Suchergebnis

 Das Bumbismaale und das Mettenbergerwiible sind zwei der traditionsreichen Einzelfiguren der Immendinger Narrenzunft Strumpfkug

Fasnet und Karneval wollen kooperieren

In einer gemeinsamen Aktion planen die Schwäbisch-Alemannische Narrenvereinigung und die Verantwortlichen des Rheinischen Karnevals, die deutschen Narrentraditionen als UNESCO-Weltkulturerbe listen zu lassen. Darüber berichtete Karl-Heinz Zeller, der Brauchtumsbeauftragte der Immendinger Narrenzunft und Vertreter der Landschaft „Baar“ in der Narrenvereinigung, bei der Hauptversammlung der Strumpfkugler.

Die Kooperation wurde bei Treffen der jeweiligen Vertreter in Köln und in Bad Dürrheim auf den Weg gebracht.

Martin Kaymer

„Saison zum Abhaken“ - Kaymer will guten Abschluss in Dubai

Das Golfjahr 2018 war bisher nicht das des Martin Kaymer: Erneut kein Turniersieg, kein Platz im europäischen Ryder-Cup-Team, in der Weltrangliste abgerutscht bis auf Position 153, dazu die Trennung von seinem langjährigen Caddie. Kaymer selbst spricht von „einer Saison zum Abhaken“.

Aber der zweimalige Major-Sieger blickt optimistisch nach vorne. In der Wüste von Dubai will der 33-Jährige aus Mettmann ab diesem Donnerstag beim millionenschweren Finale der European Tour die verkorkste Saison mit einem starken Finish noch retten.

Bundestrainer

Löw setzt wieder auf junges Sturm-Trio - Reus fehlt

Ohne den verletzten Marco Reus, aber wieder mit dem Turbo-Sturm um Timo Werner, Serge Gnabry und Leroy Sané will Bundestrainer Joachim Löw das Testländerspiel gegen Russland bestreiten.

Im Angriff der Fußball-Nationalmannschaft soll das Trio wie zuletzt beim 1:2 in Frankreich auch am Donnerstag in Leipzig beginnen. „Die Drei vorn haben es gut gemacht. Die Tendenz geht dahin, dass die Drei wieder beginnen“, sagte Löw am Mittwoch vor dem Abschlusstraining.

Lachen verboten

Lachen verboten

Mit dem Erfolgsstück „Trashedy“, das heute um 19.30 Uhr zu sehen ist, startet im Kiesel das Schauspiel-Programm der neuen Spielzeit. Die kluge, amüsante und temperamentvolle Choreografie der Gruppe Performing Group aus Köln, deren Titel mit den Worten „Trash“ und „Tragedy“ im Sinne von „Abfall-Tragödie“ spielt, zeigt, welchen Einfluss unsere tägliche Lebensweise auf die Umwelt hat. Sie richtet sich an Jugendliche ab 13 Jahren ebenso wie an Erwachsene, heißt es in der Ankündigung de Veranstalters.

Rainer Schüttler

Ein echter Trainer-Coup: Schüttler künftig an Kerbers Seite

Im Urlaub auf den Malediven genießt Wimbledonsiegerin Angelique Kerber ihre Ruhe - in der Heimat hat sie mit der Verpflichtung ihres neuen Trainers für einen echten Aufreger in der Tennis-Szene gesorgt.

Was sich zuletzt schon als Gerücht angedeutet hatte, bestätigte Kerbers Management nun: Mit dem Ex-Profi und früheren Australian-Open-Finalisten Rainer Schüttler will die 30 Jahre alte Kielerin ihren erfolgreichen Weg fortsetzen.

Schüttler tritt die Nachfolge des Belgiers Wim Fissette an.

Yelp an der Börse

Yelp muss Schadenersatz an Fitness-Studios zahlen

Das Online-Portal Yelp soll wegen zu schlechter Bewertungen Schadenersatz an drei Fitness-Studios aus dem Münchner Umland zahlen. Das Oberlandesgericht (OLG) München entschied am Dienstag zugunsten der Betreiberin.

Sie soll nun knapp 800 Euro pro Studio bekommen - plus Zinsen. Außerdem soll Yelp die Prozesskosten übernehmen und künftig in Deutschland alle Bewertungen in die Gesamtwertung einschließen - nicht nur diejenigen, die als „empfohlen“ deklariert werden.

Pieter Bruegel - „Das vollständige Werk“

Wann Pieter Bruegel geboren wurde, weiß niemand. Aber sein Todestag jährt sich im kommenden Jahr zum 450. Mal. Das Kunsthistorische Museum in Wien, für Bruegel-Bewunderer auch sonst eine der ersten Adressen, zeigt aus diesem Anlass eine umfangreiche Ausstellung.

Der Taschen Verlag widmet dem großen Künstler aus den Niederlanden indes einen großformatigen, fast 500 Seiten dicken Bildband, der in vieler Hinsicht herausragend ist, schon deshalb, weil er einen umfassenden Überblick über Bruegels faszinierendes Werk gibt.

Karen Duve

„Fräulein Nette“ - Roman über vergessene Dichterin

Annette von Droste-Hülshoff gehört nicht gerade zu den angesagten Autorinnen der Gegenwart.

Über die Dichterin und ihr Leben dürften die meisten Zeitgenossen wenig mehr wissen, als dass sie „Die Judenbuche“ geschrieben hat, am Bodensee gestorben ist und auf dem 20-Mark-Schein zu sehen war. Nichts davon wird in „Fräulein Nettes kurzer Sommer“ erwähnt, dem neuen, ausgesprochen gelungenen Roman von Karen Duve.

Sie widmet sich den jungen Jahren der heute fast vergessenen Schriftstellerin (1797-1848).

Roman Neustädter

Neustädter und Rausch mit Russland zu Gast

Für Roman Neustädter und Konstantin Rausch ist es ein pikantes Wiedersehen. Lange spielten die beiden Fußballprofis für Deutschland - nun treten die beiden Verteidiger mit dem russischen Doppeladler auf der Brust gegen die DFB-Elf an.

Die Partie in Leipzig ist für die Ex-Bundesligaspieler auch so etwas wie späte Genugtuung. Schließlich waren sie für die Fußball-WM in Russland, bei denen die Gastgeber in rasanten Partien unter anderem im Luschniki-Stadion für Überraschungen sorgten, nicht nominiert - und das, obwohl sie doch ...

 So soll auf dem Gelände der Hindenburgkaserne gewohnt werden.

Neue Wohnungen entstehen auf altem Kasernengrund

Das kommunale Wohnungsunternehmen UWS und die genossenschaftlich organisierte Ulmer Heimstätte realisieren gemeinsam ein Projekt auf dem ehemals militärisch genutzte Areal der Hindenburgkaserne. Auf einem Grundstück entlang des Weinbergweges werden 164 Wohnungen mit Tiefgarage, eine integrierte Quartiersgarage sowie 950 Quadratmetern gewerbliche Nutzfläche entstehen.

Am Auswahlverfahren nahmen renommierte Architekturbüros aus Stuttgart, München, Wien, Wuppertal, Köln, Augsburg und Ulm teil.