Suchergebnis

 Susanne Klamer (Mitte) erhält vom neu gewählte Ausschuss-Team der Musikkapelle Gebrazhofen eine Anerkennung für ihr großes Enga

Jahreshauptversammlung der MK Gebrazhofen

Die Musikkapelle Gebrazhofen hielt am 11. März um 20 Uhr im Probelokal in Gebrazhofen die Hauptversammlungen für die Jahre 2020 und 2021, nacheinander und coronakonform.

Nach dem Gedenken an die Verstorbenen berichtete Schriftführerin Kerstin Reck, dass mit Beginn der Pandemie fast alle musikalischen Aktivitäten eingefroren wurden. 2020 waren nur Online-Musikproben und einzelne Proben im Freien möglich. Im Sommer 2021 waren dann die ersten kleinen Auftritte planbar.

 Zunftmeister Uwe Lang (Mitte) verabschiedet Christa König und Patrick Baur mit Geschenken.

Hauptversammlung im Schnelldurchlauf

Das dreifache Zi-U zum Auftakt der Jahresversammlung der Bräutelzunft klang diesmal ein wenig verhalten. Die Mitglieder saßen auf mit Abstand zueinander und auf das traditionelle gemeinsame Abendessen wurde verzichtet. Die Stimmung war eher gedrückt. Das Vereinsjahr 2021 war von der Corona-Pandemie geprägt, die Fasnet weitgehend ausgefallen. Entsprechend waren die Berichte kurz. Dennoch blicken der Zunftmeister, der Zunftrat und die Mitglieder nach vorn.

Laut des Schulamtes unterrichten Lehrer lieber in Städten als ländlichen Regionen wie dem Kreis Sigmaringen.

Gemeinderat fordert Rückkehr von Grundschullehrerin

Die Nachricht hat sich schnell verbreitet und hat für großen Unmut bei den Eltern gesorgt: Die Lehrerin Kerstin Ummenhofer, die die Klasse 1c unterrichtet hat, ist vom Oberschulamt abgezogen und in den Zoller-Alb-Kreis versetzt worden. Der Gemeinderat Hohentengen ist aufgebracht und hat in jüngster Sitzung Bürgermeister Peter Rainer aufgefordert, alles zu tun, damit diese Entscheidung rückgängig gemacht wird. Bisher war die erste Klasse dreizügig, im neuen Schuljahr werden nun 56 Schülerinnen und Schüler auf zwei Klassen zusammengezogen.

 Die Geehrten und die Gewählten formieren sich nach der Versammlung zum Gruppenfoto.

Jugendball wird feste Einrichtung der Fasnet

In ihrer Hauptversammlung am Samstag im Gasthaus Lamm konnte die Zunftleitung der Narrenzunft Altshausen Jürgen Grünhagel und Oliver Schmid für 40 Jahre Treue zu Tradition, Verein und Brauchtum mit Gold auszeichnen. Weiter wurde eine stattliche Anzahl von verdienten Mitgliedern ebenfalls geehrt (siehe Kasten). Zum Auftakt der Versammlung wurde aber erst der verstorbenen Mitglieder, Freunden und Gönnern gedacht.

Bürgermeister Patrick Bauser dankte den Mitgliedern und der Vorstandschaft für ihren vielseitigen Einsatz in der Gemeinde.

 Die geehrten Aalener Mehrfach-Blutspender, ganz vorne die mit 125 Spenden.

Aalen ehrt seine Blutspender

Bei der Blutspenderehrung im Rathaus hat OB Thilo Rentschler die Blutspender als Vorbilder gelobt. „Es ist eine selbstlose Hilfe für Menschen, die man nicht kennt.“ Jeden Tag würden in Deutschland 15 000 Blutspenden benötigt. Jeder Bundesbürger benötige mindestens einmal im Leben eine Blutspende. Helmut Bezler, zweiter Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes Aalen, sagte, dass es keine Normalität sei, sich freiwillig für die Gesellschaft zu engagieren.

 Zahlreiche Mitglieder des Musikvereins Ostrach engagieren sich in der Führung des Vereins.

Yannik Stephan steigt ins Vorstandsteam auf

Der Musikverein Ostrach sieht sich für das neue Vereinsjahr bestens gerüstet. Felix Baier aus dem Vorstandsteam begrüßte die Anwesenden bei der Hauptversammlung im Landhotel Hirsch und ließ das Vereinsjahr mit seinen Höhepunkten kurz Revue passieren.

Es folgten die Berichte der Schriftführerinnen Sonja Ermler und Kerstin Falsner, welche die Veranstaltungen des Musikvereins noch einmal in Erinnerung riefen. Die Kassiererinnen, Ines Reck und Michaela Wildermuth, konnten in der Vereinskasse ein Plus verbuchen.

 Das neue Vorstandsteam besteht aus Philipp Schupp, Florian Durach und Susanne Klamer (von links).

Schupp und Klamer im Amt bestätigt

Zur Jahreshauptversammlung der Musikkapelle Gebrazhofen begrüßte Vorstand Philipp Schupp im ehemaligen Kindergarten Gebrazhofen. Themen waren unter anderem eine neue Tracht und Neuwahlen.

Schriftführerin Kerstin Reck ließ das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Die Kameradschaft wurde besonders durch den Jahresausflug gefördert. Zum Gartenfest in Gebrazhofen konnte ein neuer Rekord an Teilnehmern der Radlrallye vermerkt werden.

 Für ihr langjähriges Engagement wurden Professoren, Mitarbeiter und Lehrbeauftragte der Hochschule Aalen von Rektor Professor G

An der Hochschule Aalen werden langjährige Mitarbeiter ausgezeichnet

Seit 30 Jahren ist Herbert Hass an der Hochschule Aalen. Der Laborbetriebsleiter kann es selbst kaum glauben, wie schnell die Zeit vergangen ist. „Jeder Tag an der Hochschule ist anders, das macht einfach Spaß. Und der Kontakt mit den Studierenden ist prima – da muss man flexibel sein“, sagt Herbert Hass und fügt lachend hinzu: „Die halten einem auf Trab.“ Hass ist einer der vielen Jubilare, die jetzt von Rektor Professor Gerhard Schneider für ihre langjährige Mitarbeit ausgezeichnet wurden.


Der Vorstand des Musikvereins (v.l.): Dirigent Paul Maier, Luca Hafner, Sonja Ermler, Julia Steurer, Isabell Steinhart, Christo

Musikverein Ostrach: Niemand will Kassierer sein

Gut eine halbe Stunde lang hat bei der Hauptversammlung des Musikvereins Ostrach, die im Schwanen-Saal in Unterweiler stattfand, Ratlosigkeit und betretenes Schweigen geherrscht. Und zwar, als es darum ging, bei den Wahlen das Amt des Kassierers neu zu besetzen. Stephanie Reischmann hatte das Amt nach regulären fünf Jahren wieder zur Verfügung gestellt. Dies war dem Vorstand auch schon seit geraumer Zeit bekannt gewesen. Als Vorstandsmitglied Felix Baier die Versammlungsrunde fragte, wer den Posten übernehmen wolle, hätte man eine Stecknadel ...


Die Preisträger IHK-Ausbildung aus dem Kreis Biberach: (v. l.) Tina Magg, Florian Hofmann, Leonie Schneiderhan, Holger Frey, Mi

IHK zeichnet 164 Absolventen aus

800 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft haben am Bildungsevent „Best of …“ in der Biberacher Stadthalle teilgenommen. IHK-Vizepräsident Friedrich Kolesch und Hauptgeschäftsführer Otto Sälzle zeichneten die erfolgreichsten Absolventen der diesjährigen IHK-Prüfungen der Aus- und Weiterbildung aus. Es moderierte Nicolai Des Coudres. Das Rahmenprogramm gestalteten der iPad-Magier Christoph Wilke und die „Power! Sportakrobatik“.

Kolesch lobte das Engagement der Unternehmen in der Ausbildung, das zu hervorragenden Ergebnissen ...