Suchergebnis

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife

Nach tödlichem Messerangriff: 18-Jähriger in Haft

Nach einer tödlichen Auseinandersetzung mit Messern zwischen zwei Gruppen junger Männer in Karlsbad (Kreis Karlsruhe) sitzt ein 18 Jahre alter Verdächtiger in Untersuchungshaft. Ein weiterer Beschuldigter sei nach der Vorführung beim Haftrichter wieder auf freien Fuß gekommen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Der Vorwurf lautet auf gemeinschaftlichen Totschlag.

Den Ermittlungen zufolge waren am Montagabend zwei Gruppen von je drei Männern in Streit geraten und mit Messern aufeinander losgegangen.

Polizei

Mann bei Streit im Kreis Karlsruhe getötet

Bei einem Streit in Karlsbad bei Karlsruhe ist ein Mann getötet worden. Zwei Gruppen von je drei Männern seien am Montagabend in Streit geraten und mit Messern aufeinander losgegangen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dabei habe ein 31 Jahre alter Mann so schwere Verletzungen am Hals erlitten, dass er noch am Tatort starb. Ein 22-Jähriger wurde mit Verletzungen am Arm im Krankenhaus behandelt.

Beamte nahmen wenig später einen 20 Jahre alten Verdächtigen in einem Linienbus und zwei 18-Jährige in einer Gartenhütte fest.

 Luzia und Eva aus Ravensburg haben in der Kinder-Töpferwerkstatt schon ganz viel geschafft.

Tausende besuchen den 30. Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt in Isny

Das Angebot ist reichlich und vor allem echt und ehrlich handgefertigt beim traditionellen Töpfer- und Kunsthandwerkermarkt den Bettina Güttinger nun schon zum 30. Mal organisiert. Es ist nicht der Einzige den sie im süddeutschen Raum auf die Beine stellt, insgesamt sind es 27 zwischen Alb und Bodensee. Töpfer, Schmuckdesigner, Steinmetze, Korbmacher, Seifensieder, Näherinnen, Glasbläser und Holzschnitzer zeigen ihr kunsthandwerkliches Können. Alles aus natürlichen Materialien, nur mit der eigenen Hand gefertigt.

Stau

A8-Vollsperrung bei Pforzheim sorgt auf B10 für lange Staus

Die Vollsperrung der A8 bei Pforzheim wegen eines Brückenabrisses hat am Samstagabend für lange Staus auf einer Umleitungsstrecke gesorgt. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag staute sich der Verkehr auf der B10 von Pforzheim Richtung Karlsruhe stundenlang über viele Kilometer. Grund sei ein durch geparkte Autos bedingter Engpass in Pfinztal (Kreis Karlsruhe) gewesen. In der Gegenrichtung waren die Auswirkungen demnach nicht gravierend. Am späteren Sonntagmorgen rollte der Verkehr wieder wie gewohnt über die Autobahn.

Umleitungsschilder für zwei Richtungen

Erneute A8-Vollsperrung wegen Brückenabriss bei Pforzheim

Wegen eines Brückenabrisses wird an diesem Wochenende erneut die A8 bei Pforzheim voll gesperrt. Nach Angaben des Regierungspräsidiums dauert die Sperrung zwischen Karlsbad und Pforzheim-West in beiden Richtungen von Samstagabend (20.00 Uhr) bis Sonntagmorgen (10.00 Uhr). Der Verkehr wird über die U5 und U30 umgeleitet.

Grund: Die alte hölzerne Geh- und Radwegbrücke über die Autobahn wird durch einen Neubau ersetzt. Die neue Stahlbrücke, die zu Beginn des kommenden Jahres neben der A8 endmontiert wird, soll im März eingehoben werden.

Stau

Autobahnreisende müssen Baustellen-Staus einplanen

In den Sommerferien müssen Reisende auf den Autobahnen im Südwesten wieder mit längeren Fahrtzeiten rechnen. Vor allem an den Wochenenden erwartet das Verkehrsministerium nach Angaben vom Mittwoch in Stuttgart hohes Verkehrsaufkommen. Staugefährdet sind insbesondere Streckenabschnitte mit Baustellen.

Betroffen sind die A5 zwischen Baden-Baden und Bühl, die A6 zwischen der Landesgrenze Hessen und der Landesgrenze Rheinland-Pfalz sowie zwischen Wiesloch/Rauenberg und dem Autobahnkreuz Weinsberg, die A7 zwischen Dinkelsbühl-Fichtenau ...

Karlsbad

Thermalwasser-Schwimmbad in Karlsbad wird saniert

Schwimmen mit Ausblick über den westböhmischen Kurort Karlsbad (Karlovy Vary) - das bot bis zu seiner Schließung vor vier Jahren der Außenpool des Hotels Thermal. Nun soll das einzigartige Freibad auf einem Felsvorsprung über der Stadt saniert werden, wie der Staat als Eigentümer beschlossen hat. Gemeinsam mit einem Pächter solle ein Wellness-Zentrum mit einem breiten Angebot an Dienstleistungen für Hotelgäste sowie Besucher und Bewohner der Stadt entstehen, teilte Finanzministerin Alena Schillerova am Mittwoch mit.

Unesco-Welterbe

Unesco entscheidet 2020 über Kurbad Baden-Baden als Welterbe

Nach der Anerkennung von zwei neuen Welterbestätten in Deutschland in diesem Jahr könnte bei der Unesco-Tagung 2020 Baden-Baden an der Reihe sein. Neben der Nominierung der Künstlerkolonie Mathildenhöhe in Darmstadt (Hessen) steht nach Angaben der deutschen Unesco-Kommission auch ein transnationaler Antrag auf Aufnahme europäischer Bäder aus dem 19. Jahrhundert in die Liste des Weltkulturerbes auf dem Programm. Dazu gehören die für ihre Mineralquellen bekannten deutschen Kurorte Baden-Baden, Bad Ems (Rheinland-Pfalz) und Bad Kissingen (Bayern).

Karlsbader Filmfestival

Filme aus Deutschland und Bulgarien in Karlsbad erfolgreich

Der Hauptpreis des 54. Karlsbader Filmfestivals geht an das bulgarisch-griechische Familiendrama „Der Vater“. Die beiden Regisseure Kristina Grozeva und Petar Valchanov nahmen den Kristallglobus bei der Abschlussgala am Samstagabend entgegen. Die Auszeichnung ist mit umgerechnet knapp 22.300 Euro dotiert.

Der Sonderpreis der Jury ging an den Film „Lara“ des deutschen Regisseurs Jan-Ole Gerster. Als beste weibliche Hauptdarstellerin wurde Corinna Harfouch für ihre Rolle in dem Porträt einer verzweifelten Frau geehrt.

Historische Augsburger Wasserwirtschaft

Augsburger Wassermanagement und Montanregion nun Welterbe

Mit dem historischen Wassermanagement-System in Augsburg (Bayern) und der Bergbauregion Erzgebirge hat Deutschland zwei neue Welterbestätten. Die Zahl der besonders schützenswerten Kultur- und Naturerbes in Deutschland stieg damit auf 46, wie die Deutsche Unesco-Kommission mitteilte.

Dagegen scheiterte der ursprünglich aussichtsreiche Antrag, den Donaulimes - eine ehemalige Militärgrenze - in Deutschland, Österreich, der Slowakei und Ungarn zum Weltkulturerbe zu erklären.