Suchergebnis

Anklage gegen zwei Verdächtige im Fall Köthen erhoben

Rund sechs Wochen nach dem Tod eines 22-Jährigen in Köthen hat die Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen abgeschlossen und zwei Verdächtige angeklagt. Ihnen wird gemeinschaftliche Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen. Die Anklageschrift sei an das Landgericht übergeben worden, teilte die Behörde in Dessau-Roßlau mit. Die beiden 17 und 18 Jahre alten afghanischen Staatsbürger sitzen seit dem Vorfall Anfang September in Untersuchungshaft. Der herzkranke 22-Jährige war in der Nacht zum 9.

Arturo Vidal

Arturo Vidal zu 800 000 Euro Strafe verdonnert

Der frühere Bayern-Star Arturo Vidal muss für eine Disco-Schlägerei 800 000 Euro Strafe zahlen. Das Amtsgericht München erließ einen Strafbefehl über 80 Tagessätze à 10 000 Euro für den Spieler des FC Barcelona. Sein Bruder muss ebenfalls wegen gefährlicher Körperverletzung 120 Tagessätze à 150 Euro bezahlen. Das Amtsgericht München bestätigte am Donnerstag entsprechende Medienberichte.

Die Vidal-Brüder hatten im vergangenen Jahr Ärger in einem Münchner Club.

 Hat der Angeklagte sich nur gewehrt oder die Schlägerei angefangen? Das soll das Rottweiler Landgericht klären.

Massenprügelei nach Klaps auf Po

Schläger oder Geschlagener? Ein 21-jähriger Trossinger sieht sich zu Unrecht wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe verurteilt - und hat deshalb beim Landgericht Rottweil Berufung gegen ein Urteil des Spaichinger Amtsgerichts eingelegt.

Dreh- und Angelpunkt des Prozesses war eine Auseinandersetzung in einem Rottweiler Club, die vor rund einem Jahr stattgefunden hat. Der Angeklagte sei plötzlich angegriffen worden, weil ein junger Mann glaubte, der Trossinger habe seine Freundin „angelabert“.

Schwerer Verkehrsunfall in Unterreitnau. ein Pkw landet an einem alleinstehendem Haus, drei Schwerverletzte, Unfallursache voröa

Raser zerstört gleich mehrere Leben – Geldstrafe

Ziemlich genau ein Jahr ist es her, dass sich auf einer schmalen Landstraße in Unterreitnau ein schrecklicher Unfall ereignet hat: In einer S-Kurve verliert ein Fahrer die Kontrolle über sein Auto. Das Fahrzeug knallt auf eine Hauswand. Mit im Auto sitzt ein damals 18-jähriges Mädchen, das den Unfall nur knapp überlebt – und seitdem schwer behindert ist. Am Mittwochnachmittag musste sich der Fahrer nun vor dem Lindauer Amtsgericht verantworten. Richter Moritz von Engel verurteilte ihn zu einer Geldstrafe und dem Entzug seiner Fahrerlaubnis.

 Der Interregio ist bei dem Zusammenstoß mit dem Lastwagen in Sipplingen so stark beschädigt worden, dass er abgeschleppt werden

Zugunglück mit 16 Verletzten: Lkw-Fahrer ignorierte Verbotsschilder

16 Verletzte und ein Schaden, den die Polizei auf 250 000 Euro schätzt: In Sipplingen ist am Montagmorgen ein Regionalexpress mit einem Lastwagen zusammengestoßen, der die Gleise überquerte. Die genauen Umstände, wie es zu dem Unfall kommen konnte, müssen noch ermittelt werden. Fest steht aber, dass der Lastwagenfahrer mehrere Fahrverbotsschilder ignorierte und um eine Absperrung herumfuhr. Angaben der Pressestelle des Polizeipräsidiums Konstanz zufolge wird gegen den 51-Jährigen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und der ...

«Hexenkessel» in Eppingen

Nach „Hexenkessel“-Vorfall: Kein Fastnachtsumzug in Eppingen

Nach einem Zwischenfall mit einem schwer verbrühten Mädchen beim letzten Fastnachtsumzug zieht Eppingen Konsequenzen. Der Nachtumzug für das Jahr 2019 wurde abgesagt, wie die Kommune in der Nähe von Heilbronn am Mittwoch mitteilte. Die mitwirkenden Zünfte würden informiert. Die Absage des Umzugs gelte zunächst für das kommende Jahr, ergänzte ein Sprecher auf Nachfrage der „Heilbronner Stimme“.

Wegen des Vorfalls muss sich im Dezember ein Mann vor dem Amtsgericht Heilbronn verantworten.

 Die Kugel einer solchen großkalibrigen Waffe hat das 15-jährige Mädchen getroffen.

Mädchen angeschossen: Mutmaßlicher Heckenschütze wieder frei

Es ist weiterhin unklar, wer im Juli ein 15-jährige Mädchen in Bergerhausen angeschossen hat. Der dringende Tatverdacht gegen einen 27-jährigen Biberacher wegen versuchten Mordes ist laut der Staatsanwaltschaft Ravensburg nicht mehr gegeben. Der Haftbefehl wurde aufgehoben, der Verdächtige aus der Untersuchungshaft entlassen. Die Polizei ermittelt dennoch weiter gegen den 27-Jährigen.

Es war am 3. Juli: Eine 15-Jährige war mit ihren fünf Freundinnen auf einer großen Wiese im Bereich Osterberg/Fohrhäldele bei Bergerhausen unterwegs.


Die Polizei ist im Einsatz.

25-Jähriger hält in Tuttlingen die Polizei auf Trab

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es vor einem Lokal in der Unteren Hauptstraße in Tuttlingen zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren männlichen Personen gekommen. Ein 25-jähriger Mann wurde dabei mehrfach geschlagen und getreten. Nach dem Streit soll der Geschädigte einen Unbeteiligten umgestoßen haben.

Anschließend flüchtete der 25-Jährige. Er konnte jedoch unmittelbar nach dem Vorfall von der Polizei vorläufig festgenommen werden.

Zu Gerichtsgebäude umgerüstete Kantine

„Mafia-Prozess“ zieht in Ex-Firmenkantine und pausiert

Der Prozess um eine Bande mutmaßlicher Drogenhändler mit Verbindungen zur Mafia ist am ersten Tag nach dem Umzug in eine Ex-Firmenkantine unterbrochen worden. Das Landgericht Konstanz hatte vier Verhandlungstage eingeplant, bis der erste Zeuge gehört wird - nun ist nach knapp zweieinhalb Tagen vorerst Pause. „Im Grunde haben wir heute schon kein Programm mehr“, sagte der Vorsitzende Richter Arno Hornstein am Dienstag.

Das liege unter anderem am Auskunftsverhalten der neun Angeklagten, so Hornstein.

 Da sich für die Polizisten der Verdacht ergab, der junge Mann könnte unter Drogen stehen, wurde ihm Blut abgenommen.

24-Jähriger verfolgt Spaziergänger und greift Polizisten an

Ein 24-Jähriger hat am Sonntag in Oberelchingen zuerst zwei Spaziergänger verfolgt und danach die verständigten Polizeibeamten angegriffen.

Wie die Polizei mitteilt, ging eine 81-jährige Frau am Nachmittag auf dem Forstweg spazieren. Ein 24-Jähriger, der ebenfalls in diesem Bereich unterwegs war, stellte sich der Frau immer wieder grundlos in den Weg, so dass diese nicht weiter gehen konnte. Ein Zeuge kam der Frau daraufhin zur Hilfe und sorgte dafür, dass sie weiter gehen konnte.