Suchergebnis

 Beeindruckte mit der schnellsten Zeit: Victoria Rohrmuss auf Compte Noir.

Trotz Pech bleibt Essingen vorn

ESSINGEN - Die Ostalb Horse Tour 2018 ist zu Ende. Beim Herbstturnier in Essingen fand auch die letzte Jugend-Etappe statt. Sieben Jugend-Teams sind in diesem Jahr am Start und kämpfen wie die Großen um eine möglichst gute Platzierung, um am Ende auf dem Siegertreppchen zu stehen. Erneut haben die Junioren dieselbe Anzahl an Stationen zu absolvieren, wie die Großen. Auch sie mussten nach Jagstzell und Rindelbach in Essingen noch einmal an den Start.


 Sicherte sich mit ihrem Team den ersten Platz in Essingen: Gina-Maro Fröhlich auf Quissini.

Reitsport Blank gewinnt die Tour

Beim Herbstturnier am vergangenen Wochenende in Essingen ist die letzte Etappe der Ostalb Horse Tour 2018 ausgetragen worden. Erneut war die Springserie zu Gast in Essingen.

Am Start waren sechs Teams, die alle um den begehrten Platz auf dem Siegertreppchen kämpften. Den Anfang machten die Reiter, die in der Kategorie L starteten, dann folgten die Reiter der Kategorie M. Aus jedem Team mussten je zwei Reiter über die Hindernisse der betreffenden Kategorie springen.


 Analena Feuchter wird am Wochenende in Essingen wieder alles geben.

Großes Finale steht an

Die nächste Etappe der Ostalb Horse Tour steht an. Die erfolgreiche Springserie geht am Wochenende beim Turnier in Essingen in die letzte Runde. Die Tour, die es schon seit dem Jahr 2004 gibt, ist auch in diesem Jahr zu Gast in Essingen. Hier findet erneut die letzte Etappe der Springserie statt. Auftakt ist am Samstag Abend mit der Tour für die „Großen“. Hier werden sechs Teams um den Sieg kämpfen.

Den Anfang machen die Reiter, die in der Kategorie L starten, dann folgen die Reiter der Kategorie M.


Annika Link vom Team Ipf- und Jagstzeitung.

Entscheidung in Essingen

Die Ostalb Horse Tour besteht inzwischen seit 2004. Beim Springturnier am vergangenen Wochenende in Rindelbach fand die zweite Etappe dieser Springserie statt. Erstmals war die Ostalb Horse Tour zu Gast beim Springturnier in Rindelbach.

Am Start waren sechs Teams, die alle um den begehrten Platz auf dem Siegertreppchen kämpften. Den Anfang machten die Reiter, die in der Kategorie L starteten, dann folgten die Reiter der Kategorie M.

Aus jedem Team mussten je zwei Reiter über die Hindernisse der betreffenden Kategorie ...


Hände hoch bei der Siegerehrung.

Vier schnelle Nullrunden tragen zum Erfolg bei

Die Ostalb Horse Tour besteht inzwischen seit 2004. Beim Horse Summer Meeting am vergangenen Wochenende in Jagstzell fand die erste Etappe dieser Springserie statt. Auch in diesem Jahr war die Ostalb Horse Tour zu Gast beim Horse Summer Meeting in Jagstzell. Die erste Etappe der beliebten Springserie stand auf dem Programm.

Am Start waren sechs Teams, die alle um den begehrten Platz auf dem Siegertreppchen kämpften. Den Anfang machten die Reiter, die in der Kategorie L starteten, dann folgten die Reiter der Kategorie M.

Es zählt die Teamleistung

Die Ostalb Horse Tour geht in die nächste Runde. Die erfolgreiche Springserie startet am Wochenende beim Horse Summer Meeting in Jagstzell.

Die Ostalb Horse Tour gibt es schon seit 2004. Auch in diesem Jahr ist diese Tour zu Gast in Jagstzell. Hier findet die erste Etappe der Springserie statt. Auftakt ist am Samstagabend mit der Tour für die „Großen“. Hier werden sechs Teams um den Sieg kämpfen. Den Anfang machen die Reiter, die in der Kategorie L starten, dann folgen die Reiter der Kategorie M.