Suchergebnis

Maurizio Sarri

„Neue Ära“ für Juve - Sarri kommt vom FC Chelsea nach Turin

Der Wechsel von Chelsea-Coach Maurizio Sarri zu Juventus Turin ist perfekt. Nach wochenlangen Spekulationen verkündete Juventus Turin, dass der 60-Jährige einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben habe. „Willkommen bei Juventus!“, schrieb der Club.

Sarri folgt beim italienischen Spitzenclub um Superstar Cristiano Ronaldo und die Deutschen Sami Khedira und Emre Can auf Massimiliano Allegri. Dieser hatte Juve seit 2014 trainiert und will sich nun eine Auszeit nehmen.

Paul Pogba

Pogba will Manchester United offenbar verlassen

Der französische Fußball-Weltmeister Paul Pogba von Manchester United hat über einen möglichen Vereinswechsel in diesem Sommer gesprochen.

„Nach dieser Saison und allem, was in dieser Saison passiert ist, mit meiner Saison, die auch meine beste war, denke ich mir, es könnte eine gute Zeit für eine neue Herausforderung woanders sein“, wird der Mittelfeldspieler von britischen Medien aus Tokio zitiert. Pogba, der 2016 von Juventus Turin zu den Red Devils gewechselt war, wird mit Real Madrid in Verbindung gebracht.

 Nicht nur für die knapp 100 Musiker immer wieder ein überwältigendes Erlebnis, auch die Zuhörer sind vom gemeinsamen musikalisc

Serenade eröffnet Kirchheims musikalischen Sommer

Zum dritten Mal ist der „Musikalische Sommer“ des Musikvereins Kirchheim mit einer gemeinsamen Serenade aller beteiligten Musiker eröffnet worden. Und auch dieses Jahr war diese gemeinsame Serenade zu Füßen des Klosters ein Hörgenuss der besonderen Art.

Vier Dirigenten, knapp 100 Musiker aus drei Kapellen, die Sprache der Musik ist eben universell und kennt keine Grenzen. Als einziger männlicher Dirigent hat Thomas Jatzkowsky von der Stadtkapelle d’Riaser Oettingen dieses auch für die Musiker immer wieder besondere Ereignis mit der ...

Luka Jovic

Jovic, Foden, Kean: Die möglichen Stars der U21-EM

Luka Jovic reist als zukünftiger Real-Madrid-Profi zur U21-EM nach Italien, andere Jungstars hoffen noch auf einen Wechsel zu einem großen Verein oder eine Zukunft in der A-Nationalmannschaft.

Bei dem Turnier in Italien treffen zahlreiche gestandene Profis aus Europas Top-Ligen aufeinander. Ein Überblick über die möglichen Stars der U21-EM vor dem Auftakt am Sonntag:

Luka JOVIC (21 Jahre/Serbien/Eintracht Frankfurt): Für geschätzte 65 bis 70 Millionen Euro wechselt Jovic zu Real Madrid.

Thomas Tuchel

Kampf um Fußball-Talente: Blick über die Grenze

Der französische Spitzenclub PARIS SAINT-GERMAIN sucht in Zukunft auch in Deutschland nach Fußball-Talenten. PSG will eine Akademie für Jugendliche in Nordrhein-Westfalen eröffnen - Standorte sind Düsseldorf und Oberhausen.

Frankreichs Meister arbeitet dabei mit der Football Academy Düsseldorf GmbH zusammen, ab September will man ganzjährig an den beiden Standorten am Ball sein. Jungen und Mädchen zwischen sechs und 16 Jahren sollen professionell trainieren können.

Massimiliano Allegri

Scheidender Juve-Coach Allegri nimmt ein Jahr Auszeit

Der scheidende Juve-Trainer Massimiliano Allegri will sich eine Auszeit nehmen. Er werde ein Jahr pausieren, „auch weil ich das Privatleben wieder ein bisschen in die Hand nehmen muss“, sagte der Erfolgscoach laut Nachrichtenagentur Ansa bei einer Veranstaltung in Mailand.

„Ich brauche dieses Jahr, um (meine Akkus) für das kommende aufzuladen.“ Der 51-Jährige trainierte die Mannschaft mit Cristiano Ronaldo und den Deutschen Emre Can und Sami Khedira seit 2014 und hatte mit dem Club zahlreiche Titel gewonnen.

Maurizio Sarri

Verhandlungen von Juventus über Sarri kurz vor Abschluss

Der Wechsel von Chelsea-Coach Maurizio Sarri zu Juventus Turin steht laut italienischen und britischen Medien kurz bevor. Die Verhandlungen liefen und könnten noch heute zum Abschluss kommen, berichtete unter anderem die „Gazzetta dello Sport“.

Nach Informationen der Sender Sky Sport Italia und BBC haben sich der FC Chelsea und der italienische Rekordmeister auf eine Ablösesumme geeinigt. Seit Wochen wird über den Wechsel des 60-Jährigen spekuliert.

Ralf Rangnick

„Bild“: Rangnick soll ein Kandidat beim FC Chelsea sein

Ralf Rangnick soll laut Informationen der „Bild“-Zeitung auf einer Liste der Trainer-Kandidaten beim FC Chelsea stehen, für den Fall, dass Maurizio Sarri den Europa-League-Sieger verlässt.

Neben dem ehemaligen Trainer und Sportdirektor des sächsischen Fußball-Bundesligisten RB Leipzig stehen dem Boulevardblatt zufolge auch Chelseas Vereinsikone Frank Lampard und der Spanier Rafael Benitez in der engeren Auswahl.

Die „Bild“ schrieb aber auch, dass das nicht heiße, dass es bereits Verhandlungen gebe.

Dauerbrenner

Kimmich spielt jede Minute - Sané bester Torschütze

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat ein wechselvolles Umbruchjahr mit fünf Siegen, drei Unentschieden und zwei Niederlagen hinter sich.

Auf den Abstieg in die zweite Liga der Nations League folgte am Saisonende der erfolgreiche Start mit drei Siegen in die Qualifikation für die Europ 2020.

29 Spieler kamen in den zehn Partien zum Einsatz. Einer war immer dabei: Joshua Kimmich. Der 24 Jahre alte Bayern-Profi absolvierte die kompletten 900 Spielminuten.

Lionel Messi

„Forbes“: Lionel Messi bestbezahlter Sportler

Lionel Messi ist nach Berechnungen des Magazins „Forbes“ der derzeit bestbezahlte Sportler der Welt.

Nach einer Schätzung des US-Wirtschaftsblattes brachte es der argentinische Fußball-Superstar vom FC Barcelona in den vergangenen zwölf Monaten auf ein Einkommen von 127 Millionen Dollar, umgerechnet 112 Millionen Euro. Auf Platz zwei folgt demnach Messis ewiger Rivale Cristiano Ronaldo von Juventus Turin mit 109 Millionen Dollar (96 Millionen Euro) vor dem Brasilianer Neymar.