Suchergebnis

Thiago

Thiago unterschreibt „langfristigen“ Vertrag in Liverpool

Der englische Fußballmeister FC Liverpool hat die Verpflichtung des früheren Bayern-Profis Thiago nun auch offiziell verkündet. Der 29 Jahre alte Spanier habe in Anfield einen „langfristigen“ Vertrag unterschrieben, hieß es in der Mitteilung vom Freitag. Die genaue Laufzeit wurde nicht bekannt. Laut britischen Medien bezahlen die Reds für den Mittelfeldspieler rund 20 Millionen Pfund (ca. 22 Millionen Euro) an die Bayern. Mit Bonuszahlungen kann die Ablösesumme noch auf umgerechnet knapp 27 Millionen Euro steigen.

Thiago

Offiziell: Thiago unterschreibt Vertrag beim FC Liverpool

Der englische Fußballmeister FC Liverpool hat die Verpflichtung des früheren Bayern-Profis Thiago nun auch offiziell verkündet.

Der 29 Jahre alte Spanier habe in Anfield einen „langfristigen“ Vertrag unterschrieben, hieß es in der Mitteilung. Die genaue Laufzeit wurde nicht bekannt. Laut britischen Medien bezahlen die Reds für den Mittelfeldspieler rund 20 Millionen Pfund (ca. 22 Millionen Euro) an die Bayern. Mit Bonuszahlungen kann die Ablösesumme noch auf umgerechnet knapp 27 Millionen Euro steigen.

BVB-Jungstar

„Wie Heiligabend“: BVB gegen Gladbach vor größter Kulisse

Das Topspiel zum Saison-Auftakt bekommt auch die größte Zuschauer-Bühne. Nirgendwo anders ist das Fan-Aufkommen höher am ersten Bundesliga-Spieltag als im größten Fußball-Stadion Deutschlands.

Dort, wo normalerweise 80.000 Zuschauer das Spitzen-Duell der beiden Borussias aus Dortmund und Mönchengladbach sehen würden, sind am Samstagabend (18.30 Uhr/Sky) immerhin wieder 10.000 Menschen zugelassen. Bei beiden Teams herrscht große Vorfreude.

Sané und Goretzka

Die Bayern und der Faktor Emotion - Macht Schalke allen Mut?

Nur 26 Tage liegt die rauschende Nacht von Lissabon zurück, wo sich die Bayern-Profis mit dem 1:0 im Champions-League-Finale gegen Paris Saint-Germain zu Europas Fußball-Königen krönten. Doch das zählt beim Anpfiff der 58. Bundesligasaison um 20.30 Uhr (ZDF und DAZN) nicht mehr.

„Die Uhren stehen wieder auf Null“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vor dem Heimspiel gegen den FC Schalke 04. Es sollte vor immerhin wieder 7500 Zuschauern in der Allianz Arena stattfinden.

„Topspieler und guter Mensch“: Der FC Bayern lässt Thiago nur ungern ziehen.

FC Bayern: Thiago geht zu Liverpool, die Fans müssen draußen bleiben

Der monatelange Poker ist beendet – nix war’s mit Thiagos Verbleib. Für rund 30 Millionen Euro Ablöse wechselt der 29-jährige Spanier nach sieben Jahren in München in die Premier League. Karl-Heinz Rummenigge bestätigte am Donnerstag, „dass sich der FC Bayern mit dem FC Liverpool final geeinigt hat. Es war sein großer Wunsch, zum Ende seiner Karriere noch einmal etwas Neues zu machen“, sagte Bayerns Vorstandschef. 235 Pflichtspiele (31 Tore, 37 Vorlagen) – so lautet die Bilanz von Thiago, der siebenmal Meister und viermal Pokalsieger wurde und ...

Karl-Heinz Rummenigge

Rummenigge: So bald wie möglich wieder vor Fans spielen

Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge hat bedauert, dass das Eröffnungsspiel der Fußball-Bundesliga zwischen dem FC Bayern und Schalke 04 nun doch ohne Zuschauer stattfinden wird. „Ich bin traurig, dass es nun doch nicht möglich ist, den Bundesliga-Auftakt am Freitag vor Zuschauern auszutragen. Nach der Vereinbarung vom Mittwochabend hatten wir uns sehr darauf gefreut“, erklärte der 64 Jahre alte Topfunktionär am Donnerstagabend in einer Vereinsmitteilung.

Marco Rose

Coach Rose: Meisterchance nur bei optimaler Personallage

Trainer Marco Rose sieht bei optimaler personeller Situation die Chance auf die sechste deutsche Fußball-Meisterschaft von Borussia Mönchengladbach.

„Wenn alle gesund sind, sind wir richtig, richtig gut“, sagte Rose vor dem Start der neuen Saison am Samstag bei Borussia Dortmund (18.30 Uhr/Sky). „Wenn alle gesund sind, sehe ich uns tatsächlich in der Lage, gegen jeden in der Liga zu gewinnen.“

Rose reagierte damit auf Experten-Meinungen, die den Bundesliga-Vierten der Vorsaison als möglichen Meister-Konkurrenten vom FC ...

Ein Blick auf die leere Tribüne vor Spielbeginn

Corona-Anstieg: Bundesliga-Auftakt in München ohne Zuschauer

Wegen der gestiegenen Infektionszahlen in München dürfen beim Eröffnungsspiel der Fußball-Bundesliga zwischen dem FC Bayern und dem FC Schalke 04 am Freitagabend nun doch keine Zuschauer dabei sein. Das entschied die Stadt München am Donnerstag. Davor war noch auf 7500 Fans in der Allianz Arena gehofft worden.

Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) sprach in einer Mitteilung von einem „falschen Signal“ und verwies auf aktualisierte Corona-Werte des Robert Koch-Instituts.

Allianz Arena

Getrübte Vorfreude: Saisoneröffnung in München ohne Fans

Die Vorfreude auf die neue Saison ist so groß wie die Furcht vor einer zusätzlichen Verbreitung des Coronavirus durch tausende von Fußballfans in den Stadien.

Nur einen Tag vor dem Anstoß zur 58. Spielzeit der Fußball-Bundesliga hat die Stadt München den FC Bayern zurückgepfiffen und eine Kehrtwende vollzogen. Wegen der gestiegenen Infektionszahlen in München dürfen beim Eröffnungsspiel gegen den FC Schalke 04 am Freitag nun doch keine Zuschauer dabei sein.

Vertragspoker

Im Alaba-Poker mahnt Rummenigge „einfach Ruhe“ geben

Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat ein Ende der öffentlichen Debatten im Vertragspoker mit David Alaba gefordert. „Ich bitte wirklich darum, dass man jetzt ganz einfach Ruhe gibt, die Gespräche intern führt“, sagte Rummenigge bei „Bild live“.

Zuletzt hatte es einigen Wirbel gegeben, nachdem der Münchner Ehrenpräsident Uli Hoeneß den Berater des Abwehrspielers heftig attackiert und damit auch Alaba verärgert hatte. „Erstmal empfehle ich wirklich allen Parteien, keine Kommentare mehr in der Öffentlichkeit abzugeben“, sagte ...