Suchergebnis

„Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof“ steht auf einem Schild am Eingang zum Gebäude der Bundesanwaltschaft. Mit Festnahme

Finanzierung von Terrorismus: Alle drei Festgenommenen in U-Haft

Mit Festnahmen und Durchsuchungen in mehreren Bundesländern waren Ermittler am Donnerstag gegen ein internationales Netzwerk vorgegangen, das militante Islamisten in Syrien mit Geld unterstützt haben soll.

Zwei Männer und eine Frau wurden am Donnerstagmorgen in Ulm, Delmenhorst und München festgenommen, wie die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mitteilte. Sie wurden am Nachmittag und Abend einem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs (BGH) vorgeführt, der gegen alle drei Haftbefehle erließ und in Vollzug setzte.

Schlag gegen Terrorfinanzierer - Festnahmen auch in Ulm

Mit Festnahmen und Durchsuchungen in mehreren Bundesländern sind Ermittler gegen ein internationales Netzwerk vorgegangen, das militante Islamisten in Syrien mit Geld unterstützt haben soll. Zwei Männer und eine Frau wurden am Donnerstagmorgen in Ulm, Delmenhorst und München vorläufig festgenommen, wie die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mitteilte. Ob sie in Untersuchungshaft kommen, sollte sich im Lauf des Tages entscheiden.

Das Geld sollte den Angaben zufolge Haiat Tahrir al-Scham (HTS) zugutekommen, einem Zusammenschluss ...

Sexualverbrecher

„Most Wanted“: Europol sucht gefährlichste Sexualverbrecher

Europol hat die Suche nach 18 der gefährlichsten Sexualstraftäter Europas gestartet. Die Steckbriefe der Männer stehen seit Dienstag im Fokus der Kampagne „Europe's Most Wanted“ (Europas Meistgesuchte).

Die Ermittler hoffen auf Tipps der Bevölkerung, um die flüchtigen Verbrecher zu fassen, wie Europol am Dienstag in Den Haag mitteilte. Die Gesuchten seien entweder bereits verurteilt oder dringend tatverdächtig. Zu ihnen gehört auch ein Mann aus Deutschland.

Polizei

Polizei verhaftet bei Grenzkontrollen gesuchte Straftäter

Die Bundespolizei Rosenheim hat bei Grenzkontrollen mehrere mutmaßliche Straftäter verhaftet. Beamte nahmen am Freitag in einem Regionalzug bei Rosenheim einen 28-Jährigen fest, der 2016 in einer Asylunterkunft in Duisburg mit einem Messer auf einen anderen Mann eingestochen und sich danach ins Ausland abgesetzt haben soll, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Das Amtsgericht Duisburg habe den 28-Jährigen schon seit drei Jahren gesucht. Er kam in Untersuchungshaft.

Grand Prix der Eifel

Vettel würdigt Formel-1-Rekordjäger Hamilton

Nach der Einstellung des Formel-1-Siegrekords durch Lewis Hamilton hat Sebastian Vettel seine hohe Wertschätzung für den Mercedes-Piloten ausgedrückt.

Der Engländer feierte auf dem Nürburgring seinen 91. Grand-Prix-Erfolg und zog mit Michael Schumacher gleich. „Es war für mich eine Zahl, von der ich immer dachte, dass sie nie eingestellt oder sogar übertroffen wird. Wir können ziemlich sicher sein, dass er sie übertreffen wird“, befand Ferrari-Pilot Vettel.

Rekordhalter

Räikkönen stellt Rekord für Grand-Prix-Starts auf

Kimi Räikkönen ist der neue Formel-1-Rekordhalter für die meisten Grand-Prix-Starts. Der 40-jährige Finne absolvierte beim Großen Preis der Eifel auf dem Nürburgring nach Angaben des Weltverbands Fia seinen 323. Rennstart in der Motorsport-Königsklasse.

Damit zog der Alfa-Romeo-Pilot am Brasilianer Rubens Barrichello vorbei, der bislang in dieser Wertung geführt hatte. Räikkönen hatte 2001 für Sauber sein Formel-1-Debüt in Australien gegeben.

Da geht’s lang! Mick Schumacher erkundet am Tag vor seinem Einsatz zu Fuß den Nürburgring.

Mick Schumacher: Datensammler zwischen Sehnsüchten und Erwartungen

Ravensburg - „Rennfahren ist das, wovon ich träume. Es ist das, womit ich mich ständig beschäftige. Es ist anstrengend, es ist schwierig, es ist herausfordernd, es ist kompliziert. Es ist einfach nur super!“ (Mick Schumacher, 21, Führender in der FIA-Formel-2-Meisterschaft, auf seiner Homepage)

„Ich war elf Jahre alt und saß mit meinem Vater in einem Renntruck an der Kartbahn in Kerpen. Er hat mir in die Augen geguckt und mich gefragt: ,Willst du das ernsthaft?

Rekord

Räikkönen stellt Rekord der meisten Grand-Prix-Starts ein

Kimi Räikkönen hat den Formel-1-Rekord für die meisten Grand-Prix-Starts eingestellt. Der 40 Jahre alte Finne absolvierte beim Großen Preis von Russland nach Angaben des Weltverbands Fia sein 322. Rennen in der Motorsport-Königsklasse.

Damit zog er mit dem Brasilianer Rubens Barrichello gleich, der bislang in dieser Wertung führte. „Ich muss bekennen, dass ich dachte, niemand würde dieser Zahl nahe kommen“, übermittelte Barrichello in einer an Räikkönen gerichteten Video-Botschaft.

Kimi Räikkönen

Räikkönen vor Startrekord in Formel 1

So richtig ernst nimmt Kimi Räikkönen die Formel 1 noch immer nicht. Der 40-Jährige könnte zwar in Sotschi den Rekord für die meisten Grand-Prix-Starts einstellen, für den Zirkus rund um die glatt polierte Rennserie aber hat der Finne bis heute wenig übrig.

Gerade erst amüsierte er seine Fans bei Instagram mit etwas Spott über ein gewagtes Outfit von Weltmeister Lewis Hamilton und stellte ein Partyfoto dazu, das ihn selbst mit gläsernem Blick und Zigarette zeigt.

Mick Schumacher

Mick Schumacher über Ziel Formel 1: „Gibt keinen Plan B“

Mick Schumacher hat sein Ziel von der Formel 1 bekräftigt. „Es gibt keinen Plan B, und es gab nie einen. Denn wenn es einen Plan B gibt, verfolgt man Plan A nicht wirklich“, sagte der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher dem „Playboy“ im Interview.

Der 21 Jahre alte Formel-2-Pilot vom italienischen Prema-Team wurde gefragt, was wäre, wenn es für ihn nicht klappen sollte mit der Formel 1.

Schumacher wurde schon früh klar, dass er später einmal wie sein berühmter Vater Rennfahrer werden wollte.