Suchergebnis

 Sergey Grankin ist einer der beiden Zuspieler der Berlin Recycling Volleys mit dem Prädikat weltklasse.

Berlin Recycling Volleys: Doppelt gut besetzt

Natürlich ist es nicht ganz einfach, nach einer Meistersaison – und dazu noch der vierten in Folge – das eine dunkle Wölkchen am strahlend blauen Himmel zu entdecken. Und doch erinnert man sich bei den Berlin Recycling Volleys noch ganz genau an den holprigen Saisonstart im Vorjahr mit drei Niederlagen in den ersten sieben Partien. „Ein guter Start wird wichtig sein, um nicht wieder früh unter Druck zu geraten“, warnte Kapitän Moritz Reichert deshalb auch vor dem Start.

Titelverteidiger

Berlin Volleys wollen Fünferpack

Die Jagd auf die Berlin Volleys ist eröffnet. Der Dauermeister der Volleyball-Bundesliga will seine nationale Titelserie fortsetzen. Rekordchampion VfB Friedrichshafen muss einen gravierenden Umbruch bewältigen.

DER FAVORIT Die verjüngten Berlin Volleys sind in der Volleyball-Bundesliga das Maß der Dinge. Viermal nacheinander gewann der Verein aus der Hauptstadt die deutsche Meisterschaft. Die Serie soll nun ausgebaut werden. Alle drei nationalen Titel wolle man gewinnen, sagte Geschäftsführer Kaweh Niroomand vor dem Start gegen die ...

Stets emotional: Stelian Moculescu in der ZF-Arena während eines Champions-League-Spiels 2005. Links: Ein junger Simon Tischer,

Stelian Moculescu reicht den VfB-Volleyballern die Hand

Das Bild hat sich eingebrannt: Stelian Moculescu lässt sich von den Spielern der Berlin Volleys in die Luft werfen. Wie einen Superstar tragen ihn die Spieler nach dem gewonnenen Finale um die deutsche Volleyball-Meisterschaft auf Händen – ausgerechnet die Erzrivalen aus Berlin, ausgerechnet Moculescu, ausgerechnet in der Friedrichshafener ZF-Arena. Den VfB-Fan schmerzt die Erinnerung an das Meisterschaftsfinale 2018, als Moculescu, der Friedrichshafener Rekordmeistertrainer, plötzlich die Berliner zum Titel führte.

 Die Fans in der ausverkauften ZF-Arena geben nicht auf – am Ende reicht es trotzdem nicht für die Häfler.

Enttäuscht, und doch stolz

Und jährlich grüßt das Murmeltier und klaut dem VfB Friedrichshafen im letzten Moment die Meisterschale. So scheint es zumindest, denn zum dritten mal in Folge kommen die Berlin Recycling Volleys in die ZF-Arena an den Bodensee und entscheiden die Meisterschaft im letzten Moment für sich. Lange Gesichter in Blau und Weiß, Feierlaune bei Spielern und Fans in Orange. Die Enttäuschung ist freilich groß, doch bei den meisten Fans der Häfler überwiegt der Stolz auf ihre Mannschaft.

Jubel bei den Berlin Volleys

„Jetzt Party“: Berlin Volleys zum 10. Mal Meister

Die Spieler streiften die orangenen Meister-Trikots mit einer großen 10 über, der Manager kündigte „eine Party bis zum Mittwoch“ an. Nach einem „Wechselbad der Gefühle“, wie BR-Volleys-Chef Kaweh Niroomand das Auf und Ab des fünften Finalspiels um die deutsche Volleyball-Meisterschaft beschrieb, haben die Berliner beim Dauerrivalen VfB Friedrichshafen den Titel verteidigt.

„Unglaublich, das war eine Millimeter-Entscheidung“, kommentierte Sebastian Kühner den 3:2 (25:17, 25:21, 19:25, 23:25, 16:14)-Triumph im entscheidenden Spiel der ...

Berlin Volleys - VfB Friedrichshafen

Berlin Volleys nach Sieg gegen Friedrichshafen Meister

Die Berlin Volleys haben in einem spannenden Finale den Meistertitel gegen den Dauerrivalen VfB Friedrichshafen verteidigt.

Vor 3810 Zuschauern in der ausverkauften ZF Arena gelang ihnen im fünften und entscheidenden Spiel der Best-of-Five-Serie ein 3:2 (25:17, 25:21, 19:25, 23:25, 16:14). Moritz Reichert nutzte mit einem Ass den zweiten Matchball für Berlin und entschied die Finalserie mit 3:2 Siegen. Einige Spieler des VfB konnten danach die Tränen über die erneut verpasste Meisterschaft nicht zurückhalten.

Dauerduell

Déjà-vu für Heynen? - Volleys gierig vor „Best-of-one“

Nicht schon wieder! Kurz vor seinem Abschied vom VfB Friedrichshafen könnte Weltmeistertrainer Vital Heynen im packenden Dauerduell mit den Berlin Volleys erneut die Meisterkrönung verwehrt werden.

Nach dem Ausgleich in den Final-Playoffs zum 2:2 erlebt die Volleyball-Bundesliga am Sonntag am Bodensee das ultimative K.o.-Spiel. „Eigentlich wollte ich schnell den Titel. Jetzt haben wir das fünfte Spiel“, konstatierte Heynen nach der verpassten vorzeitigen Meisterentscheidung in Berlin.

 Die Volleyballer des VfB Friedrichshafen jubeln über einen Punktgewinn – und später über Sieg Nummer 2 in der Finalserie.

Noch ein Sieg bis zur Meisterschaft: VfB Friedrichshafen gewinnt vor heimischer Kulisse

Ein Sieg noch – und die Meisterschale des Deutschen Volleyballverbands ist wieder am Bodensee: Der VfB Friedrichshafen hat das dritte Spiel der Finalserie um die deutsche Meisterschaft gegen den amtierenden Meister und Dauerrivalen Berlin Volleys trotz einer rätselhaften Auszeit im dritten Satz verdient mit 3:1 (31:29, 25:21, 13.25, 25:19) gewonnen und kann sich nun am Mittwoch (18.30/Sport1) den 14. Meistertitel sichern.

Nach dem streckenweisen überragenden und bis zum Schluss dominanten 3:0 zum Auftakt der Finalserie vergangenen ...

Berlins Stabilisator: Zuspieler Sergej Grankin.

Warum das zweite Finalspiel für den VfB schon entscheidend sein kann

Bevor das womöglich noch ein bisschen mehr als vorentscheidende zweite Spiel dieser Finalserie um die deutsche Volleyball-Meisterschaft um 18.30 Uhr (Sport1) in der Berliner Max-Schmeling-Halle beginnt, wird Kaweh Niroomand den Spielern noch einmal genau in die Augen schauen.

Am Samstag am Bodensee, beim ersten Spiel dieser ewigen deutschen Volleyball-Finalserie – zum siebten Mal hintereinander spielen der VfB Friedrichshafen und die von Niroomand gemanagten Berlin Volleys den Titel unter sich aus, seit 1998 wurde immer eines der ...

 Kaweh Niroomand

Niroomand: „Entscheiden werden Tagesform und Psyche“

Kaweh Niroomand gehört zu den sehr wenigen Menschen, die wirklich alle Duelle der ewigen Volleyballrivalen Berlin Volleys und VfB Friedrichshafen aus nächster Nähe erlebt haben. Seit 28 Jahren ist der gebürtige Perser Manager des amtierenden Meisters Berlin Volleys. Ohne ihn würde sein Verein sicher nicht jene Ausnahmestellung haben, die er heute hat. Zum siebten Mal hintereinander spielen nun Niroomands Berliner und die Friedrichshafener den deutschen Meister in der Finalserie unter sich aus.