antonio Giovinazzi wurden wegen einer unerlaubten Technikhilfe am Start des Rennens sanktioniert und rutschten damit aus den Punkterängen.

Sebastian Vettel

Furiose Aufholjagd von Vettel im Hockenheim-Chaos

Für Sebastian Vettel war seine atemberaubende Aufholjagd im irren Regen-Chaos von Hockenheim der reinste Stimmungsschub.

Der von Platz 20 als Letzter gestartete Ferrari-Pilot musste sich beim actiongeladenen und womöglich letzten Formel-1-Rennen in Deutschland nur dem furiosen Niederländer Max Verstappen im Red Bull geschlagen geben. „Es ist eine harte Phase für uns, wir geben aber Vollgas. Wir müssen an unsere Fähigkeiten, an unsere Stärken glauben“, sagte der zuletzt oft kritisierte Vettel voller Genugtuung nach seinem 50.