Suchergebnis

 Die Bauarbeiten haben begonnen.

Bauarbeiten im Zentrum gestartet – das müssen Anwohner wissen

Die Arbeiten in der Laichinger Innenstadt haben begonnen. Es stehen Kanal- und Wasserleitungsauswechslungen an – und zwar in der Suppinger Straße sowie Im Bussen. Hinzu kommen Belagserneuerungen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 405.000 Euro. Im Juli soll die Gesamtmaßnahme fertiggestellt sein.

Die Stadt Laichingen hat in der Gemeinderatssitzung im Oktober vergangenen Jahres die Firma Hanna GmbH & Co.KG aus Ehingen-Stetten damit beauftragt, die Kanal- und Wasserleitungsauswechslung Suppinger Straße einschließlich ...

 Mehrere schutzlose Verkehrsteilnehmer hat die Ulmer Polizei in der Region angetroffen.

Polizei stoppt 87-Jährigen im Krankenfahrstuhl

Mehrere schutzlose Verkehrsteilnehmer hat die Ulmer Polizei am Montag in der Region angetroffen. Die Beamten mahnen: Fahren ohne Versicherungsschutz sei kein Kavaliersdelikt. Ein Überblick der Verstöße:

Bereits kurz nach 8 Uhr sah eine Streife in Geislingen einen eScooter. Ein 35-Jähriger fuhr damit durch die Karlstraße. Dabei hatte er an dem Elektroroller kein gültiges Versicherungskennzeichen angebracht. Damit war die Fahrt zu Ende, den Mann erwartet eine Strafanzeige.

 In diesem früheren Möbellager wird das Repair-Café eingerichtet.

Repair-Café braucht freiwillige Handwerker

Es geht voran mit dem ersten Repair-Café in Bad Saulgau: Ein Raum wurde inzwischen gefunden, jetzt macht sich der Verein Bürger helfen Bürgern auf die Suche nach Ehrenamtlichen, die handwerklich begabt sind. Im Repair-Café können die Bürger unter dem Motto „Reparieren statt Wegwerfen“ Haushaltsgeräte oder liebgewonnene Gegenstände reparieren lassen.

Die Initiative für das Repair-Café ging vom Arbeitskreis (AK) Zukunft aus, der sich zum Ziel setzt, die nachhaltige Entwicklung von Bad Saulgau mitzugestalten.

 Offenbar im psychischen Ausnahmezustand zeigte ein 45-Jähriger einer Polizeistreife den Mittelfinger, bevor er sich mit ihnen e

„Mittelfinger“ führt zu Verfolgungsjagd durch Wangen

Ein Autofahrer hat am Sonntagmittag in Wangen einer entgegenkommenden Polizeistreife den ausgestreckten Mittelfinger gezeigt. Die sich daran anschließende Verfolgungsfahrt endete beim Schießstattweiher. Der „Fingerzeiger“ wurde in eine Fachklinik gebracht.

Kurz vor 13 Uhr kam einer Polizeistreife in der Friedrich-Ebert-Straße ein Auto entgegen, dessen Fahrer den beiden Beamten beim Passieren den besagten Finger zeigte, heißt es in einem Bericht der Polizei.

 Erfolglos hat ein 23-Jähriger in der Nacht von Samstag auf Sonntag versucht, einer Polizeikontrolle zu entkommen. Das berichtet

Raser lässt sich nicht stoppen – und liefert sich Verfolgungsjagd mit Beamten

Erfolglos hat ein 23-Jähriger in der Nacht von Samstag auf Sonntag versucht, einer Polizeikontrolle zu entkommen. Das berichtet die Polizei.

Gegen 23.15 Uhr fiel der junge Mann einer Streifenbesatzung in der Heidenheimer Straße auf. An seinem VW Polo waren keine Kennzeichen angebracht. Auf die Anhaltesignale, Blaulicht und Stopp-Polizei, reagierte der 23-Jährige jedoch völlig falsch. Anstatt anzuhalten beschleunigte er und startete seine Flucht.

Ein 23-Jähriger hat versucht, die Polizei abzuhängen - erfolglos.

Verfolgungsfahrt: Ohne Führerschein und Kennzeichen auf der Gegenfahrbahn durch Ulm gerast

Erfolglos hat ein 23-Jähriger in der Nacht von Samstag auf Sonntag versucht, einer Polizeikontrolle zu entkommen.

Gegen 23:15 Uhr war der junge Mann einer Streifenbesatzung des Polizeireviers Ulm-Mitte in der Heidenheimer Straße aufgefallen. An seinem VW Polo waren keine Kennzeichen angebracht. Auf die Anhaltesignale, Blaulicht und Stopp-Polizei reagierte der 23-Jährige jedoch völlig falsch: Anstatt anzuhalten beschleunigte er und startete seine Flucht.

 Sonntagsschicht bei der Firma Printum im Gewerbegebiet Erlen. Im Hintergrund sind zu sehen (von links) Ingenieur Bert Grabherr

Wo ab Donnerstag die Mundschutzmasken von Printum erhältlich sind

Die Ravensburger Firma Printum im Gewerbegebiet Erlen, die in die Herstellung von Mundschutzmasken eingestiegen ist (SZ berichtete), hat jetzt präzisiert, in welchen Geschäften diese einfachen Masken (keimfrei, waschbar bis 95 Grad, wiederverwendbar) ab Donnerstag erhältlich sind.

Es handelt sich um zahlreiche Filialen der Bäckereien Hamma, Frick und Hausmann in Ravensburg, Bavendorf, Weingarten, Berg, Baindt, Baindt, Baienfurt, Bad Waldsee, Wolpertswende, Tettnang und Isny.