Suchergebnis

Silvio Heinevetter

„Danke, Berlin“: Heinevetter reist selbstbewusst nach Köln

Am Ende ließ Silvio Heinevetter das Mikrofon einfach fallen. „Danke, Berlin“: Das waren die letzten Worte des Handball-Nationaltorhüters an die Zuschauer in der Hauptstadt nach seiner Glanzleistung beim 31:23 gegen Serbien.

Anschließend verabschiedete sich der 34-Jährige von der Berliner Arena und damit auch von seiner Wahlheimat. „Das Berliner Publikum hat uns fantastisch getragen. Ich hoffe, das wird in Köln genauso“, sagte Heinevetter.

Ford-Produktion

Ford-Betriebsrat übt harsche Kritik am Management

Nach Bekanntgabe von Sanierungsplänen bei Ford Europa mit seiner Zentrale in Köln hat der Betriebsrat das Management scharf kritisiert. Die Firma habe aktuelle Entwicklungen - etwa den Trend zum Geländewagen (SUV) - verschlafen.

Außerdem seien wegen einer schlechten internen Struktur zu spät Entscheidungen getroffen worden, sagte der Betriebsratschef des Ford-Europaablegers, Martin Hennig, der Deutschen Presse-Agentur in Köln. „Es werden viel zu viele Berichte geschrieben oder Meetings abgehalten, die gar nicht nötig sind.

Gudmundur Gudmundsson

Islands pochendes „Handballherz“ - Kritik von Gudmundsson

In den Katakomben der Münchner Olympiahalle wurde Gudmundur Gudmundsson bei aller Höflichkeit doch ein klein wenig ungehalten. Die enge Taktung bei der Spielplangestaltung missfällt dem Nationaltrainer von Deutschlands erstem Hauptrundengegner Island bei der Handball-WM gründlich.

„Ich finde, das ist nicht in Ordnung. Ich finde, das muss man ändern“, echauffierte sich der 58-Jährige vor dem Duell mit dem Co-Gastgeber am Samstag (20.30 Uhr) in Köln.

 Konrad Beikircher:„Passt schon!“

Ein besessener Geschichten-Erzähler

Seit 23 Jahren steht er hauptberuflich auf der Bühne, macht Kabarett, Lesungen und musikalische Soirées. Am Freitag, 25. Januar, um 20 Uhr feiert er seine Premiere auf der „Bühne im Anger“: Konrad Beikircher (73) bringt dann erstmals eines seiner Programme in der Angerhalle in Tuttlingen-Möhringen auf die Bühne. „Passt schon!“ heißt es.

Darin wirft der besessene Geschichten-Erzähler einen Blick auf Menschen, Sprache und Regionen, auf die ganze „Beikircher-Galaxis“.

Gudmundur Gudmundsson

Trainer von Deutschlands WM-Gegner kritisiert Spielplan

Der Trainer von Deutschlands erstem Hauptrundengegner bei der Handball-WM, Gudmundur Gudmundsson, hat die enge Taktung bei der Spielplangestaltung kritisiert. Die Isländer um den früheren Coach von Bundesligist Rhein-Neckar Löwen kommen bis inklusive Sonntag auf vier Partien in nur fünf Tagen. „Ich finde, das ist nicht in Ordnung. Ich finde, das muss man ändern“, sagte der 58-Jährige vor dem Duell mit Deutschland am Samstag (20.30 Uhr) in Köln. „Man muss darüber reden und nicht nur in einem Zimmer meckern.

Team Deutschland

Halbfinale winkt: DHB-Team heiß auf WM-Hauptrunde

Über den Wolken herrschte im Flieger der deutschen Handballer auf dem Weg von Berlin nach Köln Hochstimmung.

Nach der überzeugenden WM-Vorrunde geht die DHB-Auswahl in der Domstadt mit breiter Brust in den Kampf um das erhoffte Halbfinal- Ticket und setzt dabei neben der eigenen Stärke auf die Euphorie der Zuschauer. „Wir haben den Vorteil, dass wir immer einen Energieschub bekommen von den Rängen. Wir haben es in der eigenen Hand mit den Fans im Rücken“, sagte Bundestrainer Christian Prokop vor dem ersten Hauptrundenspiel ...

Das Team von Kroatien feiert

Kroatien bezwingt Spanien: Island nächster deutscher Gegner

Kroatien hat das Duell der kommenden deutschen WM-Kontrahenten gegen Spanien gewonnen und zieht ohne Punktverlust in die Hauptrunde ein. Der EM-Fünfte um den Kieler Starspieler Domagoj Duvnjak bezwang den Europameister am Donnerstag in München im letzten Gruppenspiel mit 23:19 (13:10). Die von ihren Fans lautstark nach vorne getriebenen Kroaten hatten die Spanier in einem intensiven Schlagabtausch nach einem Stotterstart im Griff und nehmen 4:0 Punkte in die nächste Runde mit.

Deutsche Handballer siegen gegen Serbien - Vorrunde zuende

Deutschlands Handballer haben die Vorrunde bei der Heim-WM ungeschlagen abgeschlossen. Im letzten Gruppenspiel kam das Team von Bundestrainer Christian Prokop vor 13 500 Zuschauern in Berlin zu einem 31:23 gegen Serbien. Beste Werfer für die DHB-Auswahl, die 3:1 Punkte in die Hauptrunde nach Köln mitnimmt, waren Matthias Musche mit fünf Toren sowie Paul Drux und Jannik Kohlbacher mit jeweils vier Toren. Die Abschlussplatzierung der deutschen Mannschaft in der Gruppe A und der erste Gegner in der nächsten WM-Phase am Samstag standen noch nicht ...

Uwe Gensheimer

Deutschlands Handballer siegen souverän gegen Serbien

Jetzt kann die heiße WM-Phase beginnen: Die deutschen Handballer haben sich mit einem lockeren Erfolg gegen Serbien auf die Hauptrunde der Heim-WM eingestimmt.

Das Team von Bundestrainer Christian Prokop setzte sich im abschließenden Vorrundenspiel in Berlin mit 31:23 (16:12) gegen die Serben durch, die bereits vor dem Spiel keine Chance mehr auf den Einzug in die Zwischenrunde hatten. Die DHB-Auswahl zieht dagegen am Freitag mit 3:1 Punkten nach Köln um, wo am Samstagabend (20.

 Beim 1:4 im letzten Aufeinandertreffen vergaben die Schwenninger gegen die Kölner Haie zu viele Chancen. Hier konnten Markus Po

Wild Wings wollen den Köln-Fluch beenden

Die Wild Wings stehen in der Deutschen Eishockey-Liga vor einem rheinischen Wochenende: Am Freitag gastieren um 19.30 Uhr die Kölner Haie in der Helios-Arena, am Sonntag spielen die Schwenninger um 14 Uhr in Düsseldorf.

Die beiden rheinischen Erzrivalen standen sich am vergangenen Samstag im Wintergame vor 47 011 Zuschauern im Kölner Fußballstadion gegenüber. Die DEG siegte nicht zuletzt dank zweier Treffer des Ex-Kölner Philip Gogulla mit 3:2 nach Verlängerung.