Suchergebnis

Der Bauhof-Neubau kostet die Gemeinde rund 1,7 Millionen Euro.

2020 sind große Investitionen geplant

„Für 2020 sind große Investitionen zu stemmen“, sagte Immenstaader Bürgermeister Johannes Henne in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats am Dienstagabend bei der Einbringung des Haushaltsentwurfs für das laufende Jahr. „Wir kommen langfristig nicht umhin, den Ergebnishaushalt unter die Lupe zu nehmen und müssen an der einen oder anderen Stelle sparen“, kündigte er mit Blick auf die nächsten Jahre an. Mehr als sechs Millionen Euro sind für aktuelle Investitionen geplant.

Thomas Dreßen

Abfahrts-Ass Dreßen heiß auf Kitzbühel-Show

Thomas Dreßen ist ein cooler Typ - im Starthaus von Kitzbühel aber wird selbst dem besten deutschen Skirennfahrer etwas anders.

„Dieses Kribbeln hast du nirgendwo sonst“, berichtete der 26-Jährige nach der Rückkehr an den Ort seines größten Erfolges. Vor zwei Jahren verblüffte das Kraftpaket aus Oberbayern die Ski-Welt mit seinem Abfahrts-Coup auf der berüchtigten Streif, nach einem Jahr Verletzungspause greift der Mittenwalder im Alpin-Mekka wieder an.

Konzerngebäude mit Fahnen davor

Verdeckter Machtkampf bei der Metro

Verdeckter Machtkampf bei der Metro: Die Gründeraktionäre des Handelsriesen – Beisheim und Meridian – haben ihre Beteiligungen an der Gesellschaft zu einer faktischen Sperrminorität ausgebaut. Das teilten die Meridian-Stiftung und die Beisheim-Gruppe am Dienstag mit. Der Schritt sei nicht zuletzt ein Versuch, die eigene Position gegenüber dem tschechischen Milliardär Daniel Kretinsky zu stärken, hieß es in informierten Kreisen. „Hier wurde ein Zeichen gesetzt, Kretinsky kommt an uns nicht vorbei.

Die Zivilstreife filmte zwei junge Männer.

Zivile Videostreife filmt Autorennen auf der A8

Die zivile Videostreife der Autobahnpolizeistation Memmingen beobachtete, wie an der Anschlussstelle Günzburg ein Audi und ein BMW in Richtung Stuttgart auffuhren und auf über 200 km/h beschleunigten.

Dabei überholte der BMW den Audi verbotswidrig rechts. Im weiteren Verlauf fuhren die beiden Fahrzeuge ihrem jeweiligen Vordermann, auch unbeteiligten Verkehrsteilnehmern, extrem dicht auf. Kurz vor der Anschlussstelle Leipheim kündigte der Audi-Fahrer dem BMW-Fahrer durch Blinken an, nun von der Autobahn abzufahren, woraufhin beide ...

 Mitte Dezember haben die Technische Werke Schussental (TWS) das Elektrofahrrad-Verleihsystem offiziell eingeweiht.

Leihräder der TWS: Die Hälfte aller Elektrofahrräder wurde demoliert

Es ist ein Angebot für die Bürger, für Pendler und Gäste in Ravensburg und Weingarten: Mitte Dezember haben die Technische Werke Schussental (TWS) das Elektrofahrrad-Verleihsystem offiziell eingeweiht. Wie das Unternehmen mitteilt, haben sich seitdem schon mehr als 600 Menschen als Nutzer registriert und die Räder bereits fast 2000-mal genutzt.

Doch inzwischen gibt es empfindliche Rückschläge, denn Unbekannte haben laut Mitteilung erhebliche Schäden verursacht.

Franz Hermann (l.) und Georg Hafner werben um Spenden für den „Erbacher Notgroschen“.

„Erbacher Notgroschen“ hilft Menschen in großer Not – doch jetzt braucht der Sozialfonds selber Hilfe

Seit sieben Jahren gibt es den „Erbacher Notgroschen“. Zahlreichen Menschen in einer finanziellen Notlage konnte mit Hilfe dieses beim Awo-Ortsverein angesiedelten Sozialfonds schon geholfen werden. Damit das auch weiterhin möglich ist, bitten die Organisatoren Franz Hermann und Georg Hafner um Spenden.

Noch gut erinnert sich Franz Hermann an eine besonders bewegende Geschichte. „Ein Vater und ein Sohn, beide waren sehr krank und so arm, dass sie nichts mehr zum Essen hatten“, erzählt Hermann.

Die Fasnetsausgrabung in Munderkingen wird in diesem Jahr wieder von einem Fernsehteam begleitet.

Fernsehteam wieder beim Glompigen in Munderkingen mit dabei

Die Fasnet in Munderkingen mit all ihren Bräuchen und Traditionen zieht jedes Jahr das Interesse auch von Auswärtigen auf sich. Nachdem 2019 bereits die SWR Landesschau mit einer Liveübertragung aus dem Rathaus bei der Ausgrabung am Glompigen vor Ort war, kommt nun ein weiteres Fernsehteam in diesem Jahr nach Munderkingen.

Die Sendung „Treffpunkt“ des SWR wird am 13. Februar den ganzen Tag vor Ort sein und das Spektakel mit der Kamera festhalten.

Extremer Einsatz

Drei Tote bei Absturz eines Löschflugzeugs in Australien

Feuerkatastrophe von Australien und kein Ende: Beim Absturz eines Löschflugzeugs im Brandgebiet sind am Donnerstag die drei US-Amerikaner an Bord ums Leben gekommen.

Das Flugzeug sei nahe Cooma etwa 100 Kilometer südlich der Hauptstadt Canberra verunglückt, sagte der Feuerwehrchef Shane Fitzsimmons vor Reportern. Zuvor war der Kontakt zu der Maschine abgerissen. Hubschrauber halfen bei der Suche in den Bergen des südöstlichen Bundesstaats New South Wales.

 Chef des Konzerns: Harald Marquardt.

200 Entlassungen bei Automobilzulieferer Marquardt

Der Mechatronikspezialist Marquardt wird am Standort Rietheim-Weilheim (Landkreis Tuttlingen) 200 Stellen abbauen. Das kündigte Firmenchef Harald Marquardt der Belegschaft am Dienstag auf einer internen Informationsveranstaltung an. Der Jobabbau war bereits Mitte des vergangenen Jahres vermeldet worden, fällt nun aber deutlich geringer aus als ursprünglich geplant. Damals war die Rede von bis zu 600 Stellen.

Wie ein Sprecher von Marquardt der „Schwäbischen Zeitung“ sagte, würden die betroffenen Mitarbeiter seit gestern informiert.

Ein Dauerbrenner bei Diskussionen im Gemeinderat: die Jakob-Gretser-Schule

Sanierung des Rathauses ist dringlich

Mit wenigen Wochen Verspätung hat der Gemeinderat am Dienstag einstimmig den Haushalt für das Jahr 2020 beschlossen. Der Ergebnishaushalt hat ein Volumen von 37,2 Millionen Euro, rund 22,2 Millionen Euro werden für Investitionen veranschlagt. Erstmals wurde das Zahlenwerk als Doppik-Haushalt vorlegt und damit der kaufmännischen Form angeglichen. Das bedeutet auch, dass die Abschreibung auf Gebäude und Straßen, rund drei Millionen Euro, jährlich erwirtschaftet werden müssen.