Suchergebnis

KSK-Vorstandsvorsitzender Markus Frei: „Das ist eine Hausnummer für den Ostalbkreis.“

Wie es mit den KSK-Filialen weitergeht

Die Corona-Situation ist ein Kraftakt. Rund 700 Kreditanfragen mit einem Volumen von 120 Millionen Euro hat alleine die Kreissparkasse Ostalb bearbeitet. „Das ist eine Hausnummer“, sagt Vorstandsvorsitzender Markus Frei. Wie es in Zeiten der Digitalisierung mit den Filialen weitergeht, warum eine zweite Ansteckungswelle unbedingt verhindert werden muss und wie man eine Bank fünf Tage lang vom Homeoffice aus führt, darüber hat Thorsten Vaas mit ihm gesprochen.

 Einsatzerprobung des leichten Mehrzweckhubschraubers LUH SOF in der Oberlausitz.

Mission in Westafrika rückt näher: Oberst Christian Mayer über Entwicklungen beim Hubschraubergeschwader 64

Eine neue Auslandsmission ist wahrscheinlich, ein mögliches Ende des Afghanistan-Einsatzes spielt in den Köpfen der Planer zumindest theoretisch eine Rolle. Gespannte Blicke richten sich nach Calw, wo das Kommando Spezialkräfte des Heeres unter besonderer Beobachtung steht. Über aktuelle Entwicklungen beim Hubschraubergeschwader 64 (HSG) sprach der Kommodore, Oberst Christian Mayer, mit Roland Ray.

SZ: Herr Mayer, rechtsextreme Umtriebe, es fehlen Sprengstoff und Waffen, eine Kompanie wurde aufgelöst: Das Kommando Spezialkräfte des ...

Landgericht Köln

Bericht: Berufungsverhandlung gegen MAD-Leutnant ab Oktober

Die neue Verhandlung im Prozess gegen einen Oberstleutnant des Militärischen Abschirmdienstes (MAD) wegen des Vorwurfs eines Geheimnisverrats wird laut einem Medienbericht im Herbst vor dem Landgericht Köln beginnen. Das berichtet die „Welt am Sonntag“. Wegen der Corona-Pandemie war der Termin der Berufungsverhandlung im April verschoben worden. Auf Anfrage der Zeitung habe das Gericht die Ansetzung von drei Verhandlungstagen vor der 5. kleinen Strafkammer bestätigt.

Bei der Vergabe (von): Alexander Vaas (KSK-Direktor), Matthias Manz (Trainer FC Röhlingen), Stefan Kurz (Vorstand FV Unterkochen

Röhlingen ist ein fairer Gastgeber

Es war kein normaler Sonntag in Röhlingen. Denn sonst wären nicht drei Mannschaften mit einem Gutschein über 500 Euro und einem Fußball aus der Mühlbachhalle gegangen. Und alle Vereinsvertreter der Mannschaften wären nicht mit der Gewissheit aus der Halle marschiert, wer denn nun gegen wen in der ersten Runde um den Fußball-Bezirkspokal der Saison 2020/2021 antreten darf. Nach der Vergabe des Fair-Play-Preises für den Altkreis Aalen, ein Gemeinschaftprojekt der Kreissparkasse Ostalb, Intersport Schoell und den „Aalener Nachrichten“/“Ipf- und ...

Zuletzt hat das KSK allerdings wegen diverser Skandale von sich reden gemacht, was die Auflösung der 2.Kompanie durch den Komman

Rechtsextremismus und verschwundener Sprengstoff: Skandalkompanie des KSK verabschiedet sich

Viel Fachwerk und überall Erinnerungen an Hermann Hesse, den berühmtesten Sohn der Stadt. Dass in Calw im Nordschwarzwald, wo Tradition und Tourismus dominieren, auch die derzeit weitaus umstrittenste Bundeswehr-Einheit, das Kommando Spezialkräfte (KSK) mit 1000 Soldaten stationiert ist, spielt im Leben der Stadt und ihrer fast 24.000 Einwohner fast keine Rolle: „Die Soldaten machen sich rar, sehr rar“, sagt die junge Frau, die an diesem Samstag im „Café am Markt“ bedient.

Kommando Spezialkräfte KSK

KSK-Kompanie nach rechtsextremistischen Vorfällen aufgelöst

Die 2. Kompanie des Kommandos Spezialkräfte der Bundeswehr ist am Donnerstag als Reaktion auf rechtsextremistische Vorfälle aufgelöst worden.

Dieser von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) bereits vor vier Wochen angekündigte Schritt sei mit einem Appell in der KSK-Kaserne im baden-württembergischen Calw vollzogen worden, sagte ein Ministeriumssprecher auf Anfrage in Berlin. Einige der Soldaten der Kompanie bleiben im KSK, andere werden an andere Standorte versetzt.

Annegret Kramp-Karrenbauer gibt ein Pressestatement

KSK-Kompanie nach rechtsextremistischen Vorfällen aufgelöst

Die 2. Kompanie des Kommandos Spezialkräfte der Bundeswehr ist am Donnerstag als Reaktion auf rechtsextremistische Vorfälle aufgelöst worden. Dieser von Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) bereits vor vier Wochen angekündigte Schritt sei mit einem Appell in der KSK-Kaserne in Calw vollzogen worden, sagte ein Ministeriumssprecher auf Anfrage in Berlin. Einige der Soldaten der Kompanie bleiben im KSK, andere werden an andere Standorte versetzt.

Zusammen mit Johannes Weber und Werner Stolz vom Architekturbüro Elmar Weber aus Langenau hat sich Pfarrer Jürgen Kreutzer mit d

Der Zahn der Zeit nagt am Kirchengebälk

Die Wallfahrtskirche Hohenstadt ist seit einigen Wochen auf den zwei Längsseiten eingerüstet, derzeit arbeiten die Handwerker im ersten Bauabschnitt der etwa zwei Jahre dauernden Sanierung.

Die kleine Kirchengemeinde Maria Opferung steht erneut vor einer großen finanziellen Herausforderung. Trotz grundlegender Außen- und Innensanierung, die im Jahre 1980 begonnen wurde und die am 1. Juli 1989 mit der feierlichen Altarweihe abgeschlossen wurde, weist die tragende Dachkonstruktion wieder erhebliche, durch Fäulnis bedingte, Schäden auf.

Papa René Millogo mit Florian,16, Yannik 12 und Frank 8.

Helfer in Burkina Faso in Not

Von der Hüttlinger Burkina Faso-Hilfe und deren Gründerin Christel Trach-Riedesser hat unsere Zeitung ein erneuter Spendenaufruf erreicht. So wendet sich Trach-Riedesser an alle Wohltäter mit Dankesworten und beschreibt die schwierige Situation in dem afrikanischen Land. Hier hat besonders den jungen Mitarbeiter René Millogo ein schlimmes Schicksal getroffen.

Unseren dritten jungen Mitarbeiter René Millogo in Burkina Faso hat ein schlimmes Schicksal ereilt: seine Frau Alice (42 Jahre) musste sich im Frühjahr mit starken ...

Tröpfchen und Aerosole können Corona übertragen, hier werden sie in einer Versuchsanordnung sichtbar gemacht.

Den Chören bleibt durch Corona die Luft weg

Chorleiter beschäftigen sich derzeit nicht mit der Frage, ob ihre Sänger besser mit Bach oder mit Mozart zurechtkommen. Die Frage, um die sich seit Beginn der Pandemie alles dreht, ist, mit welcher Geschwindigkeit und Reichweite die Sänger Aerosole und Tröpfchen in die Luft schleudern.

Sichtbar sind diese winzigen Teilchen nicht, aber sie übertragen beim Singen, noch mehr als beim Sprechen, das Coronavirus. Mehrere Studien gibt es in Deutschland inzwischen dazu, die neueste hat der Bayerische Rundfunk veröffentlicht.