Suchergebnis

 Nicole Mtawa und ihre Tochter Julie (Zweite von links hinten) freuen sich mit den Mitgliedern des Leitungsteams des Förderverei

Kinderheim in Tansania erfährt Unterstützung aus Stetten

Auf reges Interesse sind das vom Förderverein „Zukunft für Kinder in Afrika“ im Haus der Begegnung in Stetten a.k.M. veranstaltete Projekt und die Buchvorstellung mit der Gründerin des vom Förderverein unterstützen „Human Dreams“ Kinderdorfprojektes, Nicole Mtawa, gestoßen.

Kathrin Wetzel, die Sprecherin des neuformierten Leitungsteams, zeigte sich über die unerwartet große Besucherresonanz sehr erfreut und gab als Einführung einen kurzen Rückblick über die Entwicklung der Zusammenarbeit mit Nicole Mtawa und die Beteiligung des ...

 Nicole Mtawa ist mit Tochter Julie auf Lesereise.

des Fördervereins „Zukunft für Kinder in Afrika“

Ein Abend mit neuen Einsichten, Perspektiven und Visionen erwartet Besucher am Montag, 23. September, im Haus der Begegnung. Der Förderverein „Zukunft für Kinder in Afrika“ lädt ab 20 Uhr zur Projekt- und Buchvorstellung mit Nicole Mtawa, der Gründerin des Vereins „Human Dreams“. Mtawa wird über die Fortschritte des vom Förderverein „Zukunft für Kinder in Afrika“ finanziell unterstützten Baus einer Kindertagesstätte für 50 schwerstbehinderte Halbwaisen in Tansania berichten.

 Jetzt geht’s hinaus in die Welt. Mit einem Gruppenfoto vor der Kulisse von Schloss Großlaupheim haben die CLG-Abiturienten Absc

Diese 86 Schüler des Carl-Laemmle-Gymnasiums Laupheim haben ihre Abitur-Zeugnisse erhalten

„Abikropolis – Die Götter verlassen den Olymp“: Unter diesem Motto haben die vier Abschlussklassen des Carl-Laemmle-Gymnasiums am Donnerstag im Kulturhaus ihr Abitur gefeiert. Als Jahrgangsbeste mit einem Notendurchschnitt von 1,0 erhielt Lara Frankenhauser den Dr. Hertha Einstein-Nathorff-Preis.

Mit einem kurzen Rückblick auf die 150-jährige Geschichte des Gymnasiums begann Schulleiterin Petra Braun ihre Begrüßungsrede. Die junge aufstrebende Stadt Laupheim habe damals ein zukunftsweisendes Zeichen setzen wollen, um den Kindern ...

66 Abiturienten der Kaufmännischen Schule feiern ihren Schulabschluss in der Aalener Stadthalle.

66 Abiturienten verabschiedet

Am Wirtschaftsgymnasium Aalen haben 66 Schülerinnen und Schüler die Abiturprüfung bestanden. Acht Abiturienten erhalten einen Preis, 14 eine Belobigung.

Mit Sonderpreisen für herausragende Leistungen werden ausgezeichnet: Carolin Wahl, Deutsch (Scheffel-Preis), Tom Catania, Englisch (Preis der Freunde und Förderer der KSA), Connor Becker, Volks- und Betriebswirtschaftslehre (Südwestmetall-Preis Ökonomie), und Simone Köble, Mathematik-Preis.

 Das neue Leitungsteam des Fördervereins nimmt seine Arbeit auf: Martina Mogg (von links), Birgit Braun, Bernhard Fröhlich, Karl

Förderverein „Zukunft für Kinder in Afrika“ stellt sich neu auf

Mit einer neuen Führungsmannschaft stellt sich der Förderverein „Zukunft für Kinder in Afrika“ neuen Aufgaben und Projekten. Bei einer Mitgliederversammlung im „Haus der Begegnung“ in Stetten am kalten Markt haben die Verantwortlichen dem Verein eine neue Struktur hinsichtlich Zusammensetzung und Verantwortlichkeiten gegeben. Das seit 14 Jahren bewährte Vorstandsteam um die Vorsitzende Claudia Mogg hatte in den vergangenen Monaten schon die Weichen für eine komplette Umbesetzung gestellt und potentielle Kandidaten für einen möglichst ...

 Werke von großartigen Frauen aus der Sammlung von Joseph Hierling (im Bild rechts, neben Kunsthistorikerin Ingrid von der Dolle

Kißlegg eröffnet Ausstellung „Malerinnen des Expressiven Realismus“

Weit mehr als 100 Kunstinteressierte sind der Einladung der Gemeinde Kisslegg zur Vernissage der Ausstellung „Malerinnen des Expressiven Realismus“ am Sonntagvormittag im Neuen Schloss in Kisslegg gefolgt.

Unter dem Untertitel „Bildkunst der verschollenen Generation“ sind zahlreiche beeindruckende Exponate von Künstlerinnen, die um die Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert zur Welt kamen, zu sehen.

Bürgermeister Dieter Krattenmacher begrüßte nicht nur das interessierte Publikum, sondern auch den Tutzinger Kunstsammler ...

 Der Deutsch-Schweizer Philipp Wetzel könnte an diesem Wochenende auf einen alten Bekannten treffen. Wetzel zeigt sich bislang i

Ein Dorf wehrt sich

Der SV Altheim-Waldhausen bestreitet an diesem Wochenende seinen Heimwettkampf in der Luftpistolen-Bundesliga. Die Mannschaft um Trainer Winfried Uhl trifft am Samstag, ab 19 Uhr auf Spitzenreiter ESV Weil am Rhein und am Sonntag, um 13 Uhr, auf den KKS Hambrücken. Außerdem in Altheim-Waldhausen dabei: der SV Murrhardt-Karnsberg, der SV Waldkirch und die SSG Dynamit Fürth, das Urgestein der Bundesliga.

Längst ist das „gallische Dorf“, zum Synonym für Orte geworden, die sich gegen ganz Große, Übermächtige wehren.

 Andreas Riedener erreicht mit 375 Ringen im Auftaktduell des SV Altheim-Waldhausen, beim 3:2-Sieg gegen Ötlingen, die höchste R

Sieg und Niederlage zum Auftakt

Der SV Altheim-Waldhausen ist mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison der 1. Luftpistolen-Bundesliga Süd gestartet. Am Samstag gab es zum Auftakt einen 3:2-Erfolg gegen den TSV Ötlingen, am Sonntag unterlag die Mannschaft um den Schweizer Spitzenschützen Andreas Riedener der SSG Dynamit Fürth mit 1:4. Der SV Altheim-Waldhausen belegt punktgleich mit dem Dritten Rang zehn.

Am Samstag lief gegen den TSV Ötlingen alles wie am Schnürchen.


Symbolbild

Förderverein für Afrika will Waisenhaus unterstützen

Einen bewegenden und emotional berührenden Abend haben die zahlreichen Besucher der Informationsveranstaltung des Fördervereins „Zukunft für Kinder in Afrika“ im Haus der Begegnung in Stetten a.k.M. erlebt.

Kathrin Wetzel aus Glashütte stellte mit eindrucksvollen Bildern und der Schilderung vieler persönlicher Erlebnisse und Begegnungen das Projekt „Human Dreams Children Village“ bei Dar es Salaam in Tansania vor, wo sie selbst mehrfach als Volontärin im Kinderdorf für schwerst behinderte Waisenkinder bei der Betreuung mitgearbeitet ...


80 Schüler des Spaichinger Gymnasiums haben ihr Abitur erfolgreich bestanden.

Spaichinger Gymnasiasten haben das Abi in der Tasche

80 Abiturientinnen und Abiturienten des Spaichinger Gymnasiums haben sich am Montag zu ihrem erfolgreichen Abschluss beglückwünschen lassen. Schulleiter Michael Lamberty gratulierte zu sieben Belobigungen für sehr gute Leistungen (Notendurchschnitt zwischen 1,6 und 1,9).

Sechs weitere Preisträger mit einem Notendurchschnitt von 1,0 bis 1,5 wurden für ihre herausragenden Leistungen geehrt.

Die Besten unter den Besten sind Malin Tröndle mit einem Durchschnitt von 1,0, Annalena Grimm mit 1,1 und Jan Blaudischek mit eine ...