Suchergebnis

Finale dahoam

Bayerns Albtraum: Das „Finale dahoam“ gegen den FC Chelsea

Bastian Schweinsteiger zieht sich das Trikot bis weit über die Stirn. Leere und unendliche Enttäuschung übermannen ihn. Nur weg von hier. Schweinsteiger hat seinen Elfmeter verschossen.

Nicht irgendeinen, es ist der fünfte im Elfmeterschießen zwischen dem FC Bayern München und dem FC Chelsea im „Finale dahoam“. Nun ist Chelsea dran. Und Chelsea verkörpert an diesem Abend in der Allianz Arena im Finale der Champions-League-Saison 2011/12 vor allem einer: Didier Drogba.

Der Modeblog ihrer Schwester mach Claire (Julia Sylvester) mehr Sorgen als ihr lieb ist.

Heimatkleid passt wie angegossen

Mit dem Ein-Personen-Stück „Das Heimatkleid“ von Kirsten Fuchs hat das Theater der Stadt Aalen mitten hineingegriffen ins pralle, aktuelle Leben. Hatespeech und Shitstorm? Populismus. Wer sind die Guten, wer die Schlechten? Und wo gehöre ich eigentlich hin? Was ist Heimat? In gut 70 intensiven Minuten wirbelte Julia Sylvester als Claire bei der Premiere der Inszenierung von Winfried Tobias viele Fragen auf, die sich die Gesellschaft stellen sollte, wahrscheinlich sogar muss.

Berthold Huber

Promi-Geburtstag vom 15. Februar 2020: Berthold Huber

Für seinen 70. Geburtstag hat Berthold Huber einen Besuch des Frankfurter Zoos mit seiner Enkelin geplant. Abends werde er noch mit seiner Familie essen gehen, sagt der frühere IG-Metall-Chef, zu dessen Ehren noch vor zehn Jahren Angela Merkel (CDU) zum Dinner ins Kanzleramt geladen hatte.

2010 war Huber auf dem Höhepunkt seines Einflusses, nachdem er sich in der Weltwirtschaftskrise 2008/2009 zum Chefpragmatiker der deutschen Wirtschaft entwickelt hatte.

Am Aalener Stadttheater feiert am Samstag „Das Heimatkleid“ von Kirsten Fuchs mit der Schauspielerin Julia Sylvester Premiere .

Stück beleuchtet populistische Diskurse

Den Schlusspunkt einer kleinen Premierenserie am Aalener Stadttheater setzt am Samstag, 15. Februar, um 19 Uhr im Alten Rathaus das Stück „Das Heimatkleid“ von Kirsten Fuchs. Julia Sylvester spielt darin unter der Regie von Winfried Tobias eine junge Frau, die sich nach einer Veröffentlichung in einem Modeblog mit Nazi-Vorwürfen konfrontiert sieht.

Regisseur Tobias spricht dabei von einem „spritzigen Solo für eine Spielerin mit vielen Stimmen“.

Papst Franziskus

Zölibat und Frauen: Papst legt Schreiben vor

Papst Franziskus legt sein lange erwartetes Lehrschreiben zur Amazonas-Bischofssynode vor, bei der es auch um Streitthemen wie Zölibat und Frauen in der Kirche ging.

Das Dokument namens „Querida Amazonia“ (Geliebtes Amazonien) wird heute in in Rom veröffentlicht. Dabei geht es unter anderem um die Frage, ob Franziskus verheiratete Männer in der abgelegenen Region und in bestimmten Ausnahmen als Priester zulässt.

Die Mehrheit der Teilnehmer bei dem Bischofstreffen im Oktober im Vatikan hatte sich dafür ausgesprochen, um ...

 Die Ehrenamtlichen sorgen dafür, dass das Öchsle fit für den Saisonstart ist.

Die Öchsle-Museumsbahn wird fit gemacht

In den Lokschuppen in Warthausen und Ochsenhausen wird derzeit wieder mit vollem Elan und Einsatz gearbeitet. Noch sind es zwar knapp drei Monate bis zum Saisonstart am 1. Mai, doch bis dahin muss alles bereit sein bei der Öchsle-Museumsbahn. Im vergangenen Jahr wurden die Fahrgastzahlen nochmals gesteigert. Die Betreiber kamen der magischen Zahl von 50 000 Passagieren schon sehr nahe. Das Öchsle zählt damit zu den besucherstärksten Museumsbahnen in ganz Deutschland.

Armin Laschet

Laschet hat Bücher von Marx und Engels im Regal

Armin Laschet hat nach eigenen Angaben früher hineingelesen in Bücher von Karl Marx und Friedrich Engels. Anfang der 1980er Jahre habe er bei einem Besuch in der DDR ein paar Bände gekauft. „Und die habe ich noch“, sagte der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen.

„Friedrich Engels ist sicher eine weltweit historisch bedeutsame Persönlichkeit“, sagte der CDU-Politiker zum 200. Geburtstag des politischen Philosophen Friedrich Engels (1820-1895) in Wuppertal.

Freiheitspreis für Fürst Albert II.

Fürst Albert II. von Monaco wird heute am Tegernsee mit dem Freiheitspreis der Medien ausgezeichnet. Er erhält ihn im Rahmen des Ludwig-Erhard-Gipfels in Kreuth, zu dem unter anderem Friedrich Merz (CDU) und der frühere Bundesminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) erwartet werden.

„Wie kaum ein anderer Staatsmann hat sich der Politiker in den vergangenen Jahren für die Bewahrung der Schöpfung eingesetzt“, heißt es in der Begründung. „Bereits seit der Jahrtausendwende weist der studierte Politikwissenschaftler auf die Gefahren des ...

Männerstatue mit Farbklecksen

Essay: Als die Männer fühlen lernten

„Männerphantasien“ – das Wort selbst setzt Phantasien frei. Jeder wird da sofort seine eigenen Bilder vor Augen haben, ein Gemisch aus Männermagazin und Herrenabend, Jagdpartie und Feuerzangenbowle. Auf das, woran Klaus Theweleit dachte, als er dieses Buch schrieb, kommt man erst im zweiten Schritt: Psychoanalyse und deutsche Geschichte.

Theweleits Buch ist ein Mythos, eine Legende. 1977 war es erschienen. Und wer in den 80er-Jahren ein geisteswissenschaftliches Fach studierte, kam nicht daran vorbei.

 Professor Dr. Ricardo Büttner lehrt an der Hochschule Aalen Data Science. Der Wirtschaftsinformatiker forscht zum Thema Machine

„Etwas Neues herauszufinden, das treibt mich an“

Computer und Maschinen bestimmen unseren Alltag. Roboter kooperieren mit Arbeitern in Werkshallen, Assistenzsysteme planen unsere Reiseroute, Sprachbots spielen auf Zuruf den Lieblingssong. Dienste, die auf Künstlicher Intelligenz (KI) basieren, sind heute schon oft unsere täglichen Begleiter. Die Zukunft gehört der KI, sind Experten überzeugt. Einer von ihnen ist Professor Dr. Ricardo Büttner. Der Wirtschaftsinformatiker, der an der Hochschule Aalen Data Science lehrt, baut derzeit eine Arbeitsgruppe für Machine Learning auf.