Suchergebnis

 Die Landesliga-Handballer der HSG Baar streckten sich nach Kräften gegen die zweitplatzierte SG Ober-/Unterhausen. Trotzdem ver

HSG Fridingen/Mühlheim feiert zwei Auswärtssiege

Die HSG Fridingen/Mühlheim hat am Sonntag in der Handball-Württembergliga sowohl mit der Männer- als auch mit der Frauenmannschaft auswärts doppelt gepunktet. Die Männer-Landesligisten HSG Baar, HSG Rietheim-Weilheim und TV Aixheim blieben gegen die drei Spitzenmannschaften der Liga ohne Punkte. In der Landesliga der Frauen fand die HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen zurück in die Erfolgsspur, während die HSG Baar zum vierten Mal in Folge ohne Punkte blieb.

 Maren Jerg (r.) und der SV Alberweiler setzten sich klar gegen Forstern durch.

SVA verabschiedet sich stark in die Winterpause

In ihrem letzten Spiel vor der Winterpause haben die Fußballerinnen des SV Alberweiler in der Regionalliga Süd mit 6:2 gewonnen. In dem extrem wichtigen Spiel gegen Forstern, ein Konkurrent im Abstiegskampf, ging der SVA als Sieger vom Platz. Damit ist das erwünschte Polster auf die Abstiegsränge vor Weihnachten auf ein beruhigendes Maß angestiegen.

„Wir sind heute sehr dominant aufgetreten und das Ergebnis geht alles in allem völlig in Ordnung“, sagte die Trainerin nach dem Spiel.

 Im voll besetzten Oberkochener Bürgersaal haben die Zuschauer eine mitreißende Aufführung erlebt.

Nussknacker entführt die Zuhörer in die Märchenwelt

In eine bunte Traumwelt haben die Sinfonietta Oberkochen-Königsbronn und die Theater-AG des Ernst-Abbe-Gymnasiums (EAG) Oberkochen mit dem „Nussknacker“ von Pjotr Iljitsch Tschaikowski entführt. Auch ohne Ballett haben die Besucher im vollbesetzten Bürgersaal eine mitreißende Aufführung erlebt.

Die Geschichte dreht sich um Lara, die in der Adventszeit einen Nussknacker geschenkt bekommt. In ihrem Traum ist der zunächst zornige Nussknacker auf der Suche nach der härtesten Nuss und wandert zur Zuckerfee und danach ins Land der ...

Therese Johaug

Siege für Johaug und Bolschunow - Hennig mit Achtungserfolg

Die Norwegerin Therese Johaug und der Russe Alexander Bolschunow haben sich beim Langlauf-Weltcup in Lillehammer die Siege im Skiathlon gesichert.

Langstrecken-Dominatorin Johaug nahm der kompletten Konkurrenz am Samstag über 2x7,5 Kilometer mehr als eine Minute ab und siegte vor der Amerikanerin Jessica Diggins und Heidi Weng aus Norwegen. Bei den Männern war Bolschunow über 2x15 Kilometer der Schnellste, er setzte sich vor gleich vier Norwegern durch.

 Wer ist wohl der beste Vorleser?

Vorlesewettbewerb: David Klöble liest am besten

In der Laichinger Stadtbücherei wird um die Wette gelesen. Am Donnerstag wurden die besten Leserinnen des Gymnasiums gekürt, am Freitag traten die besten Leserinnen und Leser der Anne-Frank-Realschule (AFR) im Schulentscheid an.

Sehr gut gelesen haben sie alle: David Klöble (6a), Jakob Kneer (6b), Lea Mangold (6c) und Lara Trieb (6d), die alle als Klassensieger in die Stadtbücherei gekommen waren. Sie lasen zunächst aus ihrer Lieblingslektüre.

Thomas Dreßen

Das bringt der Wintersport am Samstag

Die wichtigsten Wettkämpfe im Wintersport finden heute im Ski alpin, im Biathlon, Skispringen und im Bob statt.

SKI ALPIN

Weltcup in Beaver Creek/USA

Abfahrt, Herren 19.00 Uhr/MEZ (Eurosport/ZDF Livestream)

Weltcup in Lake Louise/Kanada)

Abfahrt, Damen, 20.30 Uhr/MEZ (Eurosport/ZDF Livestream)

Die Abfahrt in Beaver Creek hat Thomas Dreßen das erste Podestergebnis seiner Karriere gebracht - und ihn vor einem Jahr abgeworfen und ins Krankenhaus befördert.

Drei Personen mit Perücken singen

So erfolgreich war die Kultur lange nicht

So erfolgreich und gut besucht wie schon lange nicht mehr ist das Trossinger Kulturjahr 2019 gewesen. Dafür sei eine „Mischung aus vielen verschiedenen Komponenten“ verantwortlich, sagt der Kulturbeauftragte der Stadt, Frank Golischewski.

Von 17 Veranstaltungen waren acht ausverkauft, von den übrigen neun waren sieben mit 65 bis 80 Prozent gut besucht. Die Highlights befinden sich dabei in der von den Stadtwerken Trossingen unterstützten EnTroTainment-Reihe und beim Musiktheater: „Azzurro“, „Johannes Gutenberg.

Andreas Bauer

Deutsche Skispringerinnen noch lange nicht am Ziel

Die Vierschanzentournee bleibt der große Traum: Trotz oder gerade wegen der beeindruckenden Erfolge der vergangenen Jahre und immer mehr Wettkämpfen auf der Großschanze sehen sich die deutschen Skispringerinnen auf dem Weg zur sportlichen Gleichberechtigung noch nicht am Ziel.

„Wir sind noch nicht ganz da, wo wir hin wollen“, sagt Katharina Althaus. Die Doppel-Weltmeisterin von Seefeld hofft vor dem Start des Weltcup-Winters an diesem Wochenende in Lillehammer, dass sie und ihre Teamkolleginnen beim Skisprung-Spektakel rund um den ...

 Das Theater-Ensemble der Kolpingsfamilie Ertingen geht mit dem Lustspiel „Das Kalb mit zwei Köpfen“ auf die Bühne.

Aufregung ums „Kalb mit zwei Köpfen“

„Wir haben ein Lustspiel gesucht, das zum einen für zwölf Akteure geschrieben wurde und zum andern das alles erfüllt, was wir von einem Lustspiel erwarten“, so die Forderung von Oli Weigand, dem Theaterleiter bei der Kolpingsfamilie Ertingen. Fündig wurde die Truppe dann mit dem lustigen Schauspiel „Das Kalb mit zwei Köpfen“ von Helmut Schinagl. Schon bei den Proben habe man gleich gemerkt, dass man hier einen Volltreffer gelandet habe, um damit den Besuchern einen wahren Schauspielgenuss bieten zu können, meint Oli Weigand.

 Karl Friedrich Fürst von Hohenzollern (vorne in der Mitte) und Katharina Fürstin von Hohenzollern (rechts neben ihm) mit den Ju

Fürstenhaus ehrt Jubilare

Die lange Tradition der Jubilarenehrung und Verabschiedung der Mitarbeiter der Unternehmensgruppe Fürst von Hohenzollern hat kürzlich stattgefunden. Im historischen Leopoldsaal des Hohenzollernschlosses Sigmaringen empfingen Fürst Karl Friedrich und Fürstin Katharina von Hohenzollern ihre Mitarbeiter.

Der Fürst und die Fürstin dankten allen Jubilaren für ihre langjährige Tätigkeit, ihr Engagement und ihren Einsatz für das Haus Hohenzollern.