Suchergebnis

Präsident Holger Siegmund-Schultze

Trotz Corona: Karlsruher SC auf dem Weg aus der Krise

Präsident Holger Siegmund-Schultze hat bei der Mitgliederversammlung des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC eine positive Zukunft des badischen Traditionsclubs gezeichnet. «Wir standen kurz vor dem Aus. Es ist schön, dass wir uns jetzt wieder über Fußball freuen und positive Dinge berichten können», sagte der Immobilienentwickler am Dienstagabend auf der online vor 853 Mitgliedern abgehaltenen Versammlung. Dennoch sei der Sanierungsprozess des KSC nach der drohenden Insolvenz im Mai 2020 noch nicht abgeschlossen.

Weiter ein Zweitliga-Spieler: Fabio Kaufmann (rechts) läuft für den KSC auf.

Aalener Jungs und der Kampf um Spielzeit

Sie sind Aalener Jungs – zumindest steht als Geburtsort Aalen. Und noch etwas haben sie gemeinsam. Im Sommer wechselten Fabio Kaufmann, Alexander Groß, Eric Hottmann und Manuel Schwenk ihre Vereine. So geht es dem Quartett bei seinen neuen Klubs im deutschen Profifußball.

Fabio Kaufmann (Karlsruher SC)

Der Flügelspieler hat bei Eintracht Braunschweig schon nachgewiesen, dass er in der 2. Bundesliga seine Akzente setzen kann (34 Spiele, fünf Tore, fünf Vorlagen – überwiegend in der Startelf).

Wildparkstadion

KSC und Sandhausen setzen bei Heimspielen künftig auf 2G

Die Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC und SV Sandhausen setzen bei ihren Stadionbesuchern künftig auf 2G.

In Sandhausen gilt diese Regel ab Mitte November, beim KSC bereits zum kommenden Heimspiel am 31. Oktober gegen den SC Paderborn. Der Tabellensiebte teilte einen entsprechenden Beschluss der Vereinsgremien mit.

Damit erhalten ab dem Spiel gegen den SC Paderborn am 31. Oktober nur noch gegen das Coronavirus geimpfte oder nachweislich von einer Infektion genesene Personen Einlass ins Stadion im Wildpark.

Fußball

KSC und Sandhausen setzen bei Heimspielen künftig auf 2G

Die Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC und SV Sandhausen setzen bei ihren Stadionbesuchern künftig auf 2G. In Sandhausen gilt diese Regel ab Mitte November, beim KSC bereits zum kommenden Heimspiel am 31. Oktober gegen den SC Paderborn. Der Tabellensiebte teilte einen entsprechenden Beschluss der Vereinsgremien am Dienstag mit. «Nur so ist die Rückkehr zur Maximalauslastung und damit der nächste Schritt in Richtung Normalität möglich», sagte KSC-Geschäftsführer Michael Becker am Dienstag.

Ricardo van Rhijn

KSC holt niederländischen Rechtsverteidiger van Rhijn

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat auf dem Transfermarkt noch einmal nachgelegt. Wie der Tabellensiebte mitteilte, wechselt Rechtsverteidiger Ricardo van Rhijn in den Wildpark.

Der frühere niederländische Nationalspieler soll beim KSC vorläufig Sebastian Jung ersetzen, der wegen eines Kreuzbandrisses noch monatelang ausfallen wird.

Der 30-jährige van Rhijn war zuletzt vereinslos, nachdem er bis zum Sommer für den niederländischen Erstliga-Absteiger FC Emmen gespielt hatte.

Ricardo van Rhijn

KSC holt niederländischen Rechtsverteidiger van Rhijn

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat auf dem Transfermarkt noch einmal nachgelegt. Wie der Tabellensiebte am Dienstag mitteilte, wechselt Rechtsverteidiger Ricardo van Rhijn in den Wildpark. Der frühere niederländische Nationalspieler soll beim KSC vorläufig Sebastian Jung ersetzen, der wegen eines Kreuzbandrisses noch monatelang ausfallen wird.

Der 30-jährige van Rhijn war zuletzt vereinslos, nachdem er bis zum Sommer für den niederländischen Erstliga-Absteiger FC Emmen gespielt hatte.

Marius Gersbeck

Roter Karte: Gersbeck fehlt Karlsruher nur in Düsseldorf

Torhüter Marius Gersbeck wird dem Karlsruher SC nach seiner Roten Karte nur im Auswärtsspiel am Samstag bei Fortuna Düsseldorf fehlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sperrte den 26-Jährigen wegen unsportlichen Verhaltens für ein Spiel, wie der DFB am Montag mitteilte. Am Samstag war Gersbeck beim 2:1 der Badener in der 2. Fußball-Bundesliga gegen den FC Erzgebirge Aue in der 80. Minute nach einem Foul vom Platz gestellt worden.

Nach Roter Karte: Gersbeck fehlt KSC nur in Düsseldorf

Torhüter Marius Gersbeck wird dem Karlsruher SC nach seiner Roten Karte nur im Auswärtsspiel am Samstag bei Fortuna Düsseldorf fehlen.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sperrte den 26-Jährigen wegen unsportlichen Verhaltens für ein Spiel, wie der DFB mitteilte. Am Samstag war Gersbeck beim 2:1 der Badener in der 2. Fußball-Bundesliga gegen den FC Erzgebirge Aue in der 80. Minute nach einem Foul vom Platz gestellt worden.

Marco Thiede

Karlsruher SC verlängert mit Rechtsverteidiger Marco Thiede

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Rechtsverteidiger Marco Thiede um zwei Jahre verlängert. Das neue Arbeitspapier gelte nun bis 30. Juni 2024, teilte der Verein am Samstag nach dem 2:1 (0:0) im Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue mit. Der 29-Jährige spielt seit 2017 für den KSC und erzielte in bisher 138 Spielen vier Tore für den Verein. «Ich fühle mich hier pudelwohl. Der KSC und Karlsruhe sind meine zweite Heimat geworden», wird Thiede in der Mitteilung zitiert.

Karlsruher SC - Erzgebirge Aue

Karlsruher SC drückt Aue mit 2:1 wieder ans Tabellenende

Der Karlsruher SC hat in der 2. Fußball-Bundesliga den zweiten Heimsieg der Saison gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Christian Eichner gewann am Samstag dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit mit 2:1 (0:0) gegen den weiter sieglosen FC Erzgebirge Aue, der unter seinem neuen Trainerduo Marc Hensel und Carsten Müller wieder ans Tabellenende abrutschte.

Nach einer schwachen ersten Halbzeit drehte Karlsruhe vor 12 000 Zuschauern auf und kam durch ein Tor des eingewechselten Fabian Schleusener (46.