Suchergebnis

 Premiere für den neuen OB: Die Ellwanger Narren haben Michael Dambacher abgesetzt und an den Pranger gestellt.

OB Dambacher am Pranger, Narren übernehmen das Ellwanger Rathaus

Er hat alles probiert. Er hat das Rathaus von Superhelden verteidigen lassen - vergebens. Er hat sogar versucht, sich bei den Narren einzuschleimen. Auch das half nicht. Michael Dambacher wurde am Morgen des Fasnachtsdienstag vors Narrengericht gestellt.

Die schlimmste Verfehlung des Oberbürgermeisters: Er will angeblich, dass das Rathaus künftig am Gumpendonnerstag gestürmt wird. Aber: „Das hat schon ,Karl der Große’ probiert und ist bei den Ellwangen abgeschmiert“, reimte NaPo-Chef Joschi Ziegler.

Autos in Unterkochen

A7-Zubringung: Warum die Bürgerinitiative immer noch nicht zufrieden ist

Der frühere Unterkochener Ortsvorsteher und Gemeinderat Karl Maier (82) kämpft seit Jahrzehnten für eine Ortsumfahrung um Unterkochen. Durch den südlichen Aalener Stadtteil fahren täglich tausende Autos von der B19 in Richtung Autobahn. Mit dem vierspurigen Ausbau der B29 wird diese Blechlawinen noch deutlich anschwellen, so befürchten Maier und seine Mitstreiter.

Der kürzlich von OB Thilo Rentschler vorgestellte grüne Deckel, also eine Verlängerung der Troges mit Grünfläche, ist nach Maiers Ansicht keine Lösung für den Verkehr in ...

 Kinder brachten zusammen mit den IGF-Sängern ihre Anliegen für eine bessere Welt vor.

Ein Kranz mit Symbolen der Fasnet in der Kirche

Eine Art Adventskranz mit Symbolen der Westerheimer Fasent – etwa verschiedenen Masken, Hüten, Instrumenten und sonstigen Utensilien – hat den Altarraum der Christkönigskirche geziert. Er deutete daraufhin, dass in Westerheim ein besonderer Gottesdienst ansteht. In der Tat: Die katholische Kirchengemeinde Westerheim feierte mit der Interessengemeinschaft Fasenet (IGF) und vielen Besuchern einen Gottesdienst zur Fasnetszeit mit humorvollen, aber auch nachdenklichen Beiträgen und vielen Liedern.

 Der Vorsitzende des Fördervereins Emil Oswald (links) mit dem aktuellen Vorstand vor dem Altarbild mit den 14 heiligen Nothelfe

Die 14 Nothelfer brauchen Hilfe

Der Förderverein der Kapelle der heiligen 14 Nothelfern hat sich kürzlich zu seiner Jahresversammlung getroffen. Vorsitzender Emil Oswald erinnerte in seinem Bericht an die letzte Sanierung 2009, die mit viel Eigenleistung der Harthauser gestemmt worden sei. Doch obwohl erst vor 10 Jahren eine Renovierung mit zusätzlichem Einbau von Elektrik und Heizung erfolgt sei, zeigten sich, so Oswald, jetzt erneut deutliche Risse an der Decke, in den Gemälden, an der Fassade, Ausblühungen am Mauerwerk und Undichtigkeiten im Eingangsbereich.

 Ein erfolgreiches Team.

Aufsteiger schafft den Durchmarsch

Nach dem Abschluss aller sieben Wettkämpfe in der Kreisliga Luftpistole schafft Aufsteiger SSV Flochberg I ungeschlagen die Runde. Holt sich den Meistertitel vor dem SB Bopfingen und steigt in die Bezirksliga auf. Den Abstieg in die Kreisklasse müssen die JQS Walxheim III und der SV Laubach II antreten.

SB Bopfingen – SV Laubach II 5:0. Mit dem Heimsieg gelang Bopfingen zum Abschluss der Runde noch der Sprung auf Tabellenplatz zwei. Die Bopfinger hatten in Heiko Ergezinger (365:343) gegen Teresa Uhl, Karl-Heinz Bissinger ...

 Vereinsmeister Jonas Wiehl mit Ralf Schmid, Wolfgang Lorch und Thomas Steinhart (von links).

Vereinsmeister holt seinen 14. Titel

Bei der Generalversammlung des TC Winterlingen hat der Vorstand Berichte präsentiert und langjährige Mitglieder ausgezeichnet, das geht aus einer Mitteilung hervor.

Trotz größerer Investitionen für die Tennisplätze im Jahr 2019 konnte ein wirtschaftliches Plus erwirtschaftet werden. Zudem begrüßte der Verein 18 neue Mitglieder. Insgesamt gehören dem TC nun 190 Mitglieder an. Eröffnet wurde die Saison 2019 mit einem Weißwurstfrühstück am 1.

 Die Tischtennis-Damen I des SC Berg (im Bild Jana Hoffmann) gewannen ihre beiden Verbandsklasse-Gastspiele am Wochenende souver

Zwei Auswärtssiege für Berger Damen

Die Tischtennis-Damen I des SC Berg haben ihre Aufgaben am Wochenende gut gelöst und in ihren beiden Spielen in der Verbandsklasse Süd alle vier zu vergebenden Punkte mit nach Hause genommen. Auch die Herren I der SG Öpfingen waren auswärts erfolgreich, sie gewannen ihr Bezirksliga-Spiel.

Herren Bezirksliga: Durch Siege in allen drei Doppeln durch Florian Schik/Carsten Rechtsteiner, Thomas Köhler/Daniel Hirschle und Jan Ocker/Linus Kohler legten die Öpfinger Herren den Grundstein für einen späteren Sieg.

 Für Harald Dammann (links) vom Vorstandsteam des MV Rot war die Ehrung von Nicole Kutz, Karl Ruß, Verena Rueß und Sibylle Ruf e

Neues Vorstandsteam arbeitet gut zusammen

Das Jahr 2019 ist beim Musikverein Rot ganz im Zeichen des Vorstandswechsels gestanden. Nach 24-jähriger Amtszeit kandidierte der bisherige Vorsitzende Viktor Maier nicht mehr. An seine Stelle rückte ein dreiköpfiges Team mit den gleichberechtigten Mitgliedern Harald Dammann, Nicole Kutz und Eva-Maria Romer. Auch die Schriftführerin Rosa Russ trat nicht mehr an, in Sabine Landthaler fand sie eine adäquate Nachfolgerin.

Auf diese doch einschneidende personelle Veränderung, einhergehend mit einer Umverteilung der Aufgaben, blickte ...

 Der stellvertretende Vorsitzende Uwe Maier (rechts) gratuliert Hermann Frank zu 60 Jahren Mitgliedschaft, dem Vorsitzenden Bodo

Wegewarte beklagen zunehmenden Vandalismus

Viele positive Nachrichten hat die Führungsriege des Winterlinger Albvereins bei der Hauptversammlung an die Mitglieder überbringen können – und damit viele Gründe zur Freude. Wäre da nicht der von den Wegewarten beklagte Vandalismus.

Mit gut 100 Mitgliedern sei die Winterlinger Ortsgruppe eher eine kleine, aber dennoch eine aktive, sagte der Vorsitzende Bodo Erath. So hatte es im vergangenen Jahr rund 45 Termine und Veranstaltungen mit insgesamt 950 Teilnehmern gegeben.

 Der Schützenverein Mühlheim hat langjährige Mitglieder ausgezeichnet: (von links) Georg Leibinger, Altbürgermeister Kurt Weiss

Mühlheimer Schützen bestätigen ihre Führungsspitze

Der Schützenverein Mühlheim hat seine Hauptversammlung im Schützenhaus am Ettenberg abgehalten. Neben den Berichten des Vorstands und Wahlen standen Ehrungen im Mittelpunkt. Der Schützenverein zählt 86 Mitglieder, sechs davon sind weiblich. Vereinschef bleibt Harald Müller.

Vorsitzender Harald Müller nannte als Höhepunkt 2019 im gesellschaftlichen Bereich die Organisation des Kreisschützentags in Mühlheim. Im sportlichen Bereich bemängelte er, dass die Luftpistolenmannschaft wegen Personalmangels aus der Bezirksliga zurückgezogen ...