Suchergebnis

 Die Preisträger der IHK-Ausbildung, die im Landkreis Biberach ausgebildet wurden, mit IHK-Vizepräsident Friedrich Kolesch (link

IHK Ulm belohnt Leistungen in Aus- und Weiterbildung

800 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft haben am Bildungsevent „Best of …“ in der Biberacher Stadthalle teilgenommen. IHK-Vizepräsident Friedrich Kolesch und Hauptgeschäftsführer Otto Sälzle zeichneten die erfolgreichsten Absolventen der diesjährigen IHK-Prüfungen der Aus- und Weiterbildung aus. Das Event moderierte Nicolai Des Coudres. Das Rahmenprogramm gestaltete die Showband Taking Tomorrow feat. Jess.

Kolesch lobte das Engagement der Unternehmen in der Ausbildung, das zu hervorragenden Ergebnissen führt: Aus dem ...

 Monika Rieber zeigt in der Kundenhalle der Kreissparkasse Zwiefalten mit ihrer Ausstellung einen Ausschnitt ihrer künstlerische

Die Welt soll bunter werden

In der Kreissparkasse Zwiefalten wird bis zum 27. November 2019 eine Kunstausstellung von Monika Rieber gezeigt. Es sind 11 meist großformatige Bilder in leuchtenden Farben und mit befreienden Perspektiven. Seit 10 Jahren malt Monika Rieber nach der Intention: "Die Welt soll bunter werden". Zur Eröffnung sang die Zwiefalter Opernsängerin und Sopranistin Karina Aßfalg das berührende Lied "Never Enough".

Bei der Künstlerin Monika Rieber wirken Farben und Ausdruck in leuchtender Strahlkraft.

 Die Organisatoren vom Zwiefalter Geschichtsverein (von links) Bettina Eppler, Vera Bobke, Hubertus-Jörg Riedlinger und Ida Baum

Ein ambitioniertes Programm

Was für eine Freude für alle Zwiefalter Freunde und alle, die es noch werden wollen: Wieder ist ein engagiertes Jahresprogramm mit unzähligen interessanten Punkten zusammengestellt worden. Lebendige Geschichte an allen Orten, fachkundig und mitreißend präsentiert. Das Programm liegt als Flyer in vielen Geschäften aus und kann auch unter „www.geschichtsverein-zwiefalten.de“ eingesehen werden. In verschiedenen Veranstaltungen tritt die Gemeinde Zwiefalten und eine oder beide örtlichen Kirchengemeinden als Mitveranstalter auf.

 In der Münstergemeinde Zwiefalten gibt es 2019 zahlreiche kirchliche und weltliche Feste.

Zahlreiche Veranstaltungen prägen 2019

Der Veranstaltungs- und Kulturausschusses der Gemeinde Zwiefalten hat bereits im November 2018 für das Jahr 2019 Termine und Veranstaltungen gesammelt, beraten und koordiniert. Die 27 gelisteten Zwiefalter Vereine, die Gemeindeverwaltung, die beiden Kirchen, Firmen und Organisationen machten reichlich von der Terminanmeldung Gebrauch. Nun liegt ein umfangreicher Veranstaltungskalender vor, der für jeden Bürger eine Fülle von Möglichkeiten bietet.

Mit einem Hochamt im Kapitelsaal begann die Reihe der Veranstaltungen der katholischen ...

 Schon am Nikolaustag ist die Vorfreude der Patienten und Mitarbeiter des ZfPs in Zwiefalten spürbar: Friedemann Burgdörfer (Mit

Fast wie zu Hause

Während Fabriken und Geschäfte über Weihnachten schließen, haben manche Arbeitnehmer nicht automatisch Urlaub: Pflege-, Gastronomie- und Notfalldienste etwa können an Weihnachten nicht vernachlässigt werden. Auch im Zentrum für Psychiatrie (ZfP) Südwürttemberg verbringen die Bewohner die Feiertage gemeinsam mit dem Personal. Die Abweichung vom Alltag, verstärkte Emotionen und mehr Besucher sorgen zwar für Herausforderungen, bescheren aber immer wieder besondere Momente.

 Karina Aßfalg (Sopran) und Liliana Roth am Flügel brachten in Zwiefaltens Prälatur Russlands Seele zum Schwingen.

Russlands Seele zum Leuchten gebracht

Russische Romanzen mit ihrer Fülle von Emotionen und tiefen Gefühlen zu hören, ist ein besonderes Erlebnis. Karina Aßfalg (Sopran) und Liliana Roth am Flügel setzten beim Prälaturkonzert in Zwiefalten das um, was russische Komponisten in ihren kunstvollen Gesängen zum Ausdruck brachten.

Beide Interpretinnen sind in Russland geboren, beide schöpfen aus der Kraft ihrer Heimat, beide bringen in tief beeindruckendem Gesang und in der Kunst am Flügel Russlands Seele zum Leuchten.

 Karina Assfalg (rechts) und Liliana Roth beenden die Saison der Prälaturkonzerte.

Russische Romanzen und Liebeslieder

Zum Abschluss der Saison der Prälaturkonzerte lädt der Geschichtsverein Zwiefalten zu einem besonderen Musikereignis mit Karina Assfalg (Sopran) und Liliana Roth (Flügel) ein. Zu hören sind „Winterträume – Russische Romanzen und Liebeslieder der Romantik“ mit Werken von P. Bulachow, A. Guriljew, A. Werstovskiy, M. Glinka, N. Charito. Das Konzert findet am Samstag, 24. November, um 19.30 Uhr in der Prälatur des ZfP Zwiefalten statt und wird am Sonntag, 25.

Was Karina Aßfalg und Gitte Wax mit ihrem Programm „Sabere Aude“ – „wage es, weise zu sein“ – gezeigt und zu Gehör gebracht habe

Fantasie in Gesang, Wort und Tanz

Was Karina Aßfalg und Gitte Wax mit ihrem Programm „Sabere Aude“ – „wage es, weise zu sein“ – gezeigt und zu Gehör gebracht haben, ist schwer zu beschreiben. Die Mischung aus Gesang, Tanz, Poesie, Licht und Farben hat die Besucher in Wimsen gefangen genommen und begeistert. Diese Vorstellung führte die Zuhörer 80 Minuten lang in eine Welt aus Träumen, Klängen, Tanz, Licht und Farbe. Hubertus-Jörg Riedlinger hatte das mit Zwiefalten verbandelte Duo Sistere in der Reihe der Weltklassekünstler, die in der Kulturmühle gastieren, begrüßt.


Gitte Wax tanzt zur von Karina Aßfalg gesungenen Arie „Habanera“ aus Georges Bizets Oper „Carmen“

Duo Sistere füllt Kulturmühle mit Klängen und Farben

Was Karina Aßfalg und Gitte Wax mit ihrem Programm „Sabere Aude“ – „wage es, weise zu sein“ – gezeigt und zu Gehör gebracht haben, ist schwer zu beschreiben. Die Mischung aus Gesang, Tanz, Poesie, Licht und Farben hat die Besucher in Wimsen gefangen genommen und begeistert. Diese Vorstellung führte die Zuhörer 80 Minuten lang in eine Welt aus Träumen, Klängen, Tanz, Licht und Farbe. Hubertus-Jörg Riedlinger hatte das mit Zwiefalten verbandelte Duo Sistere in der Reihe der Weltklassekünstler, die in der Kulturmühle gastieren, begrüßt.


Das Duo Sistere tritt in Wimsen auf.

Tanz hören – Musik sehen

Im Wimsener Kultursommer tritt am Freitag, 29. Juni, ab 20 Uhr das Duo Sistere mit Gesang und Tanz auf. Das Duo Sistere (lateinisch: sich stellen – Stellung nehmen), das sind die Opernsängerin Karina Aßfalg und die Tänzerin Gitte Wax mit dem Programm sapere aude (wage es, weise zu sein). Die beiden werden in der Wimsener Mühle ein faszinierendes Programm bieten und es gibt „Tänze zu hören und Musik zu sehen“. In einer neuen und einzigartigen Form interpretieren die beiden Künstlerinnen sakrale, klassische und moderne Musik.