Suchergebnis

 Die Junge Union hat sich in ihrer Sitzung neu formiert.

Junge Union hat mit Mike Traub einen neuen Vorsitzenden

Die Junge Union (JU) im Kreis Sigmaringen hat sich in ihrer Jahreshauptversammlung in Sigmaringendorf neu aufgestellt. Einstimmig wurde der aus Hohentengen stammende Mike Traub zum Vorsitzenden gewählt. Ihm zur Seite stehen zukünftig Kai Holz und Mathias Bohner als Stellvertreter. Die bisherige Vorsitzende Katharina Burger scheidet aus dem Vorstand aus.

Darüber hinaus wurden Patrick Braun als Pressesprecher, Philipp Dürr als Kreisgeschäftsführer, Sebastian Knott als Internetbeauftragter, Stephanie Müller als Finanzreferentin sowie ...

 Hauptmann Oliver Wild und Bürgermeister Lothar Fischer bekräftigen mit ihrer Unterschrift die Patenschaft, die Stadt und Soldat

Scheer erneuert Patenschaftsvertrag mit Artilleriebataillon

Beim Neujahrsempfang in Scheer haben Stadt und die Ausbildungs- und Unterstützungskompanie 295 den Patenschaftsvertrag aktualisiert. Die Einheit, die seit fünf Jahren eine Patenschaft mit der Gemeinde pflegt, hat zum ersten Januar 2020 einen neuen Namen bekommen: Sie ist nun die sechste Batterie des Artilleriebataillons 295. Bürgermeister Lothar Fischer und Oliver Wild, Hauptmann und Batteriechef, waren sich einig, dass der Neujahrsempfang der Anlass ist, um die Patenschaft nochmal zu bekräftigen.

 Für dauerhaften Hörgenuss sorgten die Akteure des Liederabends des KMV Tuttlingen.

Bunter Reigen reicht von Abba bis „Nabucco“

Unter dem Motto „Ein bunter Reigen beliebter Melodien“ hat der gemischte Chor des Katholischen Männervereins (KMV) Tuttlingen sein Herbstkonzert im Gemeindehaus St. Josef gegeben. Die Leitung oblag Atanaska Seeger. Pianistin Friederike Weber begleitete am Flügel, Gastchöre waren der Gesangverein Eintracht Rietheim und der Seemannschor Möhringen.

Vorsitzender Hubert Lock begrüßte Gäste und Gastchöre. Die Gastgeber waren laut Pressemitteilung durch Gastsänger verstärkt worden.

Gemeinsam besucht die Junge Union der Kreisverbände Bodensee, Ravensburg und Sigmaringen die Bodensee-Wasserversorgung.

Bodensee aus verschiedenen Perspektiven

Die Junge Union der Kreisverbände Bodensee, Ravensburg und Sigmaringen hat vor Kurzem mit dem Landtagsabgeordneten Klaus Burger die Bodensee-Wasserversorgung in Sipplingen besucht. Dabei machte sich die Gruppe ein Bild davon, wie aus dem bereits qualitativ hochwertigen Bodenseewasser Trinkwasser hergestellt wird, welches in seiner Güte Flaschenwasser aus dem Einzelhandel mit Leichtigkeit übertrifft. Das berichtet die Junge Union in einem Presseschreiben.

 Der Sängerkrieg im Wartburgsaal wird von Videoeinspielungen im Hintergrund ergänzt – und sorgt so auch für komische Momente.

Der neue „Tannhäuser“ in Bayreuth

Verrücktheit gehört zur Oper. Wie anders ist zu erklären, dass sich Menschen bei brütender Hitze nachmittags um vier Uhr in ein nur mäßig belüftetes Gebäude begeben, um sich dort mehrere Stunden lang von schwerer Wagner-Musik beschallen zu lassen. Doch der Aufwand wurde bei der Neu-Inszenierung des „Tannhäuser“ in Bayreuth reichlich belohnt. Selten erschien einem das Drama um den zwischen Lebensgier und Konvention taumelnden Tannhäuser so abwechslungsreich erzählt.

Bayreuther Festspiele - Tannhäuser

Witzig, klug, wichtig: Bayreuths neuer „Tannhäuser“

Die Bayreuther Festspiele haben einen neuen „Tannhäuser“. Regisseur Tobias Kratzer hat am Donnerstag seine überaus kurzweilige Version vom „Sängerkrieg auf der Wartburg“ auf dem Grünen Hügel auf die Bühne gebracht.

Ihm gelingt dabei nicht weniger als ein Kunststück: Selbst nach Stunden im stickigen Festspielhaus bei gefühlten 40 Grad schleicht sich der Wunsch ein, es möge doch noch weitergehen da auf der Bühne.

Dabei heißt kurzweilig keineswegs leicht.

Junge Union fordert neue Gesellschaft für Straßenbau

Die Kreisverbände Bodensee, Sigmaringen und Ravensburg der Jungen Union (JU) fordern die drei Kreistage auf, sich für eine Gründung einer Straßenbaugesellschaft einzusetzen. Das geht aus einer Pressemitteilung des CDU-Jugendorganisation hervor.

Eine Gründung einer regionalen Straßenbaugesellschaft sei aus Sicht der JU-Verbände zwingend notwendig, um eine effizientere Dynamik in zukünftige Verkehrsinfrastrukturprojekte des Bundes flächendeckend in der Region zu erreichen.

 Die geplante und seit Jahrzehnten erhoffte B-30-Ortsumfahrung würde von der Straßenplanungsgesellschaft profitieren.

Junge Union fordert Gründung der Straßenbaugesellschaft

Die Kreisverbände der Jungen Union Bodensee, Sigmaringen und Ravensburg fordern in einem Schreiben die „drei Kreistage auf, sich für eine sofortige Gründung einer Straßenbaugesellschaft“ einzusetzen. Der Ravensburger Kreistag entscheidet in seiner Sitzung heute ab 14.30 in Obereschach über die Gründung der Straßenplanungsgesellschaft „Planungsteam Bodensee-Oberschwaben-GmbH“. Nach SZ-Informationen will sich der Bodenseekreis nicht mehr daran beteiligen („B-30-Planungsteam: Stadt gibt zwei Millionen Euro, SZ vom 26.

 Sie haben sich durch ihre Leistung das Sportabzeichen verdient.

Verein verleiht 88 Sportabzeichen an Jung und Alt

Mehrere Mitglieder des Sportvereins Ingoldingen-Muttensweiler-Steinhausen haben das Sportabzeichen der Saison 2018 abgelegt. Das teilt der Verein mit. Der Verantwortliche für den Sportabzeichentreff, Karl Baur, bedankte sich bei den Teilnehmern und besonders bei seinem motivierten Prüferteam. Dieses bestand aus Renate Baur, Veronika Kirsch, Christine Scheffold und Burkhard Richter. Viel Lob erntete auch der Ingoldinger Sportlehrer, Marco Konrad, der mit allen Grundschulklassen am Sportabzeichen teilnahm.

 Gut aufgestellt für die nächsten fünf Jahre: Der Vorstand und Stiftungsrat der Bürgerstiftung.

Bürgerstiftung fährt weiter auf der Erfolgsspur

Harmonisch ist die Jahresversammlung der Leutkircher Bürgerstiftung im historischen Sitzungssaal des Rathauses verlaufen. Der Vorsitzende, Rudolf Dentler, konnte von einem „wieder sehr aktiven Jahr mit sozialen Aktionen und Projekten“ berichten.

An Weihnachten und zum Schulanfang wurden Kinder von bedürftigen Familien und ältere Menschen mit Einkaufsgutscheinen unterstützt. Zuschüsse gab es auch für das Familienbündnis, das Highmatland-Festival und die Aktion „Sing mer zam“ im Haus St.