Suchergebnis

Michael Deffert

„SK-Babies“ bis Brad Pitt - Michael Deffert gestorben

Zu seinen Rollen gehörten Filme mit Brad Pitt und Johnny Depp: Der Schauspieler und Synchronsprecher Michael Deffert ist tot.

Er starb am 13. Juni im Alter von 53 Jahren in einer Berliner Klinik, wie die Hörspielproduzentin Heikedine Körting, die nach eigenen Angaben mit Deffert befreundet war, am Freitag bestätigte. Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung berichtet.

In den 90er Jahren hatte der gebürtige Hamburger Gastrollen im «Tatort» oder in «Wolffs Revier», er spielte auch in der Serie «SK-Babies» mit.

Flüchtlingsteam

IOC nominiert 29 Athleten für Olympia-Flüchtlingsteam

Sieben jetzt in Deutschland lebende Flüchtlinge sind vom IOC für die Olympischen Spiele in Tokio nominiert worden. Insgesamt berief das Internationale Olympische Komitee 29 Athletinnen und Athleten ins Flüchtlingsteam für die Sommerspiele in Japan.

Die Schwimmer Alaa Maso und Yusra Mardini, Boxer Wessam Salamana, Judoka Ahmad Alikaj sowie Karateka Wael Shueb aus Syrien und die aus dem Iran stammenden Saeid Fazloula (Kanu) und Kimia Alizadeh (Taekwondo) schafften es mit deutscher Unterstützung in die Mannschaft.

Reiner Haseloff

Sondierungen in Magdeburg: Erste Regierungsoption vom Tisch

Die erste Regierungsoption für Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) ist nach der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt schon vom Tisch: Der Wahlsieger CDU hatte SPD, FDP und Grüne zu Sondierungsgesprächen eingeladen.

Die SPD nahm die Einladung an. Auch die Grünen wollen mit der CDU die Möglichkeit einer Koalition ausloten, allerdings nur mit CDU und FDP.

Eine erneute Zusammenarbeit mit den beiden Parteien in einer Kenia-Koalition schließen die Grünen aus, da CDU und SPD auch ohne sie eine Mehrheit hätten und auf die Stimmen ...

Reiner Haseloff

Deutschland, Kenia, Jamaika - Haseloff vor Partnerwahl

Anders als 2016 ist Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff heute ein Mann mit vielen Möglichkeiten.

Damals blieb ihm nach der Landtagswahl als quasi einzige für ihn akzeptable Regierungsoption nur Deutschlands erstes Dreierbündnis von CDU, SPD und Grünen - nun, nach dem Votum vom Sonntagabend kann er auswählen. Zu verdanken hat er das unter anderem deutlichen Zugewinnen seiner CDU und der Rückkehr der FDP in den Landtag. Sogar für eine klassische Zweierkoalition nur mit der SPD würde es rechnerisch reichen.

Reiner Haseloff

Triumph der Mitte - Haseloff vor dritter Amtszeit

Die Sachsen-Anhalter haben klar und deutlich zu verstehen gegeben, dass sie nicht das erste Bundesland sein wollen, in dem die AfD stärkste Kraft wird.

Mit deutlichem Abstand haben sie die CDU und Ministerpräsident Reiner Haseloff zum Wahlsieger gewählt, der Stimmenanteil der AfD hingegen ging sogar leicht zurück. Wie schon seine ostdeutschen Amtskollegen Dietmar Woidke (SPD) in Brandenburg, Michael Kretschmer (CDU) in Sachsen und Bodo Ramelow (Linke) in Thüringen erreichte Amtsinhaber Haseloff deutlich mehr Stimmen, als Umfragen ...

Wahlsieger Haseloff

Analyse: Gesamtpaket und Haseloff für Wahlsieg entscheidend

Der klare Sieg der CDU bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt hängt einer Forscheranalyse zufolge mit einem guten Auftritt der Partei und einem starken Ministerpräsidenten zusammen.

«Ihren Wahlsieg verdankt die CDU dem klar besten Gesamtpaket», analysierte die Forschungsgruppe Wahlen. Hinzu komme ein «präsenter und starker Ministerpräsident». Reiner Haseloff haben demnach 81 Prozent der Befragten gute Arbeit bescheinigt, wie die Gruppe im Gespräch mit mehreren tausend Wählern herausgefunden hatte.

Ministerpräsident Reiner Haseloff

Die CDU hat nach Wahlsieg in Sachsen-Anhalt wieder Grund zum Jubeln

Es dürfte der schönste Abend seit ziemlich langer Zeit für die CDU im Allgemeinen und Parteichef Armin Laschet im Besonderen gewesen sein. Sein Generalsekretär Paul Ziemiak jedenfalls bekam das glückliche Lächeln kaum aus dem Gesicht, als er schon wenige Minuten nach der ersten Prognose die Zahlen kommentierte. Von einem „sensationell guten Ergebnis“ schwärmte er und vom „größten Zuwachs bei einer Landtagswahl“ seit 2017.

Nicht mal zwei Millionen Menschen waren zwischen Harz und Elbe zur Wahl ausgerufen – weniger als ...

Thomas Strobl

Erleichterung bei Südwest-CDU und Hoffnung bei AfD

Knapp drei Monate nach der schweren Wahlniederlage der Union in Baden-Württemberg hat die Südwest-CDU den klaren Sieg der Parteifreunde in Sachsen-Anhalt mit Erleichterung aufgenommen. CDU-Landeschef und Bundesvize Thomas Strobl sieht in dem Ergebnis der CDU von Ministerpräsident Reiner Haseloff «ordentlich Rückenwind» für die Bundestagswahl Ende September. «Das ist ein starkes Ergebnis - ohne die CDU geht nichts», teilte Strobl am Sonntag nach dem Sieg von Parteifreund Reiner Haseloff in dem ostdeutschen Bundesland mit.

AfD-Schilder in vor und auf einem Bücherregal

AfD-Fanal von Sachsen-Anhalt bleibt aus

Der von den etablierten Parteien befürchtete Triumph der AfD - vier Monate vor der Bundestagswahl - ist ausgeblieben. Ihren zweiten Platz hat die AfD bei der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt zwar verteidigen können.

Doch ohne prominente Gesichter und mit einem Wahlkampf, der vor allem auf Protest ausgerichtet war, hat es für mehr nicht gereicht. Es wäre wie ein Fanal gewesen, wenn die AfD in Sachsen-Anhalt beim letzten Stimmungstest vor der Bundestagswahl erstmals bei einer Landtagswahl vor der CDU gelegen hätte: Die dortige AfD kann ...

Reiner Haseloff

CDU gewinnt Wahl in Sachsen-Anhalt deutlich

Triumph für Ministerpräsident Reiner Haseloff: Die CDU hat die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt sensationell gewonnen. Nach ersten Hochrechnungen von ARD und ZDF verbesserte sie sich am Sonntag auf 35,2 bis 35,9 Prozent.

Die AfD, die in Sachsen-Anhalt als besonders rechts gilt und im Visier des Verfassungsschutzes steht, behauptete sich mit 22,7 bis 23,3 Prozent als zweitstärkste Kraft. Die Grünen legten leicht zu. SPD und Linke rutschten auf ihre bislang schlechtesten Ergebnisse im Land ab.