Suchergebnis

Julia Krüger öffnete den Blick auf Kreuze am Weg.

Viele Kreuze an den Wegen beeindrucken Wanderreiterin Julia Krüger

„Evangelisch“, antwortet Julia Krüger kurz und bündig auf die Frage nach ihrer christlichen Religionszugehörigkeit. Am Freitag berichtete sie in der Kirche von Sondernach vor 50 interessierten Zuhörern von Wegkreuzen, die ihr bei Wanderritten im katholischen Umland auffielen.

Julia Krüger wuchs im Bergischen Land auf und richtete sich vor einigen Jahren auf einem alten Bauernhof bei Mehrstetten einen Wanderreitbetrieb ein. Nordwestlich des Ortsteils Greuth findet man sie und ihr aus 14 Mulis und vier Pferden bestehendes Team am ...

 In zwei Wochen steht die Erlöserfigur nicht mehr auf dem Dach einer ehemaligen Klosterkirche, sondern einer Basilika. St. Georg

In zwei Wochen wird St. Georg zur Basilika

Der 3. November 2019 wird für Ochsenhausen ein geschichtsträchtiges Datum. An diesem Sonntag wird die ehemalige Klosterkirche St. Georg zur „Basilica minor“ erhoben. Ein durch Papst Franziskus verliehener Ehrentitel, der die Bedeutung der Kirche als geistliches Zentrum und Veranstaltungsort von überregionalem Rang betont. Bischof Gebhard Fürst und zahlreiche weitere Geistliche und Gäste kommen am 3. November, 10 Uhr, nach Ochsenhausen, um die Erhebung zur Basilika mit einem besonderen Gottesdienst zu feiern.

 Seit September ist Clemens Mayer Leiter des Bildungszentrums Gorheim.

Bildungszentrum Gorheim hat einen neuen Leiter

Clemens Mayer ist seit September der neue Leiter des Bildungszentrums Gorheim. Er hat sich vorgenommen, neue Zielgruppen zu erschließen und mehr Angebote im Bereich Persönlichkeitsbildung und Digitalisierung zu schaffen.

Der aus einem Ulmer Stadtteil stammende 32-Jährige hat in Tübingen katholische Theologie studiert und als Bildungsreferent in Nordrhein-Westfalen gearbeitet, wollte aber wieder zurück in „heimatliche Nähe“, wie er sagt.

„Immer wieder stößt man an die Mauern des Kirchenrechts“, stellte Moderator David Bösl bei der Podiumsdiskussion zum Thema Fraue

„Es geht um echte Gleichberechtigung“

Die Kirchengemeinde St. Johannes Haisterkirch hat ihr diesjähriges Gemeindefest unter das Motto „Maria schweigt nicht“ gesetzt. Damit werde eine Thematik aufgegriffen, die derzeit die Kirche in Deutschland und vor allem die Frauen in dieser Kirche bewegt, teilt die Seelsorgeeinheit Bad Waldsee mit.

Den ersten Akzent dazu setzte der Festgottesdienst am Morgen, in dem auch die Aufnahme der neuen Ministranten gefeiert wurde. In der Predigt gab es ein „Himmels-Gespräch“, das stimmlich von Kerstin Ploil und Tim Scheifele umgesetzt wurde.

 Die Reisegruppe aus dem Illertal erkundete auf ihrer Reise viele Sehenswürdigkeiten.

Frauenbund reist in den Osten

Vier erlebnisreiche Tage haben 48 Teilnehmerinnen einer Reisegruppe des Katholischen Frauenbunds Ochsenhausen/Illertal in der Kunst- und Kulturstadt Leipzig verbracht. Auf der Anreise bestaunten sie in Erfurt bei einer Rundfahrt mit der historischen Straßenbahn. Sie sahen den Erfurter Dom, in dem Martin Luther zum Priester geweiht wurde, den Fischmarkt mit bemerkenswerten Patrizierhäusern und vieles mehr.

In Leipzig erkundeten die Reisenden das Stadtzentrum, den Augustusplatz mit Oper, Gewandhaus, Paulinum und City-Hochhaus;

Wolfgang Steffel

Kirchener Bibelherbst beschäftigt sich mit Buch Hiob

Der zwölfte Kirchener Bibelherbst beschäftigt sich mit dem Buch Hiob. Warum gibt es Leid? Diese Frage hat bereits die Verfasser der Bibel vor 2500 Jahren beschäftigt. Die intensivste Auseinandersetzung zum Thema ist das alttestamentliche Buch Hiob. An den Abenden werden die dortigen Antwortversuche entfaltet – vielleicht mit Antworten auf eigene Leiderfahrungen.

Zum Auftakt am Dienstag, 22. Oktober, 20 Uhr, spricht Pastoralreferentin Ulrike Krezdorn im Gemeindehaus Johannes Baptista Sproll in Ehingen-Kirchen (Brunnenstraße 34) über ...

Die evangelische Kirche in Bad Buchau wurde 1893/94 erbaut.

Zum Kirchenjubiläum kommt der Landesbischof

Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July feiert mit den evangelischen Christen in Bad Buchau am Sonntag, 20. Oktober, das 125-jährige Bestehen der Kirchengemeinde. Der Festgottesdienst beginnt um 10 Uhr. Die Klangwerkstatt und der Evangelische Kirchenchor wirken musikalisch mit.

Landesbischof Frank Otfried July wird beim Gottesdienst predigen, den Dekan Hellger Koepff, Prädikantin Imke Winter und Pfarrer Markus Lutz gestalten. Der Evangelische Kirchenchor unter Leitung von Dr.

Protestanten feiern das 60-jährige Bestehen ihres Kirchenbaus

Vor 60 Jahren hat die evangelische Kirchengemeinde von Bad Wurzach und den umliegenden Gemeinden eine neue Kirche eingeweiht.

Dieses Jubiläum feiert die Gemeinde laut einer Ankündigung des evangelischen Pfarramts am Sonntag, 20. Oktober, um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst, in dem der Posaunenchor und der katholische Kirchenchor mitwirken. Im Anschluss an vier kurze Grußworte nach dem Gottesdienst wird zum Mittagessen gebeten.

Danach wird Uwe Prutscher gegen 14 Uhr beziehungsweise 14.

 Eine Malerei des aus Isny stammenden, wohl über 80-jährigen Kurienkardinals Franz Ehrle im Vatikan in Rom.

Wie der Isnyer Kardinal Ehrle den Vatikan prägte

Manfred Haaga, Isnyer Gymnasiallehrer i.R., betreibt seit Jahren grundlegende lokalhistorische Forschung und hat diese schon mehrfach im Arbeitskreis Heimatpflege und im ökumenischen Arbeitskreis Bildung öffentlich gemacht.

Für Haaga gehört Kardinal Franz Ehrle (1845-1934) neben den Theologen Johannes Nider, Paul Fagius und Johannes Marbach zu den bedeutendsten Isnyer Persönlichkeiten. Nun hat er auf Einladung des Arbeitskreises Bildung einen Vortrag über die Person gehalten.

 Mit dem Händel-Oratorium „Der Messias“ trat der heutige Kantor Reinhard Krämer (rechts) sein Amt an.

Ellwanger Kantorei feiert 125-jähriges Bestehen

Auf stolze 125 Jahre blickt die Kantorei der evangelischen Kirchengemeinde in Ellwangen zurück. Dieses Jubiläum wird am Sonntag, 20. Oktober, um 10 Uhr mit einem Kantatengottesdienst unter Kantor Reinhard Krämer in der Stadtkirche gefeiert. Aufgeführt wird die Kantate „Gott ist gegenwärtig“ von Heinrich von Herzogenberg. Beim anschließenden Festakt überreicht Landrat Klaus Pavel der Kantorei die Zelter-Plakette. Diese Ehrung verleiht der Bundespräsident Chören, die seit über 100 Jahren bestehen.