Suchergebnis

KVJS-Verbandsdirektorin Kristin Schwarz und der Dezernent Soziales, Frank Stahl, im fachlichen Austausch mit Vorstand und Geschä

„Die Stiftung KBZO ist innovativ unterwegs“

Die Verbandsdirektorin Kristin Schwarz und der Dezernent Soziales, Frank Stahl, vom Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS) haben der Stiftung KBZO einen Besuch abgestattet. Wie die Stiftung in einer Pressemitteilung schriebt, lautet das Fazit der Verbandsdirektorin: „Die Stiftung KBZO ist sehr gut aufgestellt, innovativ unterwegs und hat eine zeitgemäße Ausrichtung der Angebote.“

Während der Besichtigung des sanierten Stammhauses auf der Burachhöhe hätten die Gäste anerkennend festgestellt, dass die ...

Anette Schneider, ärztliche Leiterin des SPZ in Ravensburg, freut sich über zahlreiche Erfolge in Diagnostik und Therapie der Ei

In Ravensburg werden seit zehn Jahren „besondere“ Kinder behandelt und begleitet

Seit zehn Jahren unterstützt das Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) der St.-Elisabeth-Stiftung in Ravensburg eigenen Angaben zufolge Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsbesonderheiten und Auffälligkeiten.

Als zentrale Anlaufstelle in der Region begleitet es „besondere“ Kinder, diagnostiziert körperliche, psychische, sprachliche, geistige und seelische Entwicklungsstörungen und stellt Therapiepläne auf, um die Kinder bestmöglich zu fördern.

Ein gefühlter Rückschritt: Wie Menschen mit Behinderung die Coronakrise erleben

Wer blind ist, kann nur schwer anderthalb Meter Abstand halten. Wer eine geistige Behinderung hat, kann teils schwer verstehen, warum plötzlich Maskenpflicht und Kontaktverbote gelten. Und wer in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung arbeitet oder betreut wird, kann nicht einfach ins Homeoffice.

Die Coronakrise hat den Alltag vieler Menschen mit Behinderung auf den Kopf gestellt. Gewohnte Tagesstrukturen sind weggebrochen. Weil sie zur Risikogruppe gehören, gelten in Einrichtungen und Wohnheimen strenge Regeln.

An der Lassbergschule wird Kindern mit Behinderung Kontakt zu Ziegen, Kühen, Eseln, Schafen und Kaninchen ermöglicht - die Kinde

Schüler bekommen tierische Lernpartner

An der Lassbergschule der Stiftung KBZO wird Schülern mit Behinderung ein fachlich geplanter, angeleiteter, intensiver Tierkontakt ermöglicht, der an den Entwicklungszielen der Kinder orientiert ist und personell begleitet wird. Zur Unterstützung dieses Projekts erhält die Lassbergschule KBZO eine Förderung in Höhe von 1000 Euro von der Town & Country Stiftung. Das teilt die Schule in einer Pressemitteilung mit.

Schüchterne Kinder erleben sich bei der Arbeit mit teils frechen Ziegen, klar, eindeutig und mutig.

 Die neuen Fahrzeuge der Lebenshilfe Ravensburg und der Stiftung KBZO.

Lebenshilfe Ravensburg und KBZO freuen sich über neue Busse

Die VR Bank Ravensburg-Weingarten unterstützt die sozialen Einrichtungen Lebenshilfe Ravensburg und Stiftung KBZO jeweils mit einem neuen 9-Sitzer-Bus. Die Leasingraten der beiden Fahrzeuge werden laut Pressemitteilung der Bank für drei Jahre übernommen.

Bei einer feierlichen Übergabe auf Schloss Solitude in Stuttgart wurden insgesamt 117 sogenannte „VRmobile“ an Einrichtungen im ganzen Bundesland übergeben. Finanziert werden die beiden Spenden der VR Bank Ravensburg-Weingarten aus deren Spendentopf des Gewinnsparens.

Infektion im Wohnheim für Menschen mit Behinderung: So geht ein Vater mit der Nachricht um

Unser Redakteur und seine Frau haben eine geistig behinderte Tochter: Lea. Die Coronazeit hat die junge Frau zu Jahresbeginn in eine tiefe Krise gestürzt, weil Lea wegen der Pandemie-Bestimmungen ihre betreute eigene Wohnung in Ravensburg mit Freunden, Mitbewohnern und ihrem Alltag verlassen musste. 

Schon vor Monaten konnte Lea in ihre Wohnung zurückkehren. Eigentlich eine gute Nachricht - bis jetzt. Als Mitte Oktober bekannt wird, dass im Körperbehindertenzentrum Oberschwaben (KBZO) Ravensburg eine Mitarbeiterin mit Corona ...

 Bislang fielen alle Corona-Tests bei einer Wohngruppe der Burachhöhe negativ aus.

KBZO: Keine positiven Corona-Tests bei Wohngruppe in Weingarten

Bei den Bewohnern und Mitarbeitern einer Wohngruppe am Körperbehinderten-Zentrum Oberschwaben (KBZO) sind bislang alle Test auf das Corona-Virus negativ ausgefallen. Das teilte die KBZO-Pressestelle auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“ mit. Die Quarantäne werde, so die Pressestelle weiter, am Donnerstag aufgehoben.

Wie am vergangenen Freitag, 16. Oktober, bekannt wurde, war eine Wohngruppe der Burachhöhe in Weingarten als Vorsichtsmaßnahme unter Quarantäne gestellt worden.

Eine Ärztin zeigt einen Test für das Coronavirus

Corona-Newsblog: Baden-Württemberg überschreitet Warnwert für Neuinfektionen

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 9.648 (61.694 Gesamt - ca. 50.100 Genesene - 1.946 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 1.946 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 68.787 (380.762 Gesamt - ca. 302.100 Genesene - 9.875 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

Wer positiv auf das Coronavirus getestet wurde, muss sich in Quarantäne begeben. Ob die auch eingehalten wird, soll jetzt überpr

Ravensburg und Weingarten kontrollieren an zwei Tagen die Einhaltung der Quarantäne

Die Städte Ravensburg und Weingarten werden zwei Tage lang die Einhaltung von Corona-Quarantäne überprüfen. Die Landesregierung Baden-Württemberg hatte die entsprechenden Schwerpunktkontrollen für Mittwoch, 21. Oktober, und Donnerstag, 22. Oktober, in allen Städten und Gemeinden veranlasst. Die Ortspolizeibehörden, also Mitarbeiter der Kommunen, müssen die Kontrollen machen. So wollen die Ordnungsämter vorgehen.

Zunächst telefonischer Kontakt geplant Das Ravensburger Ordnungsamt hat vor, die Bürger, die in Quarantäne sind, ...

Ein KBZO-Mitarbeiter hat sich mit dem Coronavirus infiziert.

Vorsichtsmaßnahme: KBZO Wohngruppe vorerst in Quarantäne

Als Vorsichtsmaßnahme hat das Körperbehinderten-Zentrum Oberschwaben (KBZO) eine Wohngruppe der Burachhöhe unter Quarantäne gestellt. Die Maßnahme sei laut KBZO-Pressestelle in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt getroffen worden.

Der Grund: Familenangehörige einer KBZO-Mitarbeiterin der Wohngruppe seien positiv auf Corona getestet worden. Bei der Mitarbeiterin selbst gebe es keinen positiven Befund. Sie wurde allerdings in Quarantäne nach Hause geschickt.