Suchergebnis

 Einer der Kehlener Störche ist aus dem Wintergebiet zurück.

Storch bleibt seinem Nest in Kehlen treu

Das erste Mal hat Simon Schmid den Storch dieses Jahr Anfang Februar gesehen. „Ich glaube, es war am 4. oder 5. Februar“, erinnert er sich. Zu dieser Zeit waren auf den Wiesen in Kehlen noch deutlich die Spuren des Hochwassers vom letzten Januarwochenende zu sehen. Meister Adebar ließ sich davon nicht beirren und meldete auch dieses Jahr zeitig seine Ansprüche auf den angestammten Nistplatz an.

Mal saß der Storch im Nest in der Nähe der Schussen, mal übernachtete der Vogel auf der Nestplattform, die Simon und Simone Schmid auf ihr ...

 Der Spielertrainer Daniel Di Leo rückt beim VfB Friedrichshafen in den Nachwuchsbereich, der bisherige Co-Trainer Giovanni Rizz

VfB stellt die Weichen für die Zukunft

20 Spieler des aktuellen Kaders bleiben nach Informationen von Abteilungsleiter Dalibor Buspanovic beim VfB Friedrichshafen. Der Fußball-Verbandsligist ist mit weiteren Spielern im Gespräch für die neue Fußballsaison. Der Sportliche Leiter Alex Heumann hat deshalb aktuell alle Hände voll zu tun. Eine wichtige Entscheidung ist gefallen: Giovanni Rizzo beerbt Spielertrainer Daniel Di Leo als Chefcoach. Ihm zur Seite steht Oliver Senkbeil, der bislang mit Philipp Meier die U23 betreute.

Corona-WM in Oberstdorf

Sonnenbad nur für Pappfiguren: Corona-WM in Oberstdorf

Im vom Bergparadies umringten Oberstdorf ist der Ausnahmezustand eigentlich Normalität. Global bekannte Sportevents wie die Vierschanzentournee oder hunderttausende Touristen alljährlich sind in dem beschaulichen 10.000-Einwohner-Örtchen längst Routine.

Umso skurriler wird die nun schon zur Gewohnheit gewordene Corona-Tristesse ohne Zuschauer in diesen Tagen anmuten, wenn die Nordische Ski-WM 2021 vor Pappkameraden statt wilden Wikingern steigt und die Stimmung für das geplante Wintermärchen nicht aus zahllosen lautstarken Kehlen, ...

Nach Hochwasser: Kehlens Schule öffnet am Montag

Die Schule in Kehlen kann, sobald es die Corona-Lage zulässt, ihren Betrieb wieder aufnehmen. „Wir können mit einem blauen Auge rauskommen“, ging Bürgermeisterin Elisabeth Kugel in der Gemeinderatssitzung nochmal auf die Folgen des „Jahrhundert-Hochwassers“ ein:

„Es wirft die Frage auf, mit was wir rechnen müssen.“ Besondere Wetterlagen würden regelmäßiger auftreten, konstatierte Kugel. Wohlstand koste auch einen Preis und führe auch zu Flächenversiegelung.

Coronabedingt dürfte es in diesem Jahr weniger Wähler geben, die zur Stimmabgabe selbst eines der Wahllokale besuchen. Die zahl

Mehr Briefwähler – so reagiert die Gemeinde darauf

Bis zur ersten Landtagswahl unter Pandemie-Bedingungen dauert es keine vier Wochen mehr. Wie die Kommunen dieser noch nie dagewesenen Begleiterscheinung Rechnung zollen, das lässt sich inzwischen absehen. Auch in Meckenbeuren wird mit mehr Briefwählern gerechnet – die Gemeinde hat daher drei Briefwahlbezirke für die Landtagswahl eingerichtet. Im Gegenzug sind es nurmehr acht Urnenwahlbezirke, die am Sonntag, 14. März, öffnen.

Entfallen wird der bisherige Wahlbezirk 1, das Bildungszentrum.

Mit ihrer neuen Aktion „Spektakel in Topf und Bett“ wollen Melanie Friedrich, Patrick Kaiser und Cosima Kehle (von links) möglic

Wie Hobbygärtner historische Gemüsesorten erhalten können

Dass sich hinter dem „Wunder von Stuttgart“ und der „schwarzen Krim“ ein Kopfsalat und eine alte Tomatensorte verbergen, wissen heutzutage nur noch die wenigsten – geschweige denn hat diese Pflanzen heute noch jemand in seinem Garten wachsen. Patrick Kaiser ist jedoch einer von ihnen. Der Tettnanger ist Sortenretter und Sortenerhalter beim „Genbänkle“ und der Initiative „Tatgut“. In seinem Garten in Laimnau baut er historische Gemüse- und Blumensorten an und gibt sein Wissen auch an andere weiter.

Eine Schrottsammlung wie in den vergangenen Jahren (Foto) ist derzeit nicht möglich. Daher stellt Thomas Assfalg sein Grundstück

Musikverein Kehlen sammelt Schrott

Ein herzliches Dankeschön sagt der Musikverein an Thomas Assfalg in Kehlen, der den Musikanten sein Grundstück für die kontaktlose Schrottsammlung zur Verfügung stellt. „Aufgrund der aktuellen Pandemie und der Hochwasserkatastrophe in Meckenbeuren hat uns Thomas Assfalg diese tolle Unterstützung geboten, da wir persönlich derzeit den Schrott nicht selbst sammeln dürfen. Die nächste Schrottsammlung ist für den 8. Mai 2021 geplant, sofern es die Pandemie zulässt“, erklärt der stellvertretende Vorsitzende Florian Assfalg vom Musikverein.

 Ein Bild aus Maria Kunzners Kindergartenzeit aus dem Sommer 1949, das in Sontheim/Brenz entstand. Genau zwei Erzieherinnen kümm

Und plötzlich war alles ganz anders

Schule unter Corona-Bedingungen: Das bedeutet Einschränkungen, Improvisation und viel Zeit alleine zu Hause vor dem Computer und Kontakte häufig nur im virtuellen Klassenzimmer. Zwei Leserinnen hat die aktuelle Berichterstattung an ihre eigene Schulzeit erinnert, die zwar unter völlig anderen Vorzeichen stand, aber auch alles andere als in geordneten Bahnen verlief.

Margarete Westerholt, geboren in 1927 in Friedrichshafen als Margarete Kehle, hatte in ihrem letzten Jahr vor dem Abitur gar keinen regulären Schulunterricht mehr, doch ...

Humpishexe Sylvia Marschall verfolgte den virtuellen Fasnetssonntag ihrer Zunft zu Hause am Laptop.

Brochenzeller zeigen: Fasnet daheim ist auch schön

Normalerweise ist den Brochenzeller Narren am Rosenmontag immer eine ganze Sonderseite in dieser Zeitung gewidmet. Eine ganze Seite voller Fotos vom Brochenzeller Narrensprung, der traditionell am Fasnetssonntag stattfindet. Fotos, auf denen wild gewordene Narren den Umzugsweg entlangjucken und unterwegs allerhand Schabernack treiben.

Schon früh an Lösung gearbeitetBonbons an die Jüngsten verteilen, Mützen und Hüte klauen, Haare zerwuseln und mit Konfetti verzieren oder aber junge Mädchen vom Wegesrand wegpflücken und einige Meter ...

Noch ist geschlossen, doch deutet sich am Bahnübergang Kehlen Bewegung an.

Demnächst: Bewegung am Bahnübergang Kehlen

Hoffnung gibt es für alle, die auf eine Öffnung des Bahnübergangs Kehlen für den motorisierten Verkehr warten. Bewegung ist in die Bemühungen zwischen Landratsamt Bodenseekreis und Deutscher Bahn gekommen.

„Ja, es gibt neue Entwicklungen“, hat Robert Schwarz diese Woche auf SZ-Anfrage mitgeteilt. Der Pressesprecher des Landratsamts führt aus: „Auf Initiative des Landratsamts und in Abstimmung mit der Bahn ist ein Ingenieurbüro beauftragt worden, die Sicherheit und Regelkonformität der Bauausführung zu überprüfen.