Suchergebnis

Freiburgs Nils Petersen

Freiburgs Stürmer Petersen rechnet nicht mit WM-Nominierung

Der zuletzt formstarke Freiburger Bundesliga-Stürmer Nils Petersen sieht keine Chance für sich, für Deutschlands WM-Kader nominiert zu werden. „Da bin ich aber nicht böse“, sagte der 29-Jährige dem Nachrichtenportal t-online.de (Freitag). Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft sei eingespielt, Spieler funktionierten dort auch ohne starke Liga-Form. „Der Erfolg in der Vergangenheit gibt ihnen Recht, nicht an diesem System zu rütteln, nur weil ich gerade eine gute Phase habe und ein anderer vielleicht nicht“, sagte Petersen.

Nils Petersen

Freiburgs Stürmer Petersen rechnet nicht mit WM-Nominierung

Der zuletzt formstarke Freiburger Bundesliga-Stürmer Nils Petersen sieht keine Chance für sich, für Deutschlands WM-Kader nominiert zu werden.

„Da bin ich aber nicht böse“, sagte der 29-Jährige dem Nachrichtenportal t-online.de. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft sei eingespielt, Spieler funktionierten dort auch ohne starke Liga-Form. „Der Erfolg in der Vergangenheit gibt ihnen Recht, nicht an diesem System zu rütteln, nur weil ich gerade eine gute Phase habe und ein anderer vielleicht nicht“, sagte Petersen.

Offensivspieler

Volland bei möglicher WM-Nominierung realistisch

Bayer Leverkusens Offensivspieler Kevin Volland bewertet seine Chancen auf eine WM-Nominierung durch Fußball-Bundestrainer Joachim Löw sachlich.

„Es gibt fast kein Land, das so viele Spieler für die verschiedenen Positionen hat. Und da bin ich dann wieder realistisch“, sagte der 25 Jahre alte Stürmer dem Fachmagazin „Kicker“. Trotzdem bekannte Volland, dass er auf die Teilnahme in Russland hoffe: „Das tue ich seit meiner Kindheit. Ein großes Turnier spielen, das will jeder Sportler.

Leon Bailey

Bailey trifft mit der Hacke: „Das ist eine absolute Rakete!“

Leon Bailey nippte noch lange nach dem Schlusspfiff immer wieder aus der roten Plastikflasche, und es hätte niemanden gewundert, wenn ihm da jemand Champagner reingeschüttet hätte.

Mit seinem Hacken-Tor beim Gastspiel bei 1899 Hoffenheim verzückte der 20 Jahre junge Jamaikaner in der Fußball-Bundesliga vor allem seinen Club Bayer Leverkusen. Nach dem 4:1 (1:0) bei 1899 Hoffenheim schwärmten alle von ihm. „Ich habe das instinktiv gemacht.

1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen

Leverkusen gewinnt 4:1 bei Hoffenheim

Mit einem großartigen Hacken-Tor hat Leon Bailey Bayer Leverkusen wieder einmal verzaubert. Der Jamaikaner leitete mit seinem Kunststück in der 43. Minute den 4:1 (1:0)-Sieg bei 1899 Hoffenheim ein. Im Duell zweier Europacup-Aspiranten in der Fußball-Bundesliga war die Mannschaft von Trainer Heiko Herrlich am Samstag cleverer und glücklicher als das Team von Julian Nagelsmann, das zweimal die Latte traf. Vor 28 017 Zuschauern in der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena erzielten Julian Baumgartlinger (53.

1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen

Bailey zaubert Hackentor: Bayer demütigt Hoffenheim

So ein schönes Tor, räumte Heiko Herrlich freimütig ein, „habe ich nie geschossen“. Auch der frühere Bundesliga-Stürmer und heutige Trainer von Bayer Leverkusen staunte über den Hacken-Treffer von Leon Bailey.

Der Senkrechtstarter aus Jamaika hatte mit seinem Kunststück in der 43. Minute den 4:1 (1:0)-Sieg der Werks-Elf bei 1899 Hoffenheim eingeleitet. „Ich habe das instinktiv gemacht. Ich stand mit dem Rücken zum Tor. Ich wusste, das Tor bewegt sich ja nicht“, erklärte der Mann des Tages.

Hoffenheims Kerem Demirbay

Hoffenheim gegen Leverkusen ohne Nationalspieler Demirbay

1899 Hoffenheim muss auch im Bundesliga-Spiel gegen Bayer Leverkusen auf Nationalspieler Kerem Demirbay verzichten. Der 24-Jährige laboriert weiter an einer Oberschenkelverletzung. „Kerem fällt auf jeden Fall länger aus“, sagte Trainer Julian Nagelsmann vor der Partie des Tabellensiebten gegen den Fünften am Samstag (15.30 Uhr/Sky). Hingegen trainiert U21-Europameister Nadiem Amiri nach seiner Fußprellung wieder. Wackelkandidaten sind Lukas Rupp und Dennis Geiger (beide muskuläre Probleme), so dass Nagelsmann erneut größere Probleme bei der ...

Karl-Heinz Rummenigge

Bayern-Bosse forcieren die „Charme-Offensive“ bei Heynckes

Der größte Kampf des FC Bayern in der Fußball-Bundesliga gilt nicht mehr den Gegnern, sondern dem immer intensiveren Werben um Jupp Heynckes.

Das 3:1 zum Rückrundenstart beim Tabellenvierten Bayer Leverkusen stimmte die Münchner Bosse schon wieder rundum glücklich. „Ich genieße die Spiele von uns. Ich genieße, wenn wir gewinnen“, verkündete der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge, der den erfolgreichen Neustart in der BayArena an der Seite von Präsident Uli Hoeneß bejubelt hatte.

Hörfunk-Nachrichten - Samstag, 13. Januar - 09.00 Uhr

Ihr Ansprechpartner: Peter Hartlapp, Tel. 030-2852-31370

Die Schlagzeilen:

- SPD-Führung wirbt um Ja der Basis zum GroKo-Kurs - Ermittlungen nach Fund von gefährlichem Umschlag in Berlin - Bayern gewinnt zum Rückrunden-Auftakt gegen Leverkusen ----------------------------------------------------------------------

SPD-Führung wirbt um Ja der Basis zum GroKo-Kurs

Berlin - Nach der Einigung mit der Unionsspitze versucht die SPD-Führung, ihre Basis für den Kurs in Richtung ...

Hörfunk-Nachrichten - Samstag, 13. Januar - 08.00 Uhr

Ihr Ansprechpartner: Peter Hartlapp, Tel. 030-2852-31370

Die Schlagzeilen:

- Ermittlungen nach Fund von gefährlichem Umschlag in Berlin - SPD-Führung wirbt um Ja der Basis zum GroKo-Kurs - Bayern gewinnt zum Rückrunden-Auftakt gegen Leverkusen ----------------------------------------------------------------------

Ermittlungen nach Fund von gefährlichem Umschlag in Berlin

Berlin - Nach dem Fund eines gefährlichen Päckchens im Süden Berlins ermittelt die Polizei unter ...