Suchergebnis

Vorbereitung

Bayer will Endrunde perfekt machen - „Große Herausforderung“

Der möglicherweise letzte Auftritt von Kai Havertz in der Leverkusener BayArena wird wohl eine Pflichtübung.

33 Tage nach dem letzten Auftritt im deutschen Pokalfinale dürfte Bayer Leverkusen im Rückspiel der Europa League gegen die Glasgow Rangers am Donnerstag (18.55 Uhr/DAZN) den Einzug in die Viertelfinalrunde perfekt machen. Das Hinspiel in Glasgow vor fünf Monaten hatten die Leverkusener mit 3:1 gewonnen. Bayer-Trainer Peter Bosz sieht sein Team zwar im Vorteil, aber ein Selbstläufer sei die Sache gewiss nicht.

Michael Ballack

Ballack: „Paket Werner und Chelsea passt“

Der frühere Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack traut Timo Werner nach dessen Wechsel zum FC Chelsea viel zu.

„Werner ist ein Top-Stürmer“, sagte der 43-Jährige, der als Aktiver selbst für die Blues in der englischen Premier League gespielt hat, im Interview mit dem Portal „Sportbuzzer“. Spieler, „die Tore schießen, sind international immer gefragt. Er hat eine unglaubliche Geschwindigkeit, ist geradlinig und hat Wucht. Das Paket Werner und Chelsea passt.

Uli Hoeneß

„Sofort dabei“: Hoeneß offen für Abschaffung von 50+1

Der langjährige FC-Bayern-Boss Uli Hoeneß hat sich offen für eine Abschaffung der 50+1-Regel gezeigt.

„Da wäre ich sofort dabei. Wenn die Meinung ist, dass damit eine größere Chancengleichheit käme, wir würden nie dagegen stimmen. Ich würde jedem Verein die Freiheit geben. Dann kann jeder machen, was er will“, sagte Hoeneß im Interview der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Dass die Münchner dann womöglich in Deutschland größere Konkurrenz hätten, sei kein Problem.

Uli Hoeneß, ehemaliger Präsident von Bayern München

Hoeneß offen für Abschaffung von 50+1

Der langjährige FC-Bayern-Boss Uli Hoeneß hat sich offen für eine Abschaffung der 50+1-Regel gezeigt. „Da wäre ich sofort dabei. Wenn die Meinung ist, dass damit eine größere Chancengleichheit käme, wir würden nie dagegen stimmen. Ich würde jedem Verein die Freiheit geben. Dann kann jeder machen, was er will“, sagte Hoeneß im Interview der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montag). Dass die Münchner dann womöglich in Deutschland größere Konkurrenz hätten, sei kein Problem.

Peter Bosz

Bosz reiste mit Feyenoord-Fan drei Wochen nach Südamerika

Manchmal erhält Peter Bosz einen Tipp von ganz unverhoffter Seite. Dann entdecken seine Kinder auf der Konsole einen neuen Spieler und empfehlen ihm, diesen dringend zu holen.

Und dabei liegen sie oft gar nicht so falsch. „Sie kannten Neymar schon vor mir, als er noch bei Santos war“, sagt der Trainer des Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur und lacht herzhaft.

Belächelt werden solche Tipps vom Niederländer nicht.

Pokalheld

Arsenal will Pokalheld Aubameyang halten - Frust bei Chelsea

Mit dem Ball kann Arsenal-Kapitän Pierre-Emerick Aubameyang eindeutig besser umgehen als mit dem Pokal. Nach dem FA-Cup-Sieg gegen Chelsea (2:1) ließ der Doppeltorschütze die Trophäe auf den Stadionrasen fallen, bevor er sie unter dem Jubel seines Teams in die Höhe stemmte.

„Er braucht mehr Erfahrung mit Trophäen“, scherzte sein Coach Mikel Arteta, „die kann er hier sammeln.“ Nach dem 14. FA-Cup-Triumph wächst bei Arsenal die Hoffnung, dass der begehrte Stürmer in London bleibt.

Doppelpack

Arsenal dank Aubameyang Pokalsieger: Sieg gegen Chelsea

Der englische Rekord-Pokalsieger FC Arsenal hat dank Pierre-Emerick Aubameyang zum 14. Mal den englischen FA Cup gewonnen.

Ohne den deutschen Ex-Weltmeister Mesut Özil setzten sich die Gunners im Endspiel gegen den Londoner Lokalrivalen FC Chelsea durch. Damit gelang Arsenal nach einer enttäuschenden Premier-League-Saison noch ein versöhnlicher Abschluss. Durch den Pokalsieg qualifizierte sich das Team von Trainer Mikel Arteta auch für die Europa League.

Peter Bosz

Bosz-Traum vom Bondscoach: „Ist das Höchste“

Trotz der kurzen Pause von nur zwei Wochen und den beiden knapp verpassten Saisonzielen im Endspurt einer guten Saison wirkt Peter Bosz entspannt.

Im Interview der Deutschen Presse-Agentur spricht der Trainer des Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen über seine Sehnsucht nach einem Titel und die Zukunft von Kai Havertz und seinen verbliebenen Traum als Trainer.

Frage: Sie haben beim Trainingsstart erzählt, dass das Abschalten in der nur zweiwöchigen Pause schwer fiel.

Kai Havertz

Wechselgerüchte: Bayer-Coach Bosz kennt Havertz' Pläne

Der umworbene Fußball-Nationalspieler Kai Havertz hat Trainer Peter Bosz in seine Zukunftspläne eingeweiht.

Auf die Frage, ob er wisse, was Havertz will, sagte der Coach von Bayer Leverkusen im Interview der Deutschen Presse-Agentur: „Ja, das weiß ich. Aber ich werde es natürlich nicht verraten, es ist ja seine Sache.“ Wann eine Entscheidung falle, könne man nicht sagen, so Bosz: „Vielleicht kommt heute der entscheidende Anruf, vielleicht nächste Woche, vielleicht gar nicht.

Antonio Rüdiger

FA Cup: Krönung für Chelsea oder Arsenals letzte Rettung?

Die Ausgangslage der beiden Finalisten im englischen FA Cup könnte kaum unterschiedlicher sein.

Für den FC Chelsea mit dem deutschen Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger ist das Endspiel am 1. August die Chance, ein tolles erstes Jahr unter Trainer Frank Lampard mit der neunten FA-Cup-Trophäe zu veredeln. Für den Lokalrivalen Arsenal mit dem neuen Coach Mikel Arteta ist es die letzte Möglichkeit, eine völlig verkorkste Saison zu retten und sich doch noch für die Europa League zu qualifizieren.