Suchergebnis

 Nach dem Abschlussgottesdienst ließen die Schüler im Klosterhof bunte Ballons mit guten Wünschen für die Zukunft steigen.

78 Schüler erhalten die Mittlere Reife

Unter dem Motto „Zeit zum Weg BEAMen“ hat die Realschule Ochsenhausen (RSO) ihre Absolventen verabschiedet. Bei der Abschlussfeier in der vollbesetzten Kapfhalle erhielten insgesamt 78 Zehntklässler ihre Zeugnisse. Knapp die Hälfte aller Schüler erhielt Preise und Belobigungen. Schulbeste mit einem Notendurchschnitt von 1,3 war Klara Angele aus der Klasse 10c.

Nach einem Gottesdienst in der Klosterkirche St. Georg mit Text- und Musikbeiträgen der Zehntklässler wurde die Feier in der Kapfhalle von Christoph Haas und Felix Wohlhüter ...


Oberbürgermeister Karl Hilsenbek antwortete auf Fragen der interessierten Zuhörer.

Kein „Blümlesfest“, sondern Jahrhundertchance

Zahlreiche interessierte Bürger sind der Einladung des CDU-Stadtverbands Ellwangen zum Meinungsaustausch zur Landesgartenschau gefolgt. „Die Landesgartenschau wurde bedingungslos nach Ellwangen vergeben“, erklärte Stadtverbandsvorsitzender Gerhard Rettenmaier. Rolf Merz, CDU-Fraktionschef im Gemeinderat, betonte, man wolle kein „Blümlesfest“ für nur einen Sommer feiern. „Die Stadt, in der wir alle gerne leben, kann ihr Potenzial zeigen“, sagte Landtagsabgeordneter Winfried Mack.

Weber dankt für „einvernehmliche Lösung“

In seiner jüngsten Sitzung hat der Ellwanger Gemeinderat einstimmig die neue Benutzungsordnung von städtischen Turn-, Sport- und Mehrzweckhallen genehmigt. Sie tritt zum 1. August in Kraft. Hermann Weber, Vorsitzender des Stadtverbands sporttreibender Vereine, dankte der Stadt für die einvernehmliche Lösung. Man habe, so Oberbürgermeister Karl Hilsenbek, die Interessen abgewogen und diesen Kompromiss erarbeitet.

Die städtischen Hallen sollen vorrangig von Schulen für den Sportunterricht genutzt werden.

Was sie tun, rettet anderen Menschen das Leben: In Bingen werden Blutspender geehrt.

Gemeinde ehrt ihre eifrigen Blutspender

Im Vorfeld der Gemeinderatssitzung in Bingen hat Bürgermeister Jochen Fetzer am Montag verdiente Bürger für mehrmaliges Blutspenden geehrt. Zusammen mit Bingens DRK-Bereitschaftsleiterin Daniela Vogel wurden die anwesenden Blutspender ausgezeichnet.

Bürgermeister Jochen Fetzer erläuterte mithilfe des aktuellen Werbegesichts auf den DRK-Plakaten, dem 30-jährigen Tomek Kacmarek aus Stuttgart, die Wichtigkeit der Blutspendebereitschaft. Kacmarek bedankt sich auf Plakaten mit den Worten „Danke, dass ich leben darf“, weil er nur dank 30 ...


Helmut Barth (v.l.), Bezirksvorsitzender (Bezirk 1) des Blasmusikverbands Sigmaringen, Udo Rapp vom Vorstand der Stadtkapelle G

Großer Festumzug beim Bezirksmusikfest

16 Gruppen und mehr als 500 Musiker haben am Sonntag, 22. Juli, beim Bezirksmusikfest, bei dem gleichzeitig 170 Jahre Stadtkapelle Gammertingen gefeiert wurde, gemeinsam gespielt. Vorstand Udo Rapp von der Stadtkapelle begrüßte die einlaufenden Gruppen und die Gäste auf dem Platz hinter dem Rathaus: „Heute Morgen waren wir noch bei Regen in der Kirche, und jetzt haben wir schönes Wetter.“

Für den Blasmusikverband Sigmaringen hieß der Bezirksvorsitzende Helmut Barth die Anwesenden willkommen und wünschte für die Zukunft alles Gute.


Die Ellwanger Bürgergarde sorgte für den festlichen Rahmen.

Heimattage sind auch bei Regen schön

„Die Heimattage sind unser Bürgerfest.“ Oberbürgermeister Karl Hilsenbek ließ sich die gute Laune durch ein paar Regentropfen nicht vermiesen, als er am Samstag kurz nach 18 Uhr die 63. Heimattage eröffnet hat. Herzlich hieß er Ellwanger Bürger und Gäste aus den Partnerstädten, Amtskollegen, Stadträte und Ortsvorsteher willkommen. Offenbar hat der OB einen guten Draht zu Petrus, denn am trüben Himmel zeigte sich zaghaftes Blau: Das Wetter hielt, auch am Sonntag, wenigstens halbwegs.

Bauernmarkt hat Platzprobleme

Franz Erhardt (CDU) hat in der jüngsten Sitzung des Ellwanger Gemeinderats erneut die Platzprobleme des Bauernmarkts angesprochen. Es sei bisher nichts erfolgt. Unverändert seien Tische, Stühle und ein Palmenkübel des Punto im Weg.

Erhardt verwies auf die Rettungsgasse für die Feuerwehr und die Bestuhlungsordnung der Stadt. Bürgermeister Volker Grab versprach, sich der Sache nochmals anzunehmen.

Armin Burger und Karl-Georg Romer (CDU) regten aufgrund der „katastrophalen“ innerstädtischen Verkehrssituation eine ...

Gewerbesteuereinnahmen sprudeln in Millionenhöhe

Sebastian Thomer von der Stadtkämmerei hat den Gemeinderäten den Finanzzwischenbericht der Stadt vorgelegt. In erster Linie sei die erfreuliche Entwicklung der Gewerbesteuereinnahmen für das Ergebnis des Jahresabschlusses 2017 verantwortlich. Es wurden rund 5,5 Millionen Euro netto mehr eingenommen: „Das ist gigantisch und eine Superbotschaft“, so Oberbürgermeister Karl Hilsenbek.

Dank sprudelnder Gewerbesteuereinnahmen und Einsparungen in Bereichen wie Gutachter-, Planungs- und Beratungskosten sowie bei Verwaltungs- und ...


Peter Eitel (rechts) bekommt von Sozialminister Manne Lucha die Staufermedaille überreicht.

Staufermedaille für Ravensburger Stadtarchivar

Zum ersten Mal ist ein Ravenburger Bürger mit der Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet worden für jahrzehntelange, überragende Verdienste um das Gemeinwohl. Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat die Auszeichnung an Peter Eitel (79) verliehen, der von 1973 bis 1989 Leiter des Ravensburger Stadtarchivs und der Städtischen Sammlungen war und durch zahlreiche Veröffentlichungen zur Stadtgeschichte und zur oberschwäbischen Geschichte hervorgetreten ist.

Jutta Braisch gratuliert den Absolventen.

97 Jugendliche feiern ihren Abschluss

68 Realschüler und 29 Werkrealschüler des Munderkinger Schulverbunds haben am Freitag ihre Abschlusszeugnisse erhalten. Mehr als 300 Eltern, Freunde und Verwandte der Neunt- und Zehntklässler kamen dazu in die mit Regenschirmen geschmückte Donauhalle.

Um sich nach dem Abschluss der Realschule und Werkrealschule zu neuen Höhen aufzuschwingen, so Schulleiterin Jutta Braisch, brauche es Mut und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, aber auch Menschen, die den Weg begleiten.