Suchergebnis

Horst Hrubesch

Hrubesch weckt den HSV - Kiel auf Kurs Bundesliga

Der wiederbelebte Hamburger SV will mit seinem Kurzeittrainer mindestens das Unmögliche schaffen - wenn nicht gar ein Wunder.

«Vielleicht haben wir noch eine Chance», sagte Horst Hrubesch, den der 5:2 (3:1)-Sieg über den 1. FC Nürnberg körperlich mitgenommen hatte. «Ein bisschen arbeiten muss man schon dabei», sagte der verschwitzte 70-Jährige bei Sky.

Im Rennen um den Bundesliga-Aufstieg haben der VfL Bochum (63 Punkte) und Holstein Kiel (59) die besten Karten.

Kantersieg

Bochum vor Rückkehr ins Oberhaus - Paderborn trifft achtmal

Der VfL Bochum hält weiter Kurs auf die Fußball-Bundesliga.

Der Zweitliga-Spitzenreiter setzte sich mit 5:1 (2:1) gegen Jahn Regensburg durch und hat damit zumindest schon die Aufstiegsrelegation sicher. Nach dem 2:2 (1:2) von Verfolger SpVgg Greuther Fürth am Samstag gegen den Karlsruher SC reichen den Bochumern bereits zwei Zähler aus den verbleibenden zwei Partien, um nach elf Jahren sicher in die Bundesliga zurückzukehren.

Spannend bleibt es im Abstiegskampf, obwohl die Würzburger Kickers nach der 1:3-Niederlage gegen ...

HSV-Trainer

Hrubesch: „Macht keinen Sinn mehr, Spiele zu verlieren“

Beim Hamburger SV klammern sich Fans, Vereinsführung und selbst die Profis an die letzte Hoffnung: Horst Hrubesch.

Die 70 Jahre alte Vereinsikone soll in nur drei Wochen schaffen, woran seine Vorgänger Hannes Wolf, Dieter Hecking und Daniel Thioune in knapp drei Jahren gescheitert sind. Die Rückkehr des einstigen Dinos HSV in die Fußball-Bundesliga gleicht einer Herkulesaufgabe. Am Montag (20.30 Uhr/Sky) soll Hrubesch im Heimspiel gegen den 1.

Horst Hrubesch

Trainer Hrubesch glaubt an den HSV-Aufstieg: „Natürlich!“

Der neue HSV-Coach Horst Hrubesch hat gerade nach dem Patzer von Greuther Fürth den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga noch nicht abgeschrieben. «Natürlich glauben wir noch daran. Dass es direkt klappt, da bin ich skeptisch. Ich denke, dass es eher über die Relegation gehen könnte», sagte der 70 Jahre alte frühere Profi des Hamburger SV am Sonntag vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg (Montag, 20.30 Uhr/Sky). Der Tabellenzweite Fürth (58) hatte gegen den Karlsruher SC (2:2) zwei Punkte liegen gelassen, der Dritte Holstein Kiel (56) hat ...

SpVgg Greuther Fürth gegen Karlsruher SC

Pause für erschöpfte KSC-Profis

Der Karlsruher SC bewegt sich langsam am Limit. Von fünf Spielen innerhalb von 16 Tagen hat der Fußball-Zweitligist zwar keines gewonnen, dennoch ist Trainer Christian Eichner nach dem 2:2 beim Aufstiegskandidaten Greuther Fürth stolz auf sein Team. «Ein großes Kompliment an die Mannschaft, was sie heute wieder abgerissen hat mit der Geschichte die letzten Tage», sagte der 38-Jährige mit Blick auf die hohe Belastung seiner Spieler. «Jetzt wird's Zeit, dass sie mal den einen oder anderen Moment die Füße hochlegen können.

Philipp Hofmann erzielt das Tor zum 0:1 gegen Fürth

Begünstigt durch Torwart-Fehler: KSC erkämpft sich 2:2

Der Karlsruher SC hat sich bei der Fortsetzung seiner Sieglosserie immerhin zu einem Punkt beim Aufstiegskandidaten SpVgg Greuther Fürth gekämpft. Philipp Hofmann (4. Minute) und begünstigt durch einen Fehler von Fürths Torhüter Sascha Burchert Marco Thiede (36.) sorgten zweimal für die KSC-Führung. Havard Nielsen (26.) und Branimir Hrgota (70./Foulelfmeter) brachten die spielerisch starken Fürther aber zweimal zurück und sorgten für das nächste Karlsruher Spiel ohne Sieg.

Philipp Hofmann erzielt das Tor zum 0:1 gegen Fürth

Dämpfer für Fürth im Aufstiegskampf: „Zwei Punkte verloren“

Rechenspiele über die Bundesliga-Chancen stellte Greuther Fürths Kapitän Branimir Hrgota nach dem verpassten Sieg im Aufstiegskampf lieber nicht an. «Wir haben noch zwei Spiele. Und danach werden wir sehen, wo wir stehen», sagte der 28-Jährige nach dem ärgerlichen 2:2 (1:2) gegen den Karlsruher SC. Selbstkritisch blickte er auf das unnötige Remis. «Man muss einfach weniger Tore bekommen, als man schießt. Wir müssen es defensiv, aber auch vorne besser machen», sagte der Fürther Topscorer.

Fortuna Düsseldorf - Eintracht Braunschweig

Fortuna Düsseldorf nur 2:2 gegen Braunschweig

Fortuna Düsseldorf hat im Aufstiegsrennen zur Fußball-Bundesliga wohl entscheidend gepatzt. Der Absteiger kam nicht über ein enttäuschendes 2:2 (1:0) gegen den Abstiegskandidaten Eintracht Braunschweig hinaus.

Fünf Tage nach dem 3:2 gegen den Karlsruher SC trafen erneut Dawid Kownacki (42. Minute) per Foulelfmeter und Shinta Appelkamp (60.) für den Tabellenvierten. Zweimal glich die Eintracht indes durch Marcel Bär (51.) und Fabio Kaufmann (68.

SpVgg Greuther Fürth - SV Sandhausen

Fürth nur mit 2:2 im Aufstiegskampf

Die SpVgg Greuther Fürth hat sich im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga nach einem Fehler von Torhüter Sascha Burchert mit einem Punkt begnügen müssen. Die Franken verpassten beim 2:2 (1:2) gegen den Karlsruher SC aber den angestrebten und gut möglichen Sieg.

Philipp Hofmann (4. Minute) und begünstigt durch den Burchert-Fauxpas Marco Thiede (36.) sorgten zweimal für die KSC-Führung. Havard Nielsen (26.) und Branimir Hrgota (70.

Fußball

Trotz acht Spielen ohne Sieg: KSC hält am Saisonziel fest

Trotz seiner Serie von acht Spielen ohne Sieg hat Fußball-Zweitligist Karlsruher SC sein selbstgestecktes Saisonziel noch nicht zu den Akten gelegt. «Wir haben nach wie vor das Ziel, die 50 Punkte zu erreichen», sagte Trainer Christian Eichner einen Tag vor der Partie beim Tabellenzweiten SpVgg Greuther Fürth am Samstag (13.00 Uhr/Sky). 45 Zähler haben die Badener bei noch drei ausstehenden Partien bisher gesammelt.

In der Defensive kann Eichner wieder auf Lukas Fröde und Robin Bormuth bauen, beide sind nach ihrer Corona-Quarantäne ...