Suchergebnis

Russland von oben

„Russland von oben“: Von Tundra bis Taiga

Nicht die Vereinigten Staaten, nicht Kanada, China und auch nicht Indien: Das flächenmäßig größte Land dieses Planeten, das ist Russland.

Siebzehn Millionen Quadratmeter Fläche, elf Zeitzonen, annähernd 150 Millionen Einwohner, sowie, mit Moskau, die mit mehr zwölf Millionen Einwohnern größte Stadt Europas. In dieser Russland-Dokumentation des preisgekrönten Regie-Duos Petra Höfer und Freddie Röckenhaus („Deutschland von oben“) sind neben riesigen Städten auch einsame Landschaften und die unterschiedlichsten Tierarten, sind Wüsten, ...

Lenafelsen

„Russland von oben“: Von Tundra bis Taiga

Nicht die Vereinigten Staaten, nicht Kanada, China und auch nicht Indien: Das flächenmäßig größte Land dieses Planeten, das ist Russland.

Siebzehn Millionen Quadratmeter Fläche, elf Zeitzonen, annähernd 150 Millionen Einwohner, sowie, mit Moskau, die mit mehr zwölf Millionen Einwohnern größte Stadt Europas. In dieser Russland-Dokumentation aber des preisgekrönten Regie-Duos Petra Höfer und Freddie Röckenhaus („Deutschland von oben“) sind neben riesigen Städten auch einsame Landschaften und die unterschiedlichsten Tierarten, sind ...

René Spies

Deutsche Bobfahrer verlängern die Saison

Mit den Weltmeisterschaften in Altenberg ist die Saison für die deutschen Bobfahrer noch nicht beendet. Nach zwei Wochen Pause lädt Bundestrainer René Spies das Damen und Herren-Team zum Trainingslager nach Lake Placid.

„Wir wollen viel analysieren und an den Feinheiten arbeiten, um besser Bob zu fahren“, sagte Spies am Rande des Zweierbob-Wettbewerbs, der mit dem sechsten WM-Titel in Folge für den Lokalmatador Francesco Friedrich vom BSC Sachsen Oberbärenburg endete.

Prinz Harry und Herzogin Meghan

Harry und Meghan verlieren ihren Markennamen

Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) dürfen vom Frühjahr an ihren Markennamen „Sussex Royal“ nicht mehr benutzen. Es ist ihnen auch nicht mehr gestattet, ihre neue gemeinnützige Organisation als Sussex Royal Foundation zu bezeichnen, wie ein Sprecher des Paares am Freitagabend in London mitteilte.

Britische Medien warfen dem Queen-Enkel und seiner Frau am Wochenende vor, in einem unangemessenen Ton über das Thema zu kommunizieren.

Das Paar hatte im Januar angekündigt, sich von seinen royalen Aufgaben teils ...

Bob-Weltmeisterschaft

Friedrich schockt Konkurrenz im Zweierbob

Bob-Pilot Francesco Friedrich hat bei der Bob- und Skeleton-WM in Altenberg auf dem Weg zum sechsten WM-Titel im Zweierbob in Folge die Konkurrenz geschockt.

Mit 54:00 Sekunden verbesserte der Lokalmatador vom BSC Sachsen Oberbärenburg im ersten Lauf den bisher von ihm gehaltenen Bahnrekord gleich um eine knappe halbe Sekunde. Nach einem weiteren guten Rennen in 54,09 Sekunden sowie einer Gesamtzeit von 1:48,09 Minuten geht der 29-Jährige mit dem Riesenvorsprung von über neun Zehntelsekunden in die abschließenden Durchgänge am ...

Prinz Harry und Herzogin Meghan

Harry und Meghan dürfen Marke „Sussex Royal“ nicht benutzen

Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) dürfen vom Frühjahr an ihren Markennamen „Sussex Royal“ nicht mehr benutzen. Das teilte ein Sprecher des Paares in London mit. Es ist ihnen auch nicht mehr gestattet, ihre neue gemeinnützige Organisation als Sussex Royal Foundation zu bezeichnen.

Das Paar hatte im Januar angekündigt, sich von seinen royalen Aufgaben teils zurückzuziehen, mit Sohn Archie vorwiegend in Kanada zu leben und finanziell unabhängig zu werden.

Goldmünze «Big Maple Leaf»

Diebstahl von Goldmünze: Dreimal Haftstrafe, ein Freispruch

Die Spur der Goldes führt zu einer polizeibekannten arabischstämmigen Großfamilie in Berlin. Knapp drei Jahre nach dem dreisten Diebstahl einer riesigen Goldmünze aus dem Bode-Museum hat das Landgericht zwei Cousins der Familie zu Jugendstrafen von jeweils viereinhalb Jahren verurteilt.

Ein Wachmann, der laut Urteil das Museum ausgekundschaftet hat, soll für drei Jahre und vier Monate ins Gefängnis. Die akkurat frisierten Männer nehmen das Urteil äußerlich unbeeindruckt entgegen.

Harry & Meghan

Harry und Meghan: Was wird aus der Marke „Sussex Royal“?

Prinz Harry (35) und Herzogin Meghan (38) dürfen britischen Medienberichten zufolge wohl nicht den selbstkreierten Markennamen „Sussex Royal“ benutzen.

Zwar lasse Königin Elizabeth II. dies derzeit noch prüfen. Doch dürften die Queen und ihre Berater zum Schluss kommen, dass der Begriff „Royal“ (Königlich) nicht mehr angemessen sei, schrieb etwa die Zeitung „The Telegraph“. Eine Stellungnahme des Buckingham-Palastes dazu gab es zunächst nicht.

Ein Mann bearbeitet einen Ski

Skihersteller und Händler trotz Schneemangels optimistisch

Trotz eines warmen und schneearmen Winters sind Skihändler und Skihersteller optimistisch. Mit Blick auf die vergangenen Jahre sprechen Fachleute gar von einer Erholung des Skigeschäftes. Nachdem der Markt stark geschrumpft gewesen sei, habe er sich seit 2017/18 konsolidiert, sagt ein Wintersport-Experte des Bundesverbandes der Deutschen Sportartikel-Industrie (BSI) in Bonn. Aktuelle Zahlen dazu lägen aber nicht vor.

„Die Tendenz ist nicht schlecht, der Markt ist stabil.

Skihersteller

Skihersteller und Händler trotz Schneemangels optimistisch

Trotz eines warmen und schneearmen Winters sind Skihändler und Skihersteller optimistisch. Mit Blick auf die vergangenen Jahre sprechen Fachleute gar von einer Erholung des Skigeschäftes.

Nachdem der Markt stark geschrumpft gewesen sei, habe er sich seit 2017/18 konsolidiert, sagt ein Wintersport-Experte des Bundesverbandes der Deutschen Sportartikel-Industrie (BSI) in Bonn. Aktuelle Zahlen dazu lägen aber nicht vor.

„Die Tendenz ist nicht schlecht, der Markt ist stabil.