Suchergebnis

Ein Auto parkt auf einem Schotterplatz

Parkplatznot in der Innenstadt: Der Druck wächst

„Wo parken?“ Das fragen sich mittlerweile immer mehr Beschäftigte in der Aalener Innenstadt. Da jetzt auch noch Kaufland Dauerparker im Visier hat, fällt auch diese bequeme, wenige Minuten von der City entfernte und kostenlose Möglichkeit weg. Viele trauen sich nicht mehr, auf der Fläche des Supermarkts zu parken. Aber wo dann? Und vor allem wo für wenig Geld?

Die Parkplatznot in Aalen treibt Bürger, die in der Innenstadt arbeiten, immer mehr um.

Real-Beschäftigte demonstrieren

Real-Beschäftigte: „Wir wollen in sichere Hände“

„Wir wollen in sichere Hände“ steht auf dem Plakat, dass ein Real-Mitarbeiter den Aktionären des Mutterkonzerns Metro entgegenhält, die zur Hauptversammlung des Handelsriesen eilen.

„Ich bin kein Restposten“, steht auf der Jacke eines Kollegen. Hunderte Mitarbeiter der vor der Zerschlagung stehenden Supermarktkette sind am Morgen zum Congress Center Düsseldorf gekommen, um am Rande des Aktionärstreffens für die Absicherung ihrer Arbeitsplätze und ihrer Löhne zu demonstrieren.

Supermarktkette Real

Metro: Rund 30 Real-Märkte werden nach Verkauf geschlossen

Rund 30 der noch bestehenden 276 Real-Märkte sollen nach dem bevorstehenden Verkauf der Supermarktkette an den Finanzinvestor SCP geschlossen werden. Das sagte der Chef des Real-Mutterkonzerns Metro, Olaf Koch, am Donnerstag in Düsseldorf.

Der Manager berichtete, die Verkaufsverhandlungen seien „sozusagen abgeschlossen“. Es sei geplant, dass die Gremien beider Unternehmen noch am Donnerstag ihre Zustimmung zum ausgehandelten Vertrag geben.

Real-Supermarkt

Real-Verkauf rückt in greifbare Nähe

Der Verkauf der Supermarktkette Real rückt in greifbare Nähe. Der Mutterkonzern Metro hat sich mit einem Konsortium um den Finanzinvestor SCP und den Immobilieninvestor X-Bricks grundsätzlich über den Verkauf seiner angeschlagenen Supermarkttochter geeinigt, wie er am Dienstag mittelte.

Einzelne offene Punkte würden jedoch noch verhandelt.

„Die Unterzeichnung des Unternehmenskaufvertrages soll in den kommenden Tagen erfolgen“, schrieb Metro-Chef Olaf Koch in einem Brief an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Real, ...

Französische IT-Schule 42 siedelt sich in Heilbronn an

Heilbronn erhält einen Ableger der französischen IT-Ausbildungsstätte 42. Dies teilte die Dieter-Schwarz-Stiftung am Donnerstag mit, die das Vorhaben finanziell maßgeblich unterstützt. Über die Höhe der Investitionen wurden keine Angaben gemacht. In den nächsten Jahren sollen rund 700 Ausbildungsplätze für angehende Programmierer entstehen.

Durch die zunehmende Digitalisierung steige auch die Nachfrage nach gut ausgebildeten IT-Fachkräften.

Autos fahren in das Kaufland-Parkhaus

Bei nächstem Verstoß wird abgeschleppt - Kaufland hat Dauerparker im Visier

Karin W. (Name von der Redaktion geändert) ist sauer. Darüber, wie Kaufland, seine Kunden vergrault. Vor wenigen Tagen hing an der Windschutzscheibe ihres Autos ein Zettel mit den Worten: „Wir haben Ihr Kennzeichen notiert. Beim nächsten Verstoß werden wir Sie abschleppen.“ Seither parkt die 36-Jährige, in der Innenstadt Beschäftigte, nicht mehr im Parkhaus des Supermarkts. Und sie kann nach Dienstende hier auch nicht mehr einkaufen, weil ein Abschleppen ihres Autos droht.

Frau vor weißem Hintergrund

Wer fairere Lebensmittelpreise will, muss die Marktmacht der Handelsketten begrenzen

Ein Liter Milch für 55 Cent, 500 Gramm Schweinehackfleisch für 1,99 Euro oder ein halbes Kilo Tomaten für 89 Cent. Diese Preise finden sich in deutschen Supermärkten, ohne dass man lange suchen muss. Besucher aus dem Ausland staunen darüber, denn in kaum einem anderen EU-Land ist das Einkaufen so günstig wie hierzulande. Es ist überfällig, dass über Lebensmittelpreise gesprochen wird.

Die großen Handelsketten Edeka, Rewe, Aldi und die Schwarz-Gruppe mit Kaufland und Lidl stehen untereinander in einem harten Wettbewerb und drücken ...

 Bei den Aalener Chorfreunden wurden treue Mitglieder geehrt.

Aalener Chorfreunde suchen Verstärkung

Die „Aalener Chorfreunde“ haben bei ihrer Jahresabschlussfeier im Gasthaus „Kellerhaus“ in Oberalfingen mehrere Mitglieder geehrt. Chor-Einsteiger sind gerne gesehen.

Nach dem Eingangslied „Go, tell it on the mountains“ und der Begrüßung speziell der treuen fördernden Mitglieder, sang der Chor „Für alle sing ich dieses Lied“.

Vorsitzende Ilse Helfer ehrte Gerda Görz für 30 Jahre aktive Sängermitgliedschaft. Für 30 Jahre fördernde Mitgliedschaft bedankte sie sich bei Berta Seibold und überreichte beiden Frauen eine Urkunde.

Die Vorstandschaft der Kulturfreunde Eriskirch mit Fabian Dieterle (von links) , Klaus Reichert, Petra Schraff, und Josef Widman

Kulturfreunde Eriskirch starten ins Jahresprogramm

Über 60 Mitglieder hat der Präsident der Kulturfreunde Eriskirch, Josef Widmann, bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend in der alten Schule begrüßen dürfen. Im Rahmen der turnusmäßigen Wahlen wurde Fabian Dieterle einstimmig als Vize-Präsident im Amt bestätigt, neue Schriftführerin ist Petra Schraff.

Ein arbeitsreiches, aber erfolgreiches und abwechslungsreiches Jahr liegt hinter den Kulturfreunden Eriskirch. Wie Präsident Josef Widmann in seinem Jahresrückblick berichtete, dürfen man mit dem Verlauf und der Resonanz der elf ...

An einem Aufsteller hängen die bunten Taschen. Bei der Präsentation des Projekts beim Wochenmarkt erhalten die Schüler Beifall.

Stofftaschen für alle: Schüler starten umweltfreundliches Projekt

Ein besonderes Projekt für die Umwelt hat am Dienstag in Ehingen gestartet. Es soll Plastiktüten in der Stadt überflüssig machen. Fächerübergreifend haben die Klassen 8a und 8g der Ehinger Realschule Stofftaschen hergestellt, die ab Dienstag Einkaufenden an verschiedenen Stellen in der Stadt kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Wer etwa am Ehinger Wochenmarkt einkauft, kann sich einfach eine der Leihtaschen von einem Ständer nehmen, um seine Einkäufe zu transportieren.